Externe Platte schießt mir meinen USB Port

mleko

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.10.2008
Beiträge
44
Hallo.

Ich habe mir vor einiger Zeit dieses externe Gehäuse zugelegt: icy box ib-390.
Im Gehäuse ist eine Samsung Spinpoint F1 1TB.

Nun - wenn ich ab und zu die Platte aktivieren möchte, dann geht sie nicht - und ich habe herausgefunden, dass dann der USB Port an dem die Platte hängt auch tot ist. (d.h. keine maus oder ähnliches funkt mehr über dem port) bis zum nächsten neustart?

was kann man da tun?
 

alexzero

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.02.2008
Beiträge
1.178
Die Platte zieht zuviel Strom aus dem USB-Port, darum schaltet der ab. Versuche es vorallem nicht weiter damit. Ein aktiver USB-Hub wird dir da helfen können.

Alex
 

mleko

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.10.2008
Beiträge
44
Ja und warum?
Liegt das am externen Gehäuse?
 
P

performas

Die Platte zieht zuviel Strom aus dem USB-Port, darum schaltet der ab
Sollte sie bzw. er aber nicht.
Immerhin handelt es sich hier um ein Gehäuse mit externem Netzteil.
 

mleko

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.10.2008
Beiträge
44
ja - und jetzt?
externes gehäuse kaputt? - oder generell so?
 

detewelle

Mitglied
Mitglied seit
29.07.2007
Beiträge
779
ja - und jetzt?
externes gehäuse kaputt? - oder generell so?
1. Schritt: Externes Gehäuse an einem anderen Rechner betreiben

Wenn es dort funktioniert... Damit leben und aktiven USB-Port dazwischen hängen.
Wenn nicht...

2. Schritt: Externes Gehäuse umtauschen, weil defekt (imho)

So würde ich das machen. Im übrigen würde ich das Ding nicht mehr am Rechner selbst anschliessen, das Risiko ist groß, dass der USB-Port am Rechner irgendwann nicht mehr funktioniert.

Im übrigen hatte ich auch ein seltsames USB - Phänomen!

Eine EyeTV - 250 Box, die immer klaglos ohne externe Stromversorgung an meinem MacBookPro funktioniert hat, tat dies eines Tages auf einmal nicht mehr. Es halfen nur externe Stromversorgung oder eine USB - Box.
Alterung? Seltsam, aber so ist es noch heute. Mag aber sein, dass mit irgendeinem Systemupdate die Versorgung der USB-Port von Apple neu gesteuert wurde.

Beste Grüße

Detlev
 
P

performas

1. Schritt: Externes Gehäuse an einem anderen Rechner betreiben

Wenn es dort funktioniert... Damit leben und aktiven USB-Port dazwischen hängen.
Wenn nicht...

2. Schritt: Externes Gehäuse umtauschen, weil defekt (imho)

So würde ich das machen.
...nur: Wo ist die Möglichkeit, dass der USB-Port des Computers defekt ist?
 

mleko

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.10.2008
Beiträge
44
glaub nicht, dass der usb port defekt ist, weil bei meinem MBP und bei dem MB meiner freundin tritt genau das selbe auf!
 
Oben