1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Festplatte WinXP und iMac

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von philipp.wechner, 18.05.2005.

  1. philipp.wechner

    philipp.wechner Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    2
    Hallo! Ich bin Mac Neuling und gerade dabei meinen neuen iMac mit meinen Daten zu bladen. Für diesen Zweck verwende ich eine 160 GB externe Festplatte, die ich bis jetzt nur unter WinXP laufen hatte.
    Ich kann die darauf befindlichen Daten auch auf meinen iMAc spielen, es ist mir aber nicht möglich vom iMac aus Dateien zu löschen oder auf die externe Festplatte zu spielen. Die Information zur Festplatte sagt mir, dass ich nur leserechte habe.
    Was muss ich einstellen, dass ich die Platte normal verwenden kann.

    Ist NTFS das Problem? Soll ich FAT32 verwenden? Wenn NTFS das Problem ist - warum kann ich dann lesen, aber nicht schreiben?

    Ich will die Festplatte auf jeden Fall unter beiden Systemen verwenden können!

    lg
    Philipp
     
  2. kosmoface

    kosmoface MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    11
    Liegt an NTFS. Formatiere um auf FAT32 und alles wird gut.
     
  3. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.780
    Zustimmungen:
    881
    OS X kann: FAT32 lesen und schreiben, NTFS nur lesen, HFS und HFS+ leasen und schreiben.

    Wenn du die Platte unter beiden Systemen schreibend benutzen moechtest bleibt dir nur FAT32 mit den bekannnten Limitierungen bei der Groesse der Partition.

    Wenn du FAT32 und HFS+ Partitionen hast, wirst du von der Platte nicht booten koennen, je nach dem auf welchem Rechner die Formatierung vorgenommen worden ist. Wenn du auf dem Mac fomatiert hast bootet die Platte nicht unter Windows. Wenn du mit Windows formatiert hast nicht unter OS X. Das liegt an dem master boot record der beim Partitionieren geschrieben wird.

    Cheers,
    Lunde
     
  4. philipp.wechner

    philipp.wechner Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Info!
    Wie groß kann mann denn bei FAT32 eine Partition machen?
     
  5. LordVader

    LordVader MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2001
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    0
    Jo, ich hab mit FAT32 auch keinerlei Probleme ...
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.780
    Zustimmungen:
    881
    Theoretisch 2 Terra Byte aber unter XP nur 32 GB - einzelne Dateien duerfen max. 4 GB gross werden.

    Cheers,
    Lunde
     
  7. kosmoface

    kosmoface MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    11
    Und warum hab ich dann mit Fat32 unter XP eine 100 GB grosse Partitionen? Irgendwas stimmt da nicht.
     
  8. Weil Du sie wohl mit Partition Magic, Linux oder Mac OS X angelegt hast.
     
  9. kosmoface

    kosmoface MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    11
    Stimmt.
     
  10. Jessiblue

    Jessiblue MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    7
    moin moin, mich würde hierbei interessieren, ob es auch mit tiger nicht möglich ist? Ich hatte dasselbe dillema ne zeitlang auch unter Suse, da war aber die rede davon, das das bald fähig sei NTFS auch zu beschreiben, gibt es also diese möglichkeit für os x im moment noch nicht??? Wird sie kommen? Wäre interessant zu wissen!

    Sonnigen gruß Jessi