Externer Monitor an iBook G4 mit OS 10.3

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von rydl, 05.01.2007.

  1. rydl

    rydl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.12.2004
    Hallo,
    nachdem das Display des iBooks den Geist aufgegeben hat, wollte ich als Übergangslösung einen externen Monitor anschließen. Dieser wird jedoch nicht erkannt und ich habe keine Ahnung, ob da nun noch mehr an dem iBook kaputt ist oder ob es an OS X liegt...

    Bei 10.4 gibt es ja noch den "Monitore erkennen" Button. Gibts da noch irgendwelche Tricks?

    Ach ja, der Monitor(TFT) ist per mini-VGA<>VGA-Adapter angeschlossen und ansonsten funktionsfähig.
     
  2. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    21.01.2005
    Was heißt "wird nicht erkannt"? Bleibt der Monitor schwarz oder hat er einfach nur eine miese Auflösung?

    Ein Bild solltest du auf jeden Fall sehen, sobald du den Monitor ansteckst. Wenn nicht ist vielleicht gar nicht das Display, sondern der Graphikchip deines iBooks defekt.

    :teeth:
     
  3. rydl

    rydl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.12.2004
    naja der monitor bleibt schwarz.

    ich dachte eher an einen defekt des monitors, als an den grafikchip, weil ich mir per ssh einen vncserver drauf gespielt habe und der mir wunderbar alles anzeigt, was eigentlich auf dem display sein sollte.. kann mir deshalb nicht vorstellen, dass es am chip liegt. o_O
     
  4. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    21.01.2005
    Hmm, ich bin mir grad gar nicht sicher ob du für OSX überhaupt eine funktionierende Grafikkarte brauchst um einen VNC-Server zu betreiben.

    Linux braucht definitiv keine, aber OS X? Hmmm, ich glaube nein. :kopfkratz:
     
  5. rydl

    rydl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.12.2004
    ich denke schon... linux braucht keine grafikkarte? die ganzen fenster, die oberfläche und alles werden doch in einer X-instanz gestartet und die braucht 100 pro eine graka. und bei os x gibts keinen virtuellen desktop, also is das ganze fenstergeschehen wirklich da. kann mir nicht vorstellen, dass das dann einfach von der cpu errechnet wird o.0
     
  6. rydl

    rydl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.12.2004
    hmm.. was meint ihr, wie schwer es sein kann, nen ibook selber zu reparieren? 700-800 euro dafür ausgeben ist etwas heftig und nen alternativer neuer rechner wär ja auch teuer...

    schade um das gerät hier... :/
     
  7. Cadel

    Cadel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.180
    Zustimmungen:
    438
    Mitglied seit:
    23.10.2006
    das ist nicht "heftig", sondern wirtschaftlich totaler quatsch.
    für das geld kriegst du ein kaum gebrauchtes macbook.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen