Fahrerflucht?

restorator

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
459
Hallo folgede Situation:
Meine Freundin hat gestern abend beim einparken vor der Haustüre einen BMW angedötscht bzw geglaubt sie hätte ihn angedötscht. Sie hat nachgeschaut aber keinen Schaden finden können (21.30Uhr - dunkel). Heute morgen hatte sie einen Zellel der Polizei an der Windschutzscheibe das sie jemand beobachtet hätte an den Wagen gedötscht zu sein. Darufhin hat sie nochmal nachgesehen und einen Kratzer an der Stoßstange des BMW´s festgestellt.
Was passiert nun?
Anzeige wegen Fahrerflucht ist klar- Aber was wird es an Strafe geben?
Fahrverbot? Wie Lange? Strafe? usw.


PS: Bitte nur "Ich weiß", nicht ich könnte mir vorstellen bla bla bla..... "Antworten"

MfG der Restor
 
Zuletzt bearbeitet:

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.801
Ich weiß nicht ich könnte mir vorstellen......

es wird KEINE Anzeige geben, der Schaden wird über die Versicherung
abgewickelt, Sie muss sich unbedingt gleich melden und die Sachlage
erklären. Unten an der Stoßstange kann man was übersehen...
 

vegas-

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2005
Beiträge
360
Ich weiß, dass sie schnell zur Polizei, die Sache mit dem Halter des BMW und es danach mit ihrer Versicherung klären sollte.
 

Lukas the brain

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.603
Das Shcaden muss gleich bei der Versicherung gemeldet werden. Anzeige gibts nicht (in der Regel)
 

restorator

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
459
hat sie gemacht, Polizei meinte das es bis zu 15000Eur Strafe geben kann was natürchlich blödsinn ist. Dann würde ja jemandem der einen umfährt der Kopf abgehackt werden müssen!
 

restorator

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
459
Tja, gut. Naja ist hat die frage ob die 24/28 Stunden regel bei vorzeitigem Eintreffen der Polizei noch greift!?
 

stadtkind

Mitglied
Mitglied seit
06.10.2003
Beiträge
4.659
restorator schrieb:
hat sie gemacht, Polizei meinte das es bis zu 15000Eur Strafe geben kann was natürchlich blödsinn ist.
Von passiert nichts bis zu eben dieser Aussage ist alles möglich, so etwas nennt man Ermessensspielraum. Da von uns hier niemand dabei war, kann hier kaum jemand genauere Angaben machen.

Also, fangt mal an mit sparen ... :D

Im Übrigen bin ich kein Anwalt und erzähle gerne mal Blödsinn.

:augen:
 

snoop69

Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
restorator schrieb:
Tja, gut. Naja ist hat die frage ob die 24/28 Stunden regel bei vorzeitigem Eintreffen der Polizei noch greift!?
Nein, logischerweise nicht:
Die Feststellungen müssen freiwillig erfolgen. Risiken für den Unfallbeteiligten bestehen darin, dass die Schadenshöhe nicht richtig eingeschätzt wird oder dass die Feststellungen bereits auf anderem Wege erfolgt sind.
Nachdem die Polizei ja schon Bescheid weiß, ist der fettgedruckte Teil erfüllt....
 

Lestrade

Mitglied
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
27
Seit wann pappt eigentlich die Polizei einen Zettel wegen Fahrerflucht an den Wagen? Bei falschem parken oder so verstehe ich das ja noch, aber bei angeblicher Fahrerflucht?

Von wem wurde sie denn gesehen? Ist ne' nette Methode den Nachbarn zu ärgern...
 

djdc

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2004
Beiträge
2.751
restorator schrieb:
Anzeige wegen Fahrerflucht ist klar- Aber was wird es an Strafe geben?
Fahrverbot? Wie Lange? Strafe? usw.
Abhängig von ihrem Anwalt und der Laune des Richters. ;)

Bei solchen Kleinigkeiten wird aber im Normalfall einfach der Schaden bezahlt und gut ist.
 

Jools

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
akkarin schrieb:
früher jedenfalls :o
ist immer noch so, nur heute sind die Stoßfänger meist lackiert der Optik zuliebe. Aber mir ist es immer noch lieber eine zerkratzte oder zerbeulte Stoßstange zu haben, anstatt das ich ne Delle im Kühlergrill/Motorhaube habe ;)
 

Killabee24

Mitglied
Mitglied seit
28.10.2006
Beiträge
927
Also ich habe noch nie gehört, dass dei Polizei ZETTEL an die WINDSCHUTZSCHEIBE hängt und BEHAUPTET, dass jemand Deine Freundin beim einparken gesehen hat! Die Polizei wird sich da informieren und dann zu DEINER FREUNDIN PERSÖNLICH kommen, aber keinen Zettel an die Scheibe klemmen! Das wirst Du doch nicht glauben oder?
Ich denke mir, dass der Fahrer des BMW da einfach gut geschalten hat und den Zettel geschrieben hat!
 

restorator

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
459
Was Drogen alles anrichten können!

Killabee24 schrieb:
Also ich habe noch nie gehört, dass dei Polizei ZETTEL an die WINDSCHUTZSCHEIBE hängt und BEHAUPTET, dass jemand Deine Freundin beim einparken gesehen hat! Die Polizei wird sich da informieren und dann zu DEINER FREUNDIN PERSÖNLICH kommen, aber keinen Zettel an die Scheibe klemmen! Das wirst Du doch nicht glauben oder?
Ich denke mir, dass der Fahrer des BMW da einfach gut geschalten hat und den Zettel geschrieben hat!

@Wienerwürstchen: Sinngemäß bitte setzen sie sich mit der nächsten Poliezeidinststelle in Verbindung. Bla, bla, bla.... usw.

Ja, genau das schreibt irgendein Nachbar. Der hat dann einen Kumpel bei der Polizei der auch direkt bescheid weiß als sie da heute morgen angerufen hat. Der kennt dann ihr Nummernschlid und auf wessen Namen der Wagen läuft. Ja, sicher....... ;)

Sag mal zuviele Drogen genommen???
 

Mure

MacUser Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
365
Ich würde sagen es war dunkel ich konnte nichts erkennen, da der Wagen dort öfter steht wollte ich im Hellen noch mal nachsehen und wenn ich den Kratzer dann gesehen hätte, hätte ich mich beim Besitzer gemeldet. Fertig.

Kein Gericht der Welt hält sich mit so einer Scheiße auf. Du wirst keine Konsequenzen tragen müssen.

Meiner Frau ist mal einer während der Fahrt ins Auto und meine Frau wurde durchgeschüttelt. Da sie einen alten Ford Fiesta fährt hatte der nur einen Kratzer an der Stoßstange. Wir haben dann die Polizei angerufen und die meinten das sie den Fahrer ausfindig machen und sie für so eine Lapalie keine Anzeige stellen werden.

Wir haben das dann unter uns geklärt und der junge Mann hat auch noch seinen Führerschein obwohl er in der Probezeit war bzw. ist.