Externe SSD-Festplatte 2TB für iMac 2019 gesucht

Diskutiere das Thema Externe SSD-Festplatte 2TB für iMac 2019 gesucht im Forum iMac, Mac Mini.

  1. Maag000

    Maag000 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    23.11.2010
    Hallo Gemeinde,

    so langsam blicke ich bei den ganzen Anschlüssen nicht mehr durch.
    Ich suche für meinen neuen iMac 2019 eine externe SSD-Festplatte.
    USB-C 3.1, USB 3.0, Thunderbolt?
    Oder auch ein Gehäuse + Festplatte.
    Leider habe ich hier keine grosse Ahnung.
    Hat hier jemand einen Tipp für mich?
     
  2. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    609
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Moin,

    kauf dir das i-Tec Mysafe TB 3 Gehäuse und bestücke das mit einer NVME SSD. Beispielsweise mit der Samsung EV970.
    Das Gehäuse mag zwar teuer erscheinen, aber es schafft 40GB/s und unterstützt TRIM für SSDs. Ich erreiche damit 2500 MB/s lesen und ca 2.000 MB/s schreiben und kann das Gehäuse bedenkenlos empfehlen :)

    Alternativ kannst du auch jede andere M2 NVME verwenden die Dir vom Preis her zusagt.

    Von externen Lösungen wie Samsung T5 rate ich eher ab, da du über das separate flexibler bist, was den Tausch der SSD angeht.

    Aber viel wichtiger: Wie hoch ist Dein Budget?
     
  3. Maag000

    Maag000 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    23.11.2010
    Das Budget sollte eigentlich nicht die 500 EUR sprengen. Deshalb wäre wohl Deine angegebene Konfiguration wohl das Maximum, was ich ausgeben wollte.
    Bis jetzt hatte ich 3TB Fusion Drive in meinem iMac, deshalb dachte ich an eine T5, die Preislich doch einiges billiger ist.
    Was spricht noch gegen eine T5, ausser evtl. eine geringere Geschwindigkeit und dass ein Austausch nicht möglich ist?
     
  4. mochroi

    mochroi Mitglied

    Beiträge:
    367
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    55
    Mitglied seit:
    08.09.2014
    Gegen eine T5 spricht überhaupt nichts. Zuvor habe ich die T3 jetzt die T5 als Hauptplatte im Einsatz. Bei beiden nie Probleme gehabt.
    Die interne vom Mac dient lediglich als Time Machine.
     
  5. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    609
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Der einzige Unterschied ist zum einen die geringere Geschwindigkeit und zum anderen dass kein TRIM funktioniert. Auch dauert der Start mit einem externen USB 3.1 Laufwerk länger. Aber für gut 300 € ist das auch OK. :)

    Ich war aber mit der Geschwindigkeit einer externen SSD über USB nicht ganz so zufrieden und dass es kein TRIM gibt, daher bin ich auf die Thunderbolt Lösung umgestiegen.

    Es gibt auch die Samsung X5. Damit hättest du eine externe Thunderbolt Festplatte, allerdings zu einem Preis, der jenseits von Gut und Böse ist und meine Kombination da mehr als erschwinglich zeigt ;)
     
  6. Maag000

    Maag000 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    23.11.2010
    Intern habe ich eine 256GB SSD verbaut, deshalb wird die externe 2TB meine Hauptplatte werden, wo alles installiert und ausgelagert wird. Time Machine soll dann wie bisher auf einer normalen WD HDD 4TB laufen.
     
  7. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.374
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    @mochroi, ein internes TM-Backup ist viel zu Riskannt, lieber eine Externe USB-HDD kaufen und das TM-Backup extern erstellen, die Internen Datenträger als Datengrab verwenden ist sinnvoller.

    Franz
     
  8. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    609
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Was benutzt Du denn für Programme? Bzw. wie arbeitest Du?

    Im normalen Betrieb mit Surfen, Pages, und Co wirst Du keinen großen Unterschied merken. Wenn du allerdings Bild- und Videobearbeitung oder Musikerstellung betreibst, da wäre die Höhere Geschwindigkeit von Vorteil.

    Generell empfehle ich Dir die Thunderboltlösung zu wählen, einfach weil Du hier länger Freude mit haben wirst (glaub mir, ich habe genug externe Gehäuse und SSDs gekauft :D). Ich freue mich jetzt jedesmal wie schnell der Rechner hochfährt und nach Anmeldung FileVault entsperrt :) Mit einer externen USB 3.1 Platte dauert das ganze schon deutlich länger.
     
