ext. Festplatte an Mac mini (Ende 2012): wie formatieren? APFS oder Mac OS Extended (Journaled)

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Hallo zusammen,

bevor ich hier Quatsch mache, brauche ich mal eben euren Rat.

An meinem alten Mac mini will ich neue externe Festplatten anschließen. Die eine enthält ein Sammelsurium an Daten (Filme, Musik, Dokumente, etc.), die andere soll als TimeMachine-Backup der ersten Platte dienen. Wie muss ich die Platten denn formatieren? APFS oder Mac OS Extended (Journaled). Ich nehme an, jeweils mit GUID-Partitionstabelle?

Am gleichen Mac mini hängen auch noch zwei ältere externe Platten dran. Diese wurden seinerzeit Mac OS Extended (Journaled) formatiert. Auf der einen befindet sich meine komplette Musik- und Video-Mediathek (früher mal iTunes Mediathek) und auf der anderen das TM-Backup dieser ersten Platte. Nachdem auf dem Mac mini mittlerweile Catalina (10.15.7) im Einsatz ist und ich gerade zwei neue externe Platten (s. oben) noch frei habe, wäre es sinnvoll, die alten Platten temporär auf die neuen umzukopieren, die alten dann neu in APFS zu formatieren und dann die Mediathek und die TM-Backups wieder zurück zu kopieren?

Danke!
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
GUID ist richtig. Ob du APFS nehmen willst oder nicht, liegt bei dir. Aber ohne Not wechseln würde ich jetzt auch nicht. Kannst du auch machen, wenn du das nächste Mal ohnehin formatierst.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
6.016
Punkte Reaktionen
6.433
Nimm APFS. Das hat einfach zu viele Vorteile, die man nicht liegen lassen sollte.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.021
Punkte Reaktionen
13.141
Bloß geht TM auf Catalina nicht mit APFS, oder?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Wenn es jetzt läuft, lass es doch so wie es ist. Warum unnötig Arbeit machen?
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Also die "Daten"-Platte am Besten mit APFS formatieren und die TM-Platte mit Mac OS Extended (Journaled), richtig?!

Würde sich denn ggf. das Umkopieren und neu formatieren der alten Platte, auf der ich meine iTunes-Mediathek habe, lohnen?! Die TM-Platte brauche ich ja nicht anzufassen, denn da gibt es ja nix umzuformatieren.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
6.016
Punkte Reaktionen
6.433
auf der ich meine iTunes-Mediathek habe, lohnen?!
ja, .... habe ich ja schon mal erwähnt. APFS hat zu viele Vorteile um darauf zu verzichten.

Das Backup wirst du aber womöglich dennoch neu starten müssen, da sich die UUID der Original-Platte ändert und ich mir nicht sicher bin, ob du so das bestehenden Backup in TimeMachine weiter verwenden kannst. Müsstest du ausprobieren.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Das Backup wirst du aber womöglich dennoch neu starten müssen, da sich die UUID der Original-Platte ändert und ich mir nicht sicher bin, ob du so das bestehenden Backup in TimeMachine weiter verwenden kannst. Müsstest du ausprobieren.
Ich habe TimeMachine jetzt einfach mal machen lassen, aber seit Stunden tut sich da nix. Da steht nur "Backup vorbereiten..." und das, wie gesagt, schon sehr lange, mehr als eine Stunde. Kann ich denn einfach den Prozess abbrechen, die TM-Platte als Backup-Platte neu auswählen und das Backup neu starten? Oder einfach noch warten?! Auf die TM-Historie kann ich übrigens ohne Probleme zugreifen.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Irgendwie bleibt es auch nach längerem Warten bei der Meldung "Backup vorbereiten", aber es passiert nix. Wenn ich morgen das Backup neu aufsetze, kann ich dann noch - wie jetzt auch - auf die alten Backups aufsetzen oder muss ich die Platte formatieren (aus Platzgründen, weil diese alten backups mit der Zeit dann ja auch nicht gelöscht werden) und dann wieder von Null beginnen?
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
6.016
Punkte Reaktionen
6.433
du hast ja bisher die TM-Platte mit Mac OS Extended, also mit HFS+, formatiert. Wenn du APFS nutzen willst, dann musst du natürlich diese Platte formatieren und dann ist das alte Backup weg und du beginnst von Null. Oder was meinst du mit "auf die alten Backups aufsetzen"? Das probierst du doch gerade und es dauert noch an bzw. bleibt hängen.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Da ich ja noch mit Catalina arbeite (mehr geht bei diesem Mini nicht), bleibt die TM-Platte unberührt und ist nach wie vor mit Mac OS Extended, also HFS+ formatiert. Lediglich die Daten-Platte von der ich das Backup mache, die ist mittlerweile APFS formatiert. Das heißt, TM liest die Daten nun von einer APFS-Platte, schreibt sie aber wie eh und je auf eine HFS+- Platte. Und ich kann ja auch, wenn ich TM öffne, auf die alten Backups nach wie vor zugreifen. Nur weigert sich TM jetzt einfach neue Backups an die alten dranzuhängen, obwohl die Platte nach wie vor die gleiche ist. Nur die Formatierung der Datenquelle hatte sich geändert.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
6.016
Punkte Reaktionen
6.433
Nur weigert sich TM jetzt einfach neue Backups an die alten dranzuhängen, obwohl die Platte nach wie vor die gleiche ist. Nur die Formatierung der Datenquelle hatte sich geändert.
das war ja was ich geschrieben habe, dass es sein kann, dass du das Backup neu starten muss. Sieht so aus, als ob es tatsächlich auch so ist.

Duch die Formatierung hat sich die Platte halt doch geändert. Sie hat eine neue UUID.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Ich habe TM jetzt einfach mal über Nacht laufen lassen... und siehe da, es hat sich doch bequemt, eine neue Sicherung anzufertigen. Der ganze Prozess scheint aber extrem zäh zu sein. Aktuell sagt mir TM: "Backup erstellen. 3,99 GB von 7,90 GB. Noch ungefähr 9 Stunden." Ist das normal, dass das sooo lange dauert?
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
9.785
Punkte Reaktionen
4.225
Hi,
Eine erste Grundsicherung dauert mit TM immer sehr lange, sowas kann schon mal 8 – 12Std und länger dauern.
Franz
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2.115
Punkte Reaktionen
437
Wobei es ja eigentlich keine "erste Grundsicherung" ist - je nachdem, wie man es sieht. Die Daten sind ja die gleichen geblieben, nur die Formatierung der Quell-Festplatte hatte sich geändert. Aber es scheint nun wohl doch etwas schneller zu gehen. Mittlerweile ist TM schon beim "Aufräumen".
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
2.101
Punkte Reaktionen
212
Wie lange hat es denn am Ende gedauert? Kaum zu glauben, daß für lächerliche 7,9GB neun Stunden lang ein Backup erstellt wird... :eek:
 
Oben Unten