Externe SSD SanDisk Extreme 1 TB - Probleme beim Formatieren

C

Christoph.J

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.12.2007
Beiträge
944
Punkte Reaktionen
91
Hi

Ich möchte meine externe SanDisk Extreme SSD 1TB neu formatieren und als TimeMachine Backup nutzen.
Leider kann ich sie nicht löschen, da kommt der Fehler:

„SanDisk Extreme SSD Media“ (disk5) wird gelöscht und „BackUpSSD“ erstellt

Medium wird ausgeworfen
Die Partitionstabelle erstellen
Das Gerät konnte nicht geöffnet werden. : (-69877)

Aktion fehlgeschlagen …


Erste Hilfe bringt keinen Fehler aber es wird mir die SSD im Finder nicht angezeigt.

Nachdem das Löschen/Partionieren auf Fehler läuft, wird mir die SSD dann weder im Festplattendienstprogramm noch im Finder angezeigt.
Ich möchte irgendwie nicht glauben, dass die SSD von einem auf den anderen Tag einfach nicht mehr geht.

Wäre super wenn mir jemand Tipps geben könnte, was ich noch versuchen kann.
Danke
 
Froyo1952

Froyo1952

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2019
Beiträge
3.500
Punkte Reaktionen
1.997
Mal an einen Windows-Rechner hängen.
 
Stargate

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
11.338
Punkte Reaktionen
3.519
Hi

Ich möchte meine externe SanDisk Extreme SSD 1TB neu formatieren und als TimeMachine Backup nutzen.
Leider kann ich sie nicht löschen, da kommt der Fehler:

„SanDisk Extreme SSD Media“ (disk5) wird gelöscht und „BackUpSSD“ erstellt

Medium wird ausgeworfen
Die Partitionstabelle erstellen
Das Gerät konnte nicht geöffnet werden. : (-69877)

Das ist auch genau das was diese Fehlernummer aussagt - nicht mehr und nicht weniger.
Es kann nicht sein das dieses Laufwerk noch oder schon irgend wie in Time Machine aktiv ist bzw. Time Machine die ID dieses Laufwerks noch hat?

Nachdem das Löschen/Partionieren auf Fehler läuft, wird mir die SSD dann weder im Festplattendienstprogramm noch im Finder angezeigt.
Ich möchte irgendwie nicht glauben, dass die SSD von einem auf den anderen Tag einfach nicht mehr geht.

Ein einfaches löschen o.a ein ändern der Partitionierung hätte auch gereicht.
Nach einen "Formatieren" ist ja ein defekt u.U nicht ganz auszuschliessen.


Der Vorschlag es an einem PC zu versuchen ist ein Versuch wert.
 
C

Christoph.J

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.12.2007
Beiträge
944
Punkte Reaktionen
91
dort wird es leider im explorer auch nicht angezeigt
wo ich bei windows noch nachschauen könnte, weiß ich nicht, da kenne ich mich leider gar nicht aus
 
Schiffversenker

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
14.354
Punkte Reaktionen
6.293
Hast du „alle Geräte anzeigen“ im FPDP angeklickt?
Hast du es dann mal über den Reiter „Partitionieren“ versucht?
 
C

Christoph.J

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.12.2007
Beiträge
944
Punkte Reaktionen
91
Ja hab ich schon gemacht, da kommt aber immer am Ende der Fehler:

Festplatte „SanDisk Extreme SSD Media” (disk5) wird partitoniert

Vorgang 1 von 2 wird ausgeführt: „RAW-SSD“ (disk5s2) in „RAW-SSD1“ umbenennen …
Volume umbenennen …
Ungültige Anfrage. : (-69886)

Aktion fehlgeschlagen …
 
YoungApple

YoungApple

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.04.2006
Beiträge
3.031
Punkte Reaktionen
732
Meines Wissens, muss man eine externe HDD/SSD nicht extra für Time Machine formatieren. Das macht TM von sich aus, bei der ersten Verwendung der HDD/SSD.
Hast du mal versucht deinen Mac im sicheren Modus zu starten und dann die SSD dranzuhängen?
Ich nehme an, dass du die SSD immer mal wieder zur eventuellen Neuerkennen vom Mac abgezogen hast.
Leider wissen wir nicht mit welchem MacOS und welcher Hardware du unterwegs bist.
Ist es eine neue SSD?
 
C

Christoph.J

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.12.2007
Beiträge
944
Punkte Reaktionen
91
Also die SSD hab ich schon seit 2019, ich hatte immer meine RAWs für die externe Lightroom Library drauf. Jetzt hab ich ein MacBook Pro 14 mit 2TB SSD (Monterey 12.5.1) und wollte die alte SSD als Backup nutzen für TimeMachine, bis ich mein neues NAS bekomme. Anschließen und als TimeMachine Volume definieren klappt leider nicht, da TimeMachine sagt, dass es die SSD nicht deaktivieren kann. Daher wollte ich die SSD über das Festplattendienstprogramm mal händisch platt machen und dann erst als Volume für TimeMachine definieren.
 
YoungApple

YoungApple

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.04.2006
Beiträge
3.031
Punkte Reaktionen
732
Alles klar. Hast du es im sicheren Modus mal probiert?
 
C

Christoph.J

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.12.2007
Beiträge
944
Punkte Reaktionen
91
Ja ich hab den sicheren Modus probiert aber es reagiert die SSD dann nicht anders als im normalen Modus.
 
markus107

markus107

Mitglied
Dabei seit
21.11.2021
Beiträge
468
Punkte Reaktionen
286
Darf ich mal ein paar Gedanken in den Raum schmeißen?
Wenn die SSD jetzt schon nicht richtig läuft, wie wird es dann später sein? mac OS und Linux formatieren am besten.
Ja, auch eine SSD hat so seine Tücken. Nur mal durch die Blume gesprochen.
Wenn man auf das BackUp angewiesen ist, dann würde ich die Lacie HDD mit max 1TB wählen. Mehr schreibe ich nicht.
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
13
Aufrufe
245
maba_de
M
C
Antworten
7
Aufrufe
579
Nicolas1965
N
D
Antworten
81
Aufrufe
1.443
dnns862
D
B
Antworten
3
Aufrufe
319
oneOeight
oneOeight
Oben