Externer DVD-Brenner: USB vs Firewire

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Hauser, 11.07.2005.

  1. Hauser

    Hauser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.04.2005
    Hi,

    ich möchte gerne meinen LG DVD-Brenner in ein externes Gehäuse packen.
    Leider kann ich mich nicht entscheiden ob USB oder Firewire Gehäuse.

    Eine Festplatte würde ich IMMER in ein Firewire Gehäuse packen, da hier die CPU Belsatung auf Dauer einfach ein zu hoher Faktor ist.
    Aber bei einem DVD-Brenner? Der ist doch eh nur dran wenn man brennt... Und dann macht man nebeinbei doch nix CPU belastendes... :-/

    Was meint ihr dazu?

    Grüße,
    Hauser
     
  2. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Nimm auch bei DVD ein Firewiregehäuse. USB 2.0 ist am Mac total lahm. Hatte es mal mit xBench und einer Platte gemessen. USB 2.0 = 8-9MB/s und Firewire 31MB/s. USB ist deswegen auf dem Mac zu langsam für 8x DVD brennen.
     
  3. Hauser

    Hauser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.04.2005
    Watt? Nur eine Wormeldung? :D Ich fall vom glauben ab... :p

    Hauser
     
  4. FLATCOATED

    FLATCOATED MacUser Mitglied

    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.01.2005
    nimm FW! usb2.0 ist am mac wirklich schei...
    hab meinen lacie brenner auch mit FW, funktioniert super, sogar 16x. :)
     
  5. Holm

    Holm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    25.04.2004
    oder nimm ein combi Gehäuse mit Usb 2.0 und Firewire
     
  6. FLATCOATED

    FLATCOATED MacUser Mitglied

    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.01.2005
    super idee!
    bei den Lacie Brennern muss man sich leider entscheiden, aber wenn es eh ein externes Gehäuse werden soll, um den vorhandenen Brenner einzubauen, wäre ein combi Gehäuse natürlich optimal.
     
  7. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.460
    Zustimmungen:
    324
    MacUser seit:
    18.01.2005
    Ich würde auch bei externen Laufwerken immer FW mit 'ner Oxford-Bridge verwenden. Die 10€, die man mit USB 2.0 spart, sind den eventuellen Ärger nicht wert....

    Und DVD-brennen dauert ja auch. Wenn man dann nebenher nix CPU-belastendes machen darf, nervt das doch total. Über FW kann ich auf meinem Uralt-PC (1GHz Celeron) gleichzeitig über FW eine DVD brennen, intern noch eine CD, MP3 hören und mit dem FF surfen.... Mit USB könnte man das vergessen.

    Snoop
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Externer DVD Brenner
  1. beatles
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    559
  2. mac123franz
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    160
  3. se.pape
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    236
  4. Freddy1
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    214

Diese Seite empfehlen