Externes Audio Interface FW/USB

JAgrazy

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2007
Beiträge
44
Hi, ich hab schon in mehreren Threads hier rumgesucht, aber irgendwie kann ich mich immernoch nicht entscheiden zu welchem Externen Audio Device ich greifen soll.

Anforderungen sidn eigentlich nur folgende:

Stabilität
geringe Latenz
MIDI I/O
Anschluss an eine Anlage mit X-Boxen (keine Ahnung wieviel da noch kommen)
Aufnahmemöglichkeit für Gitarre/E-Bass
Vielleicht auch Digitalports für nen neuen Verstärker irgendwann mal :)
Konnectivität mit einem Vestax VCI-100!

Der Preis solle auch aaaaaaaalllherhöchstens 250€ nicht übersteigen. Ist ne reine Hobbygeschichte bei der ich halt selber paar Samples mache oder halt mit dem VCI100 mixe!

Arbeiten tu ich mit einem MacBook Pro!

Vielen Dank schonmal für eure Anregungen ;)
 

kevinp

Mitglied
Registriert
23.07.2008
Beiträge
220
Wie immer an dieser Stelle: Line6 Toneport UX2. Oh Moment, das Allgemeinrezept klappt nicht, hat ja garkeine MIDI I/O v.v

http://www.thomann.de/de/maudio_fast_track_pro.htm

Stabilität: Na M-Audio halt.
Geringe Latenz: siehe oben - ja.
MIDI I/O: Ja
Anschluss an Anlage..... Naja, man kann ja nicht X Anschlüsse am Interface haben, nur weil vllt X Boxen kommen. Bräuchte man kleine Interfacemodule zum draufstecken! (Patents pending ^^) - Aber durch den Digitalanschluss (damit wäre auch die Verstärkersache geklärt) hast du volle Möglichkeiten. Aufnahmemöglichkeit für Gitarre/Bass: Schlicht und einfach ja, und wie ;)

Dazu kriegste noch einiges mehr.

Liebe Grüße, Kevin
 

JAgrazy

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2007
Beiträge
44
Mich schreckt USB und vorallem USB 1.1 irgendwie ab. Ich höre und lese überall viel negatives über externe AI die über USB laufen. Deshalb suhc ich auch ne FW Karte.

Die M-Audio Fast Track Pro hatte ich sonst auch im Blick, hat ja alles was man sich so wünscht. Sie sollte allerdings auch ne Party lang durchlaufen können :)
Aber es ist ein USB1.1 Interface...

Die Edirol FA-66 spricht mich sehr an oder auch die M-Audio FW-410 - Nur ist mir das für nen "kreativ interface zum erstmal rumspielen" zuviel Geld
 
Zuletzt bearbeitet:

kevinp

Mitglied
Registriert
23.07.2008
Beiträge
220
Das M-Audio FastTrack Pro läuft ganz sicher eine Party lang durch ;) Beim Musikladen bei uns um die Ecke läufts wochenlang, Tag und Nacht *gg*
 

MoSou

Aktives Mitglied
Registriert
02.01.2006
Beiträge
2.282
TC Electronics Konnekt8 oder Konnekt24D
klick hier: HTTP://www.tcelectronic.com/audiointerfaces.asp

gibt es immer wieder sehr günstig in der Bucht, lassen sich auch kaskadieren bei Bedarf.
Klanglich in dieser Preisklasse sehr sauber, Treiber sind (mittlerweile) stabil.
 

Butt-Head

Mitglied
Registriert
22.08.2003
Beiträge
152
Terratec /Musonik Phase X24 soll ausgesprochen gut klingen für den Preis.

Vielleicht etwas teuer, aber sich ihr Geld wert ist auch die Apogee Duet. (ca.360Euro) Wiß gar nicht ob das Ding Midi hat...

Dann wird's aber auch schon dünn in der Preislage. Das nächste gute Preis-Leistungsverhältnis läge dann bei ca. 450-500Euro mit dem Motu 828MK2. Liegt gebraucht bei rund 300Euro. Da hast du dann auch schon vernünftig viele Ausgänge, um deine X Boxen zu betreiben. ;) Midi natürlich auch dabei, Treiber sind mehr als solide bei sehr geringer Latenz. (Bin gerade selbst auf der Suche nach einer solchen Karte...)

M-Audio... Naja, schon ziemlich Consumer-Level. Würde ich mir heute nicht mehr hinstellen, sowas. Über die TC Konnect habe ich auch schon sehr viel Schlechtes gehört... Am besten testen, was einem zusagt, sofern möglich.

Wenn's wirklich was für länger sein soll und du auf lineare Wiedergabe viel wert legst, dann kauf dir einmal das Motu und sei jahrelang glücklich. M-Audio ist für mich eher so Zwischenlösung. Da gingen zumindest bei meinem Firewire-Interface früher speziell tiefe Frequenzen gerne mal flöten bzw. klangen nicht nach fettem Bumms sondern eher nach Plastikeimer.
Mir ist jedenfalls der Kinnladen runtergefallen als ich meine alten Logic-Projekte nach Wechsel plötzlich mit nem Digi002 abgehört habe. Bis dahin dachte ich auch M-Audio sei gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

JAgrazy

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.01.2007
Beiträge
44
Gleiche Erfahrungen hat mit heute jemand im Studio auch berichtet. Ich kenn bisher nur den Umstieg von nem Behringer Mischpult auf nen Mackie :) DAS war die härte
 
K

Krizzo

TC Electronics Konnekt8 oder Konnekt24D
klick hier: HTTP://www.tcelectronic.com/audiointerfaces.asp

gibt es immer wieder sehr günstig in der Bucht, lassen sich auch kaskadieren bei Bedarf.
Klanglich in dieser Preisklasse sehr sauber, Treiber sind (mittlerweile) stabil.


