Externe Festplatte schaltet sich jede Stunde ein (nerv)

Diskutiere das Thema Externe Festplatte schaltet sich jede Stunde ein (nerv) im Forum Mac OS X & macOS.

  1. dooyou

    dooyou Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Servus,

    zunächst, ja ich weiß, dass TimeMachine jede Std. die externe Festplatte einschaltet um ein Backup zu machen.

    Ich habe aber TM komplett deaktiviert, die HDD als Sicherungsmedium auch von TM entfernt. Leider schmeißt er noch immer jede Std. die Festplatte an u. nach paar Minuten Untätigkeit wieder aus.

    Nun habe ich ein neues Taurus Gehäuse, TM wieder aktiviert und per *.plist die Intervalle auf alle 12Std. geändert, aber er schmeißt die Festplatte wieder jede Std. an und tut nichts.

    Ich habe keine Erklärung dafür und das ist total nervig wenn grundlos immer die Festplatte anspringt.

    Jetzt macht er es schon jede halbe Stunde ich verstehe das nicht?!
     
  2. DrSteino

    DrSteino Mitglied

    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    27.08.2007
    Meine geht auch gut jede halbe Stunde mal an, oder auch mal 10 Minuten nach einem TM Backup, weiß auch nicht welches Programm darauf zugreift bzw. woran es allgemein liegt.
     
  3. webhonk

    webhonk Mitglied

    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Habt ihr mal die Konsole gestartet und nachgesehen was da zur betreffenden Zeit angezeigt wird?
     
  4. dooyou

    dooyou Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Ich habe im System.log geschaut, da war nix drinnen.
     
  5. dooyou

    dooyou Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Weiß vielleicht jemand mehr? Das Problem ist nach wie vor vorhanden.
     
  6. fbr

    fbr Mitglied

    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    21.01.2007
    Ich glaube nicht das es ein "Problem" ist.
    Viel mehr eine normale Systembedingte Abfrage, Scriptdurchlauf .. was auch immer.
     
  7. dooyou

    dooyou Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Natürlich ist das ein Problem, für was geht die Festplatte dann überhaupt schlafen? Unter Tiger gabs das Problem auch nicht.

    Ich schalte das MBP in den Ruhezustand über Nacht u. wenn die externe HDD mitläuft u. durch den Ruhezustand sich auch deaktiviert ist in der Nacht trotzdem das Manko da, dass sich das MBP jede Std. einschaltet u. wieder ausgeht. Alleine wegen der HDD. Ist die HDD ausgeschaltet passiert nichts.

    Aber es kann ja nicht die Lösung sein, dass ich die HDD tagsüber immer komplett ausschalten muss, nur weil ich sie alle 2 Std. brauche.
     
  8. fbr

    fbr Mitglied

    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    21.01.2007
    Du hast nicht viel mit Computern bzw. Betriebssystemen zu tun?
     
  9. dooyou

    dooyou Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Wird es jetzt anmaßend? Ich habe sehr viel damit zu tun u. das über ein Jahrzehnt.

    Fakt ist, Windows zickt nicht so rum und bei Tiger gabs das Problem auch nicht.

    Erspare mir bitte ein Besserwissergehabe.
     
  10. fbr

    fbr Mitglied

    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    21.01.2007
    Durchaus in den Sinn gekommen, dass sich in den vielen Millionen Zeilen Code uU. irgendeine Abfrage/Check der externen Platte/Zeitmaschine befinden könnte.
    Welche zumindest für das System, wenn auch nicht für dich, Sinn macht?

    Und es sich somit auch _NICHT_ automatisch um einen "Problem" oder Defekt handeln muss?

    Da brauch ich nicht anmaßend zu werden.
     
  11. dooyou

    dooyou Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Es geht nicht darum, dass es vielleicht kein Problem für OSX ist, aber für mich als Nutzer.

    Und Ruhezustand ist Ruhezustand. Das MBP wacht ja auch nicht einfach auf, wie es will.

    Poste bitte woanders weiter, das von oben herab hilft mir nun wirklich nicht weiter. Wo irgendwelche Codezeilen stecken können weiß ich selber, nur hilfts mir nicht.
     
  12. stephan112

    stephan112 Mitglied

    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    hat jmd. für dieses "problem" inzwischen ne lösung gefunden...

    hab seit paar tagen leopard, und das nervt mich ehrlich gesagt auch gewaltig :(
     
  13. mayuka

    mayuka Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    28.10.2007
    Das war bei Tiger aber auch schon so und da gab es noch kein Time Machine. Es ist doch ganz einfach. Als root (sudo bash) folgendes im Terminal eintippen:

    # lsof | grep /Volumes/<Name der Festplatte>

    So findet man heraus, was alles auf die Festplatte gerade zugreift. Dann wird man schnell feststellen, dass dafür mds verantwortlich ist. Das ist Spotlight, dass scheinbar jede Stunde versucht, seine Datenbank zu aktualisieren! Einzige Option ist es, das Volume für das Indizieren für Spotlight zu deaktivieren. Bei mir hat's geholfen. Dafür erscheinen jetzt aber keine Dinge mehr in der Sportlight-Suche auf der externen Platte... Wer das eine will, muss das andere mögen....
     
  14. dooyou

    dooyou Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Mh klappt irgendwie nicht:confused:

    Ansonsten, Spotlight indiziert aber eigentlich nicht, das sieht man ja eigentlich an der Lupe. Aber kann natürlich sein, dass was im Hintergrund passiert.
     
  15. GloWi

    GloWi Mitglied

    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    161
    Mitglied seit:
    04.05.2005
    Spotlight indiziert wahrscheinlich auch weiterhin alle Laufwerke. Es muss ja auch feststellen wenn Daten hinzugekommen oder verändert wurden. Nur die große erste Indizierung wird glaube ich in der Lupe angezeigt.
     
  16. webhonk

    webhonk Mitglied

    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Ja ist richtig, Spotlight zeigt nur die erste große Indizierung mit dem pulsierenden Punkt in der Lupe an. Später läuft alles im Hintergrund ab.
     
  17. dooyou

    dooyou Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    340
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Mh, habe jetzt Spotlight jetzt für die externe Festplatte herausgenommen aber es ist alles unverändert. Die HDD hat immer noch ihr Eigenleben, die *.log Dateien sagen auch nichts.
     
  18. mayuka

    mayuka Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    28.10.2007
    Hast du mal das lsof als root probiert? (Nur als root werden alle Prozesse angezeigt!) Da müsste doch irgendwas drauf zugreifen...
     
  19. stephan112

    stephan112 Mitglied

    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    also bei mir hat der tipp #13 leider auch nicht geholfen, die festplatte springt dennoch immer wieder an :(

    hat das bei jmd. anderem funktioniert? oder weiß vll. noch ein anderer eine lösung?
     
  20. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.306
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Ich habe das "Problem" auch und mich nervt es auch tierisch dass die externe HDD immer unvermittelt anläuft, allerdings habe ich die TM HDD immer schon in Spotlight ausgeschlossen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...