eyeTV etc. für G3?

  1. artivity

    artivity Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    eyeTV scheint nur ab G4 zu funktionieren? Lässt sich das umgehen oder gibts andere Produkte, die mit harmonieren?
     
    artivity, 27.03.2007
  2. don_michele1

    don_michele1MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    122
    Das würde mich auch interessieren. Lt. performa scheint die Limitierung auf G4 nur softwarebedingt zu sein. Weiß jemand mehr?
     
    don_michele1, 06.04.2007
  3. performa

    performaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    253
    Wenn ich mich recht entsinne, dann gibt's Uralt-Versionen von EyeTV, die sich mit G3 begnügen.

    Mit was für alter Hardware zusammenspielen, und welche Technologien sie unterstützen, weiß ich nicht (DVB-T, DVB-S). Vermutlich nichts, was halbwegs neu ist...

    Elgato hat wohl eine Menge mit Altivec/Velocity Engine des G4s implementiert, las ich mal. (Ist ja auch im Grunde in den allermeisten Fällen der Grund für ein "G4 only", und hier nur plausibel). Deshalb ist dem nicht so beizukommen.
     
    performa, 06.04.2007
  4. LaForce

    LaForceMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    3
    Um MPEG-2 in Echtzeit zu dekodieren, benötigst Du einen schnelleren Computer als einen G3. Es gab mal ein altes EyeTV, das mit MPEG-1 aufgezeichnet hat. Das geht auch am G3. Alles was aktueller ist, geht nicht.
     
    LaForce, 10.04.2007
  5. herrmueller

    herrmuellerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    EyeTV in der aktuellsten Version funktioniert auch mit einem G3, trotz das Elgato nein sagt. Es sind nur viele Funktionen nicht benutzbar.
     
    herrmueller, 10.04.2007
  6. don_michele1

    don_michele1MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    122
    bei der Installation von eyetv auf meinem G3 iBook 800MHz kommt die Meldung, dass die software nur auf einem G4 installiert werden kann.
     
    don_michele1, 10.04.2007
  7. AerynSun

    AerynSunMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.04.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe gerade vom Elgato-Support die Nachricht bekommen, daß sämtliche DVBT-Elgato-Produkte sowieso nur mit OS 10.4 funktionieren, d.h. wenn du auf deinem G3 kein 10.4 hast, kannst du's bei Elgato knicken.
    Gruß,
    Aeryn.
     
    AerynSun, 10.04.2007
  8. weebee

    weebeeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    39
    Dass die Kunden bei dem Chaos nicht mehr durchblicken, ist ja bekannt und nur zu verständlich. Dass aber ELgato selbst nicht mehr durchblickt ist bedenklich. (Hoffentlich irre ich mich jetzt nicht.) Soweit ich mich erinnern kann, liefen die Migila-Sticks und auch die Terratecs, die noch unter dem Elgato-Logo verkauft wurden unter EyeTV 1.8.irgendwas. Und diese Version lief noch unter Tiger.

    Dass man USB-2 für die Bandbreite benötigt, halte ich übriges auch für ein Gerücht. Die üblichen DVB-T-Programme senden mit einer Bitrate von etwa 2.5 MBit, das ist ein Viertel von dem was USB 1 schafft. Sicherlich, wenn man alle vier Programme eines Bouquets gleichzeitig in den Rechner übetragen will, wirds eng.

    Wie auch immer: Ich hab's nie verstanden, dass Elgato auf die Zielgruppe "alte Rechner als EyeTV-Mediarechner weiternutzen" verzichtet. Vielleicht haben die schon genug verdient?
     
    weebee, 10.04.2007
  9. performa

    performaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    253
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Elgato einfach angibt, was sie "unterstützen". Siehe auch die Tatsache, dass EyeTV 2.x noch auf G3-Macs startet (aber eben viele Features fehlen).

    ...was uns auch irgendwie nicht wundert, weil "Tiger" ja die aktuelle Version von OS X ist, oder? ;)

    Und ich vermute, hier liegt auch das "Problem".
    DVB-T sendet ja zunächst mal einen Stream an den Rechner.
    Die Frage ist, ob der Tuner diesen in die - normalerweise 3-4 Programme pro Kanal/Bouquet - "aufdröselt", bevor er sie an den Rechner schickt.
    Normale moderne DVB-T-Tuner sind technisch allerdings eine ziemlich "einfache" und "dumme" Angelegenheit (Note: Ich weiß nicht hundertprozentig, wie's im Detail funktioniert - aber das "Problem" kann ich mir vorstellen).

    Und für ein komplettes Bouquet mit 13,27 Mb/s reicht USB1.1 eben nicht.

    Ja, sozusagen.
    Es lohnt sich schlicht nicht, noch für G3s zu entwickeln.
    Die CPUs sind relativ lahm, sie verfügen über kein Altivec.
    Man schafft sich dadurch (salopp gesagt) nur mehr Probleme, als man an Kunden gewinnt ...
     
    performa, 10.04.2007
  10. herrmueller

    herrmuellerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Das muss man doch garnicht installieren, sondern einfach in den Programme Ordner ziehen und starten.
     
    herrmueller, 11.04.2007
Die Seite wird geladen...