  9. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Dagegen spricht das sie "nur" SATA Geschwindigkeit bietet und man für den gleichen Preis ein externes, auch sehr schickes und kleines USB-C 3.1 Gen2 Gehäuse (35€) bekommt mit NVMe SSD und dann die doppelte SATA (ca. 900 statt 550 MB/s) bekommt.
     
  10. Maag000

    Maag000 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    23.11.2010
    Arbeite hauptsächlich im Lightroom, Photoshop und rendere/schneide ab und an ein paar Filme mit iMovie. Ansonsten noch Office und normales surfen, bzw. Videos streamen auf meine Apple TV's.

    Würde auch diese in das Gehäuse passen und wäre diese ebenso schnell?
    Seagate FireCuda 510 SSD
     
  11. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    609
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Ob die Barracuda ebenso schnell ist kann ich nicht beurteilen. Rein von der Sache her solltest du damit ebenfalls auf recht hohe Werte kommen. :)
    Letztendlich hilft nur versuchen. Da ich schlechte Erfahrungen mit Seagate was HDDs angeht gemacht habe, meide ich diese Firma und vertraue hier eher Samsung. Aber die verlinkte NVME von Dir ist knapp 100 € günstiger. Sollte die Leistung nicht deinen Erwartungen entsprechen kannst du diese ja an Amazon zurücksenden.
     
  12. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.435
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    2.683
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Ich habe ein paar einfache DeLock Gehäuse für USB-C mit verschiedenen NVME Speichern (Intel 1TB, Samsung 2TB) und der USB 3.1 / USB-C ist der limitierende Faktor (935 MB/s stabil lesen und schreiben), dennoch reicht das ohne den Rechner zu bremsen beim Filme schneiden (FCPX, Compressor), Fotobearbeitungen (Affinity, Photoshop), nicht zu komplexen Musikbearbeitungen (Logic), der RAM des Rechners sollte aber ausreichend groß sein (bei großen Mediendatenbanken 32GB +). Das Ganze ist deutlich günstiger als TB3 hat aber auch Nachteile (kein Trim, etwa nur "halbe Geschwindigkeit" > merkt man in der Praxis aber nicht wirklich). Für den gleichen Preis wie eine TB3 Speicherlösung, bekommt man etwa 2 mal USB-C bei gleicher Kapazität (also insgesamt doppelt so viel…). Bei mir war es für meine privaten Sachen eine einfache Rechnung, habe ich doch Fotos, Filme, Musik und zahlreiche Dokumente (in über 30 Jahren Computerarbeit kommt einiges zusammen…;)) die insgesamt 8TByte belegen (historisches Material, der Zugriff sollte trotzdem flotter als von einer entsprechend großen HDD sein, so eine habe ich auch noch zur Sicherung…)
     
  13. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Ja die passt. Ist eine Standard M.2 NVMe SSD. Geschwindigkeit ist von den Daten ganz weit oben. Seagate ist einer der großen und alten im Geschäft. Auch Apple hat sich da schon bedient.

    https://www.mindfactory.de/product_...0-PCIe-3-0-x4-NVMe-1-3-3D-NAND-T_1310333.html

    Hier der Preisleistungssieger, vor allem an USB-C. Macht sich an TB3 aber auch gut mit weniger Speed:

    https://www.mindfactory.de/product_...x4-3D-NAND-QLC--SSDPEKNW020T8X1-_1279105.html
     
  14. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    609
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Also langsam wird es voll hinterm Mac :rotfl:

    im i-Tec werkelt meine Samsung Evo als Haupt OS Platte und im Gehäuse darunter ist meine Crucial drinne. Das ist meine MedienPlatte für Premiere Pro.
    Wie zu erkennen habe ich die Gehäuse mit Tesa Posterstrips angeklebt. Das lässt sich einfach wieder lösen. Aber Alle Kabel und Co sind aus dem Blickfeld. :wavey:

    IMG_1308.jpeg
     
  15. baumaus

    baumaus Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    08.07.2006
    An welchem iMac hast Du diese Lösung? Ich habe einen 21,5" iMac late 2012 mit FD und möchte nun extern auf SSD umsteigen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...