Externe Festplatte – neue Festplatte in altes Gehäuse?

Tastent!ger

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2017
Beiträge
26
Hallo,

ich möchte hier um Rat fragen – vielleicht hat jemand Erfahrung mit meinem Thema.

Ich habe eine sehr alte externe Festplatte "Seagate FreeAgent Go FW" (2008, FW 800 & USB 2.0, 500 GB) an einem alten Mac mini (über FW 800). Nun ging die Festplatte kaputt. Ich habe das Gehäuse geöffnet und möchte nun die defekte Festplatte (SATA II) einfach ersetzen. Da die alte Festplatte 500 GB groß ist, überlege ich, ob ich nicht einfach eine Größere & Aktuelle von Heute einbauen könnte (1/2 TB, vielleicht sogar SSD) – natürlich hätte ich Geschwindigkeits-Einbußen, aber die FW 800-Schnittstelle wäre sehr praktisch für Time Machine (und die schnellste Schnittstelle am Mac mini).

Was ich nicht einschätzen kann, ist, ob der "Gehäuse-Controller" (ich weiß nicht, ob man den so nennt), Beschränkungen hat und größere Festplatten/andere Hersteller nicht akzeptieren würde.

Hat jemand eine Idee/Erfahrung dazu?
Danke schön.

P.S.: SATA III ist abwärtskompatibel (zu SATA II), richtig?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.514
Du hast ganz gut erkannt, dass es Probleme geben könnte mit dem Controller. Wobei da wohl kaum jemand konkrete Erfahrungen zu diesem Modell haben wird. Da bleibt nur das Ausprobieren. Andererseits bekommst du fertige externe Festplatten im Angebot oft zum gleichen Preis oder günstiger als "lose" Festplatten. Eigentlich lohnt sich so ein Vorhaben also nur selten.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.625
Meistens geht das von Alleine, eventuell muss die Firmware des Controllers upgedated werden.

Probiers aus, schreib die Platte SSD auch ein mal voll und prüf das Ergebnis, wenn eine größere einbaust.

Für TM ist eine SSD Luxus meiner Meinung nach.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.349
Was ich nicht einschätzen kann, ist, ob der "Gehäuse-Controller" (ich weiß nicht, ob man den so nennt), Beschränkungen hat und größere Festplatten/andere Hersteller nicht akzeptieren würde.
Nennt sich "Bridge"

Zitat Hersteller:
FreeAgent is a line of external hard drives manufactured by Seagate.
They include FreeAgent Pro, FreeAgent Desktop, and FreeAgent Go. They range in size from 60 GB to 3 TB.

Ich würde davon ausgehen das in allen diesen externen Gehäusen auch die gleiche Bridge steckt.
So flexibel das es in jedem Gehäuse eine eigene Bridge gibt sind die Hersteller alle nicht. Unterschiede 2.5" / 3.5" aussen vor gelassen.

Ausprobieren. Geht es nicht hast du immer noch die Chance die Platte zurückzugeben oder ein neues leeres Gehäuse zu kaufen.

P.S.: SATA III ist abwärtskompatibel (zu SATA II), richtig?
Ja
 

Tastent!ger

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2017
Beiträge
26
Ich danke euch für eure hilfreichen Einschätzungen.
Also einfach ausprobieren – könnte klappen.