Wie immer, ich rate davon ab :hehehe:


Ich hab das Mistding letztens privat verkauft und mir anhören müssen, dass es an einem Windows Rechner gar nicht mehr funktioniert. Ich habs netterweise zurückgenommen, bei mir funktionierte es wieder :confused:


Jetzt hab ich eine RME HDSP 9632 und von der Leistung her ist da einiges mehr da, und die Prozessorauslastung von meinem G5 ist viel, viel weniger.

Naja hier gehts ja nicht um PCI Karten.
 

Butt-Head

Mitglied
Registriert
22.08.2003
Beiträge
152
Gleiche Erfahrungen hat mit heute jemand im Studio auch berichtet. Ich kenn bisher nur den Umstieg von nem Behringer Mischpult auf nen Mackie :) DAS war die härte

Warte mal bis du von Mackie zu SSL oder Neve wechselst. ;-)


Aber im ernst... Ich fand den Unterschied zwischen M-Audio und Digidesign schon wahnsinnig krass. Auf einmal klang alles, was ich je an Drums gemacht habe WESENTLICH(!!!) besser. Wirkt sich natürlich auch aus, wenn man externe FX benutzt und die dann wieder über die M-Audiokarte reinholt. Das klang damals alles ziemlich platt. Im Nachhinein würde ich soweit gehen zu sagen, dass mir die Karte so manche musikalische Idee vermiest hat. Lieber gleich 200Euro mehr ausgeben und dann was Vernünftiges in der Hand haben, was den Ansprüchen auch über Jahre genügt. :cool:
 

martin63

Aktives Mitglied
Registriert
14.11.2003
Beiträge
1.810
nimm das alesis 26 io, hat ausreichend eingänge, midi, und ausgänge, zudem ist es noch recht preiswert
 

drums

Aktives Mitglied
Registriert
01.05.2006
Beiträge
3.288
Kann mal jemand den Digidesign Hype abschalten?
Danke :teeth:
 

Butt-Head

Mitglied
Registriert
22.08.2003
Beiträge
152
Kann mal jemand den Digidesign Hype abschalten?
Danke :teeth:

Neeeeeiiiiinnn!!!!!

Bloß nicht falsch verstehen! Ich bin kein großer Digidesign-Freund. Ich habe halt damals von M-Audio auf Digidesign gewechselt, daher war eben dies das Interface mit dem ich die Erfahrung "gute Wandler" zum ersten Mal hatte.
Heute würde ich mir sicher kein Digidesign-Interface mehr kaufen.

Der Support auch bei schweren Serienfehlern ist zumindest für nicht Pro Tools HD-Kunden ist ein witz! Da raucht ein 1500Euro Interface nach drei Monaten ab und Digidesign schickt nach Zwangsregistrierung einen Ersatz-IC zum selbst einbauen. Wow!!!

Dann sind die Interfaces für das was sie bieten echt überteuert. Ne MBox stinkt in Audioqualität doch gegen jedes M-Audio-Interface ab, kostet aber das doppelte.

Zu guter letzt braucht man sogar um nen aktuellen Treiber runterzuladen die Seriennummer und jedes kleine Update kostet einen Haufen Kohle.

Und ganz nebenbei:
Die ProTools-Software mag ja für Schnittanwendungen etc. sehr gut sein, wenn es um Musikproduktion mit vielen elektronischen Elementen geht finde ich ist man mit viiiieeeelllleeennn anderen Programmen besser beraten.
 

drums

Aktives Mitglied
Registriert
01.05.2006
Beiträge
3.288
Dann habe ich dich wirklich missverstanden.
Man möge mir verzeihen :)

Du hast mit deinen Ausführungen sowas von recht.
Das glaubst du garnich.
 
B

buzolino

hey boys kommt wieder runter,
digidesign is halt für profitonstudios und nicht für die sandkiste gedacht
:crack:

@krizzo - bei mir läuft Konnekt 24D auf winxp seit anbeginn tadellos mit wavelab 6
ebenso mit logic 8 auf osx :noplan:
hast schon mal die firmware upgedatet ?
 
K

Krizzo

Ja, hatte ich schon tausendmal durch, u.A. ganz oft mit MoSou

Firmware, Treiber, Treiber, Firmware, anderer FW Anschluss, interne FW Karte geholt, Treiber, Firmware, Firmware Treiber, Treiber, nochmal Treiber, Downdate, Update, hin, her, nix.

Immer Drop outs alle 10 Minuten, bzw wenn der Bildschirmschoner an gegangen ist, manchmal gar kein Ton mehr.
Manchmal auch total verzerrter Sound, wie mit 8 Bit.
Jedenfalls lief es bis zuletzt bei mir. Dann verkauft, und lief gar nicht. An 5 (!) Rechnern nicht.

Bei mir angekommen, liefs dann wieder einwandfrei (zumindest so wie vorher).

Ich habs jetzt für nur 180 Euro verkauft, obwohl mich das Ding vor nicht einem Jahr 360 gekostet hat :mad:

Mit der HDSP läuft jetzt alles wie am Schnürchen.
 
B

buzolino

was mir grad einfällt...
mein erstes konnekt24d wurde nach nur einer woche getauscht, weil es sich manchmal nicht einschalten ließ, also beim hochfahren blieb es dunkel, obwohl auch an der steckdose...

ich verstehs eh voll, man hat hohe erwartungen und wenns dann einfach nicht will, flippt man aus
was mir sonst noch aufgefallen ist, dass die wandler wirklich hörbar besser sind, als die der mboxen !
 
Oben Unten