externe ssd im mac per seagate goflex?

laurentius

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2007
Beiträge
349
Ich habe vor mir, eine ssd-platte extern an meinen imac i7 über thunderbolt anzuschließen.
1) Wäre das dieser Adapter? Und empfohlen wird hier öfter die crucial m4. Amazon.com: Seagate GoFlex Thunderbolt Adapter (STAE121): Car Electronics
2)Wäre es bei einer solchen Lösung zu empfehlen, sogar aufwändigere Applikationen (wie Logic samt Audiofiles und Sample-libraries) darauf "auszulagern". Ich höre immer, dass es am sinnvollsten wäre, das System selbst über die ssd laufen zu lassen? Das wäre ja mit meiner Lösung nicht möglich, oder?

Und noch eine letzte Frage: 3)Ich habe nur einen Thunderbolt Port. Könnte ich da noch irgendwie kaskadieren, weil demnächst ein Audiointerface rauskommt, das ich auch noch mit thunderbolt nutzen wollte...


Beste Grüße,
Laurentius
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.669
2) klar, du kannst auch das system so extern booten...
aber die ganzen logic sample libraries auf eine SSD auslagern ist nicht die gute, weil der preis pro GB bei eine SSD nicht so günstig ist.
daher lieber das system auf die SSD...

3) dazu musst du schon einen adapter haben, der zwei TB ports hat. so kann der nur als letztes in die reihe...
 

laurentius

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2007
Beiträge
349
könnt ihr mir nur mal ganz kurz erklären, wie man sein system von so einer externen platte bootet? ist das mit viel umstand verbunden?
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.803
Beim einschalten des Mac die alt-Taste gedrueckt halten....
Oder wenn du permanent davon starten willst diese in ein Einstellungen als startvolume auswählen
 

laurentius

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2007
Beiträge
349
ah, super.
ist das eine empfehlenswerte lösung, oder anfälliger oder wesentlich langsamer, als wenn man die ssd intern hat?

dann habe ich aber auch genug gefragt für heute - es sei denn ihr könnt mir noch einen adapter empfehlen, damit ich später noch ein weiteres thunderbolt gerät anschließen kann ;-)
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Empfehlenswert?

Ja und Nein, du musst halt am Rechner selbst nichts verändern, allerdings kostet eine TB Lösung auch Geld.
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
dann habe ich aber auch genug gefragt für heute - es sei denn ihr könnt mir noch einen adapter empfehlen, damit ich später noch ein weiteres thunderbolt gerät anschließen kann ;-)

Du hast das, glaube ich, immer noch nicht verstanden. Es gibt keine "Adapter"-Lösung.

Du brauchst ein ext. Gehäuse, das zwei Thunderbolt-Anschlüsse hat, um eine Kette bilden zu können.

Da die Anbieter von ext. Festplattengehäusen noch weit entfernt davon sind, irgendwelche TB-Lösungen anzubieten, könntest Du nur hingehen und Dir z. B. eine LaCie Little Big Disk (kleinste Version m. herkömmlicher Festplatte) kaufen, die FP 'rausschmeissen und durch eine SSD ersetzen.


MfG, Peter
 

bikkuri

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
3.988
Vom GoFlex-TB-Adapter wuerde ich als Loesung fuer die Systemplatte ohnehin absehen. Dieser Adapter ist fuer den Anschluss eines Seagate-Gehaeuses vorgesehen und nicht zum Anschluss einer losen SSD gedacht. Das funktioniert zwar, aber die Platte haengt nur am SATA-Connector, und zwischen SSD und der Adapterflaeche gibt es ein paar Millimeter Freiraum. Ein Ruck am Tisch und die Platte loest sich.
Meines Erachtens nur zum schnellen Backup fuer eine uebrige SSD geeignet.
Die LaCie Little Big TB hingegen eignet sich vorzueglich als Systemplatte. Aber auch nur wenn man den Stecker des Luefters entfernt, der im kleineren Umfange einem G4 Konkurrenz machen kann.
 
Oben