EyeTV: dauernde Abstürze, Force Quit nicht möglich

  1. sheep

    sheep Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    Hallo allerseits

    Ich habe seit Wochen grosse Probleme mit EyeTV: es stürzt DAUERND ab, manchmal während Aufnahmen (besonders mühsam) oder einfach nur beim Gucken. Manchmal erscheint auch aus heiterem Himmel ein blaues Bild mit "No Signal" und dann kann es sogar vorkommen, dass der USB-Treiber komplett abstürzt (so denke ich; Maus und Tastatur weg etc.). Wenn ich es jeweils per Force Quit abschiesse, bleibt es dennoch im Dock und lässt sich nicht wieder starten, bevor ich mich aus- und wieder einlogge.

    Das Ganze scheint erst so zu sein, seit ich ein MacBook habe, auf dem Powerbook lief es eigentlich recht stabil.

    Für Lösungsansätze wäre ich äusserst dankbar, das Ding macht mich verrückt :(. Ach ja: ein Hardware-Defekt ist äusserst unwahrscheinlich, da im Internet tonnenweise Leute dasselbe berichten - nur leider blieb bisher eine Lösung aus.
     
    sheep, 05.01.2007
  2. huggelmuggel

    huggelmuggelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    eyetv-abstürze

    Sag mal etwas mehr zu deiner Konfiguration (Rechner, Ausstattung, System, eyetv.-version etc.). Bei mir läuft eyetv problemlos (Intel-iMac).
     
    huggelmuggel, 05.01.2007
  3. animalchin

    animalchinMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.10.2003
    Beiträge:
    4.749
    Zustimmungen:
    79
    So ganz zufrieden bin ich mit EyeTV im Moment auch nicht - nach etwa 45min verschwindet bei der Aufnahme oft der Ton, stoppen ist auch oft mühsam und "Sofort beenden..." lässt den Prozess weiter am Leben. :(
    Es funktioniert relativ gut, wenn man sich kurz vor der Aufnahme ab- und wieder anmeldet. Fast schon Win-Vorgehensweise. :rolleyes:

    Das Problem trat erst mit der neuen Softwareversion auf - davor funktionierte es weitestgehend störungsfrei - allerdings auch unter Prä-10.4.8.
    Setup: Cinergy XS hybrid, nimmt S-VHS-Signal vom DVB-Receiver auf. G5 Dual 2.0, 10.4.8
    Ich hoffe auf ein Update.

    animalchin
     
    animalchin, 05.01.2007
  4. hanselars

    hanselarsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    21
    ------
     
    hanselars, 05.01.2007
  5. huggelmuggel

    huggelmuggelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    TV-Betrieb am Mac/PC

    Denkt bitte daran, dass TV-Betrieb und vielleicht dann noch Fullscreen auf Rechnerseite sehr viel Prozessorpower voraussetzt. Die Herstellerangaben der verschiedenen TV-Karten sind da wohl die absolute Minimalforderung. Ihr solltet (zumindest bei Aufnahmen) bei langsameren Rechnern nichts nebenbei laufen haben. Unter Umständen kann auch ein einsetzender rechnerleistungfressender Screensaver wie z.B. ein Aquarium eure Aufnahme dann killen. Probiert mal folgendes: legt nen neuen User an und deaktiviert für diesen User alle Programme, Saver etc. mit Ausnahme von eyetV. Probiert das mal aus.
     
    huggelmuggel, 05.01.2007
  6. sheep

    sheep Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    Hmm, vielleicht wäre es mal einen Versuch wert, die ältere Version (2.2.1) wieder einzuspielen. Muss das mal bei Gelegenheit ausprobieren.

    @ huggelmuggel
    Ich habe ein MacBook CoreDuo 1.86gh mit 2GB RAM. Dazu ein Cinergy Terratec, EyeTV 2.3.3. Screensaver ist deaktiviert und andere Programme beende ich während Aufnahmen so weit möglich.

    Das Notebook sollte mehr als genügend stark sein, es lief schliesslich auf dem Powerbook (G4 1.5gh mit 1GB RAM) auch reibungslos und wenn gerade nichts abstürzt, läuft es (auch Aufnahme bei bester Qualität) hier einwandfrei und schnell. Dein Tipp mit dem separaten Benutzer kommt für mich nicht wirklich in Frage, solche Umstände können ja wohl nicht nötig sein, um einen simplen TV-Tuner zu betreiben :o - ausprobieren werde ich es dennoch einmal, aber immer solche Basteleien...
     
    sheep, 05.01.2007
  7. huggelmuggel

    huggelmuggelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Soll ja auch nur dazu dienen, den Fehler einzugrenzen, bzw. bestimmte mögliche Ursachen auszuschließen. Ein Versuch halt :cake:
     
    huggelmuggel, 05.01.2007
  8. wegus

    wegusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    14.982
    Zustimmungen:
    1.545
    bei den kleinen Geräten ohne Hardware-Encoding hängt halt alles am Rechner, hat der keine Luft mehr kommt es zu Verzögerungen oder Fehlern. Wie sieht denn die CPU/Speicherlast aus beim Fernsehen?

    Mit nem EyeTV200 und 310 hab ich derartige Probleme nicht erlebt bisher!
     
    wegus, 05.01.2007
  9. sheep

    sheep Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    Den guten Willen habe ich durchaus erkannt, sorry wenn das vorhin versehentlich vorwurfsvoll geklungen haben sollte :).

    Das Problem liegt eher darin, dass mir das - selbst wenn es mit dieser Methode fehlerfrei laufen sollte - nicht viel nützt, weil ich keine Ahnung habe, wie ich dadurch den Fehler finden sollte.

    @ wegus
    Ich kann die Auslastung gerade nicht kontrollieren, weil ich eine Aufnahme am Exportieren bin, aber ich glaube so um die 50% (Widergabe) bzw. 120-150% (Aufnahme) [gemäss Aktivitätsanzeige, also voll = 200%]. Der Lüfter bläst jedenfalls schon anständig, aber es sollte eigentlich immer noch genügend Reserve vorhanden sein.
     
    sheep, 05.01.2007
Die Seite wird geladen...