Externer Monitor an MBA M1 geht immer an und aus.

post030

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2011
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
9
Hallo. Ich hab jetzt einige Stunden alles durchprobiert, komme aber nicht weiter. Dell S2721QS (4k) an MBA M1 per USB-C zur DP-Kabel angeschlossen, wird erkannt. Es funktioniert aber nur die Grundeinstellung "Optimiert für: Dell S2721QS". Und das ist dann 1920 x 1080 60 Hz. Das Bild ist sehr gut und scharf, kann aber alles einen Tick kleiner sein. Also skalieren. Und das geht nicht. Egal was ich einstelle, jede Kombination (mit EasyRes oder Systemeinstellungen), der Bildschirm geht nach der Skalierung immer hier im Tackt aus und wieder an. Nicht einmalig nach dem Skalieren, sondern danach ständig. Mit einem gebrauchten Philips 27" 4k Monitor, den ich nur testweise hatte, gab es das Problem nicht. Kabel ist auch gleich. Kann das am Dell liegen?
 

Newbie-MacUser

Mitglied
Dabei seit
19.12.2020
Beiträge
384
Punkte Reaktionen
131
Hallo. Ich hab jetzt einige Stunden alles durchprobiert, komme aber nicht weiter. Dell S2721QS (4k) an MBA M1 per USB-C zur DP-Kabel angeschlossen, wird erkannt. Es funktioniert aber nur die Grundeinstellung "Optimiert für: Dell S2721QS". Und das ist dann 1920 x 1080 60 Hz. Das Bild ist sehr gut und scharf, kann aber alles einen Tick kleiner sein. Also skalieren. Und das geht nicht. Egal was ich einstelle, jede Kombination (mit EasyRes oder Systemeinstellungen), der Bildschirm geht nach der Skalierung immer hier im Tackt aus und wieder an. Nicht einmalig nach dem Skalieren, sondern danach ständig. Mit einem gebrauchten Philips 27" 4k Monitor, den ich nur testweise hatte, gab es das Problem nicht. Kabel ist auch gleich. Kann das am Dell liegen?
Wähle mal die gewünschte Skalierung aus und Klappe das Notebook zu. Und dann wieder auf.

Mach das solange, bis der Monitor nicht mehr ausgeht.
 

mj

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.11.2002
Beiträge
9.092
Punkte Reaktionen
3.928
Könnte auch an der Kombination aus Monitor und Kabel liegen, das Phänomen hatten wir hier schon öfter mal. Wenn möglich würde ich mal versuchen das Kabel zu tauschen.
 

post030

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2011
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
9
Daran dachte ich auch schon. Ok, ich besorge mir noch ein anderes.
 

post030

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2011
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
9
Anderes Kabel bestellt, kam vorhin, ändert nichts. Monitor kann zurück. Schade, denn das Bild ist m. E. super. Verstehen kann ich es nicht, weil es mit einem anderen 4k Monitor funktionierte. Ich finde auch nichts zu dem Problem im Netz. Wenn, dann geht es um flachen, aber das Problem hab ich nicht. Der geht gleichmäßig alle 4-5 Sekunden aus und wieder an.
 

Newbie-MacUser

Mitglied
Dabei seit
19.12.2020
Beiträge
384
Punkte Reaktionen
131
Anderes Kabel bestellt, kam vorhin, ändert nichts. Monitor kann zurück. Schade, denn das Bild ist m. E. super. Verstehen kann ich es nicht, weil es mit einem anderen 4k Monitor funktionierte. Ich finde auch nichts zu dem Problem im Netz. Wenn, dann geht es um flachen, aber das Problem hab ich nicht. Der geht gleichmäßig alle 4-5 Sekunden aus und wieder an.
Ich glaube, dass die Dell-Monitore Schwierigkeiten mit dem M1-Chip haben könnten....

Dell-Displays sind meist für Windows optimiert..
 

post030

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.10.2011
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
9
An sich ist Displayport aber Displayport. Ggf. ist der Bildschirm einfach defekt. Meines Wissens gibt es mehrere Mitglieder hier im Forum, die keinerlei Probleme mit dem M1 an einem Dell Display haben.
Es gibt ja überall auch Bewertungen zu genau diesem Modell von Nutzern mit MBA oder MBP M1 und die sind zufrieden. Klar, er könnte auch defekt sein.
 

ZerosWelt

Mitglied
Dabei seit
14.01.2021
Beiträge
396
Punkte Reaktionen
254
servus,

ich habe das problem mit meinem LG 34WL500 auch, usb auf hdmi über dockingstation von dell.
das komische ist, selbe dockingstation anderer monitor ist das problem nicht.
leider ist der monitor schon etwas länger im besitz, daher kein umtausch möglich und neuen kaufen wäre meiner meinung nach blödsinn.
werde es mal testen, usb-c to hdmi ohne was dazwischen, ob es dann auch noch das problem gibt.

kann mir vorstellen, das es auch teilweise an den "billigen" adaptern liegt, die das signal umwandeln....

gruss

sven
 

Bert H.

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.03.2005
Beiträge
1.428
Punkte Reaktionen
242
Ich habe ebenfalls einen Dell Monitor und auch hier fällt das Bild der MBA M1 regelmäßig kurz aus. Es liegt nicht am Kabel (funktioniert mit Intel Macs problemlos).
 

DanubeDiver

Neues Mitglied
Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Hi,

bin auch betroffen von dem Problem (siehe Ergänzung unten) an meinem MBA M1 (16 GB, 1 TB) an einem 32" 4k Dell UP3216Q (HDMI 2.0) angeschlossen per original Apple USB-C zu HDMI Adapter. Werde nun noch ein anderes Kabel probieren, vermute aber Mal das da die Content Mafia mit ihrem Drecks HDCP 2.2 Kopierschutz dazwischen fährt.

Bei HDCP 2.2 muss ja jedes Gerät innerhalb der Wiedergabekette den HDCP 2.2 Standard unterstützen. Dies gilt für Fernseher, Monitor, Grafikkarte, Sat-Receiver, Spielkonsole, TV-Sticks und jede weitere Komponente, welche das Videosignal durchschleift. So beispielsweise auch der Dolby-Surround-Receiver oder die Sound Bar.

Wenn nur eine der Komponenten nicht kompatibel zu HDCP 2.2 ist, bleibt das Bild dunkel und der Ton aus. Genau hier vermute ich (!) liegt das Problem ...

Ergänzung: Mein Problem ist etwas anders gelagert als das vom TE. Die 4k Auflösung wird korrekt erkannt und eingestellt, das Bild aber in unregelmäßigen Abständen 1x aus und nach 1 Sekunde wieder an geschalten, danach ist die Verbindung meist stabil. Manchmal wiederholt sich das Spiel auch 2-3x ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten