Externe FP nicht zu löschen nach abgebrochener TimeMachine-Sicherung

zornroeschen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.07.2010
Beiträge
5
Hallo,

*gelöst*

gestern habe ich aus Versehen die TimeMachine-Sicherung auf einer externen Festplatte geschrottet, weil ich der Platte den Strom abgedreht habe, bevor der Mac (MacBookPro / Catalina) fertig runtergefahren war - d.h. die Datensicherung lief noch, als ich den Strom abgedreht habe. Jetzt lässt sich die Platte weder löschen/formatieren oder neu partitionieren oder irgendwie sonst mit dem Festplattendienstprogramm bearbeiten. Datenrettung ist nicht das Thema, ich hab eine 2. Sicherung, nur würde ich die Platte gerne wieder verwenden, so ganz billig war sie dann doch nicht.

Was ich versucht habe:
Löschen und neu partitionieren der gesamten Platte - Fehler: Couldn’t open disk. : (-69879)
Löschen der einzelnen Volumes: das eine Volume lässt sich löschen, das andere (mit der kaputten Sicherung) nicht - gleicher Fehler
Reparieren:

Auch im abgesicherten Modus funktioniert es nicht - gleicher Fehler.

Auch mit verschiedenen Terminal-Befehlen, die ich ergoogelt habe, habe ich es probiert:
$ diskutil partitionDisk disk2 1 GPT HFS+ Untitled 100%
sudo dd if=/dev/zero of=/dev/disk2 bs=1m => Fehler: Resource busy (das gleiche, wenn ich es mit dem Volume versuche)
gpt destroy /dev/disk2 => Permission denied

Jetzt bin ich ratlos: Was kann ich tun, um die externe Festplatte einfach komplett "platt" zu machen um sie wieder nutzen zu können?
 

zornroeschen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.07.2010
Beiträge
5
Weia - die Lösung war so einfach wie dusselig: PRAM / NVRAM löschen und alles war wieder gut...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf