Externe Festplatte läuft nach Auswurf weiter

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von caplance, 13.11.2006.

  1. caplance

    caplance Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.03.2005
    Ich bin mir nicht sicher, ob das Thema hier schon hinreichend behandelt wurde. Hab nichts genaueres gefunden. Daher probier ich s einfach mal.

    Wenn ich mein MacBook Pro in den Ruhezustand schicke, gehe alle externen Festplatten ebenfalls in Standby und nichts ist mehr zu hören.
    Wenn ich die Festplatten aber auswerfe, werden Sie im Prinzip auch ausgeschaltet bzw. in den Standby versetzt. Es klappt nur nicht bei meiner JBOD Kombo. Liegt das an dem Verbund der beiden Platten. Sind alles Firewire Oxford 911 Chips, daran sollte es also nicht liegen, gerade weil es ja auch im Ruhezustand geht.

    Wie kann ich das lösen, ich will die lauten Platten nicht immer dranhaben und im Ruhezustand arbeitet das MacBook Pro so schlecht :D

    Vielen Dank.
     
  2. xell2202

    xell2202 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    30.12.2005
    Meine Platten drehen sich beide weiter, auch wenn sie ausgeworfen wurden (USB und Firewire) - im Gegensatz zu Windows nimmt Mac OS den Platten nicht den Strom weg, also machen diese anscheinend, was ihnen in so einem Fall (Stom da, Interface weg) "beigebracht" wurde - das kann stehenbleiben oder weiterdrehen sein.

    Wenn die Platte einen Schalter hat, kannst du den doch einfach umlegen :)
     
  3. caplance

    caplance Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.03.2005
    Ja klar, ist nur n extra Aufwand. Die anderen werden ja aber auch anscheind in den Sleep versetzt. Weiß da noch jewand was zu???
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen