macOS High Sierra Externe SSD für Backup verwenden?

Diskutiere das Thema Externe SSD für Backup verwenden? im Forum Mac OS X & macOS.

  1. BartSimpson7

    BartSimpson7 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    09.05.2013
    Ich habe eine externe SSD auf der bereits einige GB an Daten(Fotos, Videos, Musik,...) gespeichert sind. Die Dateien habe ich alle per Hand von einem iMac auf die SSD kopiert. Ich habe die SSD nicht als Time Machine Backup Gerät konfiguriert. Jetzt möchte ich noch ein komplettes Backup meines alten 13" MacBook Air(macOS High Sierra) machen da ich das Gerät an einen Apple Premium Reseller zurückgeben möchte und mir ein neues Laptop(eins das das neue macOS Catalina unterstützt) kaufen werde.
    Ist es noch möglich die SSD als Time Machine Backup Gerät zu benutzen oder geht das nicht da sich schon Dateien auf der Platte befinden? Werden die Dateien automatisch alle von der Platte gelöscht falls ich das Gerät doch noch für Time Machine benutzen werde?
    Wie kann ich am einfachsten ein komplettes Backup der Dateien machen das ich dann mit meinem neuen Laptop nutzen kann?
     
  2. wibsi

    wibsi Mitglied

    Beiträge:
    2.386
    Zustimmungen:
    291
    Mitglied seit:
    23.01.2005
  3. Retnueg

    Retnueg Mitglied

    Beiträge:
    15.329
    Zustimmungen:
    1.053
    Mitglied seit:
    23.11.2008
    Generell ist es eine schlechte Idee, ein Backup auf eine HD/SSD zu machen auf der schon wichtige Daten lagern ;)
    2. wenn du ein neues ? oder gebrauchtes neues kaufen willst, wenn es nagelneu ist, wird dir dieses Backup nichts nutzen, weil Sierra darauf nicht laufen wird,( so wie du es auf dem Air jetzt auch nicht auf Catalina updaten kannst)
    es sei denn, es ist ein nicht ganz so neues Gerät, welches mit Sierra ausgeliefert wurde, dann geht es, du kannst biem ganz neuen Mac lediglich die alten Daten von Sierra auf deinen neuen Mac migrieren.

    Wenn Du genug Platz auf der SSD hast, könntest du einen 1:1 Klon mit CCC machen, der lässt meines Wissens die vorhandenen Daten auf der SSD,
    wie das bei TM ist, weiss ich nicht, weil ich es nicht benutze,
    Normal könntest Du die SSD auch noch Partitionieren, so dass die Daten erhalten bleiben und du eine 2. Partition hast, aber es ist die Gefahr, wenn was schief läuft, dass deine ganzen Daten weg sind, also auch nicht so die beste Lösung.Wäre aber machbar

    zum anderen musst du beim neuesten OSX auch beachten, dass es ein anderes Partitionsschema hat ;)

    Also Fazit: den neuen Mac mit dem neuesten System nutzen, die alten Daten migrieren, ist die sicherste Variante,
    dafür würde ich an deiner Stelle dann eine seperate HD für die Backup Sicherung deines Air 13" nehmen, dann kannst du später entspannt die Daten aufs neue schaufeln.
     
  4. Retnueg

    Retnueg Mitglied

    Beiträge:
    15.329
    Zustimmungen:
    1.053
    Mitglied seit:
    23.11.2008

    Ich denke das weiss TE schon, wie er ein Backup macht und wie er migriert ;)
    die Fragestellung von TE war eine andere, etwa so wie ich es versucht habe zu beschreiben, ein für und wider für unterschiedliche Methoden ;)
     
  5. BartSimpson7

    BartSimpson7 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    09.05.2013
    Ich habe alle Dateien ohne zusätzliche Software auf die SSD kopiert und sobald ich ein neues Gerät habe werde ich die Dateien darauf kopieren.
    Muss mein Backup Gerät(externe SSD) mindestens so groß sein wie die verbaute SSD in meinem neuen MacBook (Air) oder muss das Backup Gerät nur so groß sein wie die Dateien(belegter Speicher) die sich auf dem neuen MacBook (Air) befinden?
     
  6. win2mac

    win2mac Mitglied

    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    568
    Mitglied seit:
    07.09.2004
    Du bist seit 6 Jahren angemeldet und hast dich bisher noch nicht mit dem Thema Backup beschäftigt???
    Dann nutze die Suche, es wurde schon gefühlt 100T mal erklärt.
     
  7. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    9.416
    Zustimmungen:
    2.736
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Sofern du deinen Benutzerordner am Stück kopiert hast, sind auch die Dateien in der (versteckten) Benutzerlibrary erfasst. Hast du nur sichtbare Ordner kopiert, fehlen zum Beispiel deine Mails (wenn du mit Apples Mailprogramm arbeitest - das speichert die Mails in eben dieser Library).

    Das hängt davon ab, welches Backupprogramm du verwenden willst.
    Etwas Überhang brauchst du fast immer - sicherheitshalber werden meistens geänderte Dateien erst kopiert, dann die alte Version gelöscht. Willst du die Vorteile von TimeMachine nutzen, muß das Ziel-Volume allermindestens (!) die anderthalbfache Größe der Quelldateien haben, sonst hängt sich das Programm schnell mal auf, wenn größere Änderungen vorgenommen worden sind oder du längere Zeit nicht gesichert hast.

    Edit: Ich würde für ein Backup immer noch keine SSD nehmen, sondern lieber eine möglichst große HDD. Natürlich nicht übertrieben groß.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...