Externe USB Festplatte spinnt

andigesi

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
0
Ich habe eine neue externe Festplatte von Seagate, USB, 500 GB.

Sie wurde gleich erkannt, ich habe sie für Mac formatiert,
hat ansich alles geklappt. Ich habe problemlos 250 GB Daten raufgespielt.

Doch immer wenn ich nun mit Hilfe der Suchfunktion auf der Platte nach
Files suchen will, meldet diese sich nach einigen Sekunden mit einem leisen Piepton automatisch ab und ich erhalte folgende Fehlermeldung:

"Das Gerät, das Sie gerade von diesem Computer entfernt haben, wurde nicht
korrekt abgemeldet. Daten können beschädigt worden oder verloren gegangen sein. Bevor Sie ein Gerät abstecken, sollten Sie im Finder dessen Symbol auswählen und im Menü "Ablage" die Option "Auswerfen" wählen."

Nach weiteren 10 Sekunden ist die Platte plötzlich wieder da.
Das geht dann hin und her, bis ich sie abhäng und wieder anschließe.

Weiß jemand, was da los sein kann?

Lieben Dank!
 
B

berbel01

Hat deine externe HDD ein eigenes Netzteil? Wenn nicht, könnte sie zu wenig Strom bekommen.
Lösung ist einen USB HUB mit Netzteil zwischen den Geräten zu hängen. :)
 

Rad

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
1.256
Punkte Reaktionen
196
Hallo!

Das ist vermutlich ein Problem mit der Stromversorgung. Handelt sich wohl um eine 2.5 Zoll Platte.
Was für einen Rechner hast Du? Bei den älteren Macbook Pro vor Unibody sollte man so etwas am USB auf der rechten Seite anschließen, weil der Port mehr Leistung zur Verfügung stellt als der Linke.

Gruß
Rad
 

andigesi

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
0
Aaaaah, das würde auch erklären warum sie reibungslos an meinem G5 läuft.
Damit hätt ich wahrlich nicht gerechnet.
Ich hatte sie sogar am rechten Port angeschlossen (durch Zufall, wußte nicht,
dass es da Unterschiede gibt).
Es ist jedenfalls, wie ihr sagt, eine 2,5" Platte, die sich den Strom vom Mac holt.
Interessant, dass eine ebensogroße Firewire Platte problemlos funktioniert.
Aber die hat auch ein viermal so dickes Kabel (falls das damit zu tun hat).

Jetzt weiß ich, dass ich mich nicht um meine Daten sorgen muß.
Lieben Dank!
 

NoVisper

Aktives Mitglied
Dabei seit
31.03.2010
Beiträge
8.454
Punkte Reaktionen
568
... nene ne nehhh

Firewire integrierte Stromversorgung für Geräte (8 bis 33 V DC, 1,5 A, max. 48 W), außer vierpoliger Variante, die keinen Strom liefert

Im Gegensatz zu USB mit maximal 5 V/0,5 A ist die Stromversorgung über FireWire mit 8 bis 33 V bei 1,5 A spezifiziert. 2,5″-Festplatten benötigen zum Anlaufen knapp über 1 A, weshalb vom sogenannten „bus-powered“-Betrieb von USB-Festplatten abgeraten wird. Bei FireWire ist es hingegen problemlos möglich, externe Festplatten ohne eigenes Netzteil an einem sechs- oder neunpoligen FireWire-Port zu betreiben.
 

andigesi

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
0
Wow, hier kennt sich jemand aus!
Danke vielmals!
 
Oben Unten