Externe Festplatte wird nicht mehr erkannt

stephanito

Registriert
Thread Starter
Registriert
09.04.2020
Beiträge
4
Eine externe Festplatte wird nicht mehr im Finder des Macbooks angezeigt. Auch im iMac nicht. Im Festplattendienstprogramm wird sie wie in den angehängten Fotos angezeigt. Dinge wie Erste Hilfe oder Aktivieren funktionieren nicht. Was kann ich tun?
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-09-20 um 21.56.26.png
    Bildschirmfoto 2021-09-20 um 21.56.26.png
    90,5 KB · Aufrufe: 38
  • Bildschirmfoto 2021-09-20 um 21.56.18.png
    Bildschirmfoto 2021-09-20 um 21.56.18.png
    99,7 KB · Aufrufe: 38

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.978
Eine externe Festplatte wird nicht mehr im Finder des Macbooks angezeigt. Auch im iMac nicht. Im Festplattendienstprogramm wird sie wie in den angehängten Fotos angezeigt. Dinge wie Erste Hilfe oder Aktivieren funktionieren nicht. Was kann ich tun?

WD.. leider nichts neues.

Was hast du den im Festplattendienstprogramm unter dem Menü "Darstellung" angeklickt, Geräte oder Volumes?
Wenn du diese WD My Passport meinst, die FP ist schon noch da, deren einziges Volume ist allerdings nicht aktiv.

Vermutlich ist der Mountpoint dieses Volumes um die Lampe geflogen was leider kein Einzelfall ist.
Das lässt sich in den meisten Fällen auch nicht mit dem FDP reparieren.

Wenn wichtige Dinge drauf waren ist das ziemlich schlecht, waren nur unwichtige Dinge drauf ist neu einrichten der schnellste Weg.

Diskwarrior könnte das. (Vermutlich auch ohne Datenverlust) (Aber auch nicht in 10 Minuten)
Ansonsten geht das auch noch mit dem Terminal, allerdings ist dieser Weg relativ schwer wenn man es noch nie gemacht hat.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.652
Hi,
sehr oft ist der USB-SATA Kontroller im Gehäuse defekt, wenn du Pech hast ist dieser auf der HDD verlötet, würde mal die HDD ausbauen und versuchen diese in ein anderes Gehäuse einzubauen.
Franz
 

YoungApple

Aktives Mitglied
Registriert
01.04.2006
Beiträge
2.852
Was für Daten waren/sind denn auf der Disk drauf? Oder anders: Wozu hast du die Platte verwendet?
Hast du mal versucht ein MacOS auf dieser Platte zu installieren? (Die Mac OS Extended Formatierung spricht zwar für die neueren MacOS dagegen, aber wer weiß?)
 

stephanito

Registriert
Thread Starter
Registriert
09.04.2020
Beiträge
4
Danke für die diversen Antworten. Die Platte ist von meiner Frau und darauf sind viele Fotos die sie gerne retten möchte.
Mit den von Euch genannten Programmen bin ich nicht wirklich weitergekommen. Diskwarrior kostet 120 Euro, das wäre eher die letzte Lösung.
Testdisk kann ich laden aber weiß dann gar nicht, wie ich das Programm installieren und starten soll.
gptfdisk habe ich installiert aber sehe dies dann gar nicht im Programme-Ordner und kann somit das Programm gar nicht starten. Wo ist da der Fehler?
Und dann ist natürlich die Frage, was ich mit diesen Programmen genau tun muss wenn ich sie installiert habe.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.978
Danke für die diversen Antworten. Die Platte ist von meiner Frau und darauf sind viele Fotos die sie gerne retten möchte.

Ohje..

Mit den von Euch genannten Programmen bin ich nicht wirklich weitergekommen. Diskwarrior kostet 120 Euro, das wäre eher die letzte Lösung.
Testdisk kann ich laden aber weiß dann gar nicht, wie ich das Programm installieren und starten soll.
gptfdisk habe ich installiert aber sehe dies dann gar nicht im Programme-Ordner und kann somit das Programm gar nicht starten. Wo ist da der Fehler?
Und dann ist natürlich die Frage, was ich mit diesen Programmen genau tun muss wenn ich sie installiert habe.

Irgend einen Tot muss man sterben.

Du kannst natürlich auch versuchen mit Bordmitteln, also dem Terminal, an der Festplatte herumzudoktern.
Die Chance, besonders dann wenn man nicht genau weiß was man da macht, Daten zu Schrotten ist allerdings relativ hoch.

Ein professioneller Datenretter kostet mehr wie 120 Euro und die Chance das man das zurückbekommt was mal drauf war und
besonders in der Form das man die Fotos hinterher auch noch benutzen kann stehen da meiner Meinung nach 50:50. Das kann gut
gehen, kann aber auch genau so gut in einem Fiasko enden.

Testdisk und gpfdisk erkläre ich nicht.

In einem US-Forum habe ich mal gelesen das manche Nutzer ihre betroffene WD-Platte einfach über Nacht am laufenden Mac
gelassen haben wollen und hatten angeblich am nächsten Tag wieder Zugriff darauf. Ich gebe das allerdings nur wieder..
Persönlich halte ich das nicht unbedingt für wirksam.

Du kannst auch die Festplatte aus dem Gehäuse holen und versuchen über eine andere Bridge zugriff zu erlangen.
Solche nackten USB-Bridges (Controller) kosten 20 Euro in der Richtung.
Nur für den Fall das der Controller/Bridge wirklich einfach einen defekt haben sollte.

Vermutlich ist es so oder so eine SATA-Festplatte.
Bei deutlich älteren externen Festplatten kann es auch IDE sein.
 
Oben Unten