ExpressCard IV nicht kompatibel mit Leopard

Diskutiere das Thema ExpressCard IV nicht kompatibel mit Leopard im Forum Netzwerk-Hardware

  1. Jackerino

    Jackerino Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    20.04.2008
    Moin,

    hab seid kurzem web n walk von t mobile. heute habe ich meinen normalen usb stick gegen die expresscard IV ausgetauscht und festgestellt, dass die Verbindung seitdem sterbenslangsam ist..! unerträglich, wie mit dem modem 1997. dabei soll das teil angeblich 7,2mbit schaffen. doch selbst der usb stick war 10mal schneller. In der Anleitung steht nur was von Tiger 10.4 , und da frage ich mich doch, ob das ganze überhaupt mit Leopard funktioniert...!?
     
  2. ruppi!

    ruppi! Mitglied

    Beiträge:
    6.971
    Zustimmungen:
    660
    Mitglied seit:
    15.01.2005
    Eine entsprechende Anfrage ging von mir soeben an T-Mobile. Wobei auch 10.5. supportet sein soll....
     
  3. Jackerino

    Jackerino Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    20.04.2008
    oh mann, diese expresscard...
    habe sie jetzt nach 6 neuinstallationen zum laufen gebracht, problem war, dass sie (aus welchen gründen auch immer) nur über gps gesendet hat.
    dafür hab ich jetzt ein neues, noch größeres Problem:
    Schaltet das Macbook in den Ruhezustand, während die Expresscard eingesteckt ist, lässt es sich anschließend nicht mehr aufwecken, bzw. die Bildschirm bleibt einfach dunkel....! was ist denn hier los, freunde?
     
  4. Dori

    Dori Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    19.09.2007
    Hi,

    das Problem mit dem ExpressCards & dem Ruhezustand haben viele, aber bis jetzt scheint es noch keine Lösung zu geben.

    Dori
     
  5. tgam

    tgam Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    160
    Mitglied seit:
    15.02.2008
    ExpressCard IV & MacBook Pro

    Hallo!

    Dieses Problem des dunklen Bildschirms und Nicht-Mehr-Aufwachens hatte - habe - ich auch mit der ExpressCard IV an meinem neuen MacBook Pro. Nach langen Diskussionen mit diversen Mitarbeitern diverser Hotlines, Apple wie Telekom, erhielt ich von einem Telekomtechniker einen äußerst interessanten Hinweis, der das Problem allerdings unmittelbar nicht löst: Er meinte, dass es das Metallgehäuse des Macbook Pro ist, dass mit der ExpressCard eine Spannung erzeugt, die den Absturz herbeiführt. In der Tat bemerke ich nicht nur häufig den üblichen Kriechstrom auf dem MacBook, sondern spürte beim Einlegen der karte oft ein regelrechtes elektrisches Feld.
    Seit diesem Hinweis verwende ich ein älteres Plastik HUAWEI Modem, und das funktioniert einwandfrei. Ist zwar nicht der Weisheit letzter Schluss, da ich ja eine Steckkarte wollte, aber zumindest scheint eine Erklärung für die Ausfälle gefunden.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...