Etwas OT: taugt Solaris?

  1. Hugoderwolf

    Hugoderwolf Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin für meinen PC immer noch auf der Suche nach einem ordentlichen Zweitbetriebssystem neben WinXP. Ich wollte da schon was UNIXiges draufmachen. Nunja, hab es schon mit mehreren SuSEs probiert, Gentoo war mal drauf und jetzt hab ich Debian drauf. Gentoo war ganz nett und stabil, ist aber zu viel Arbeit sich das System komplett selbst zusammenzubauen mit der ganzen Software. Außerdem kann ich wegen Trafficbegrenzung nich so viel Downloaden. Debian hab ich vor kurzem installiert und wurde schon bei der Installation mit Fehlermeldungen zugeschüttet. Bis ich jetzt alles was nicht ordentlich funzt in den Griff gekriegt habe geht einige Zeit ins Land.

    Da fiel mir Solaris 10 ins Auge, ist ja frei verfügbar. Die Images kann ich ja von jemand anders runterladen lassen. Hab auch über Ecken gehört, dass das ein astreines und stabiles System sein soll. Ich will halt ein Unix, das nach der Installation auch direkt ohne großes Hickhack läuft (so wie OSX eben). Von den dämlichen Linux-Distris hab ich nämlich langsam die Nase voll. ;)

    Also wie sieht's aus? Kann man mit Solaris auch als nicht ganz so heftiger Geek vernünftig arbeiten? (Egal was, ich will nur a bissl Unix-Feeling auf der alten Dose haben)
     
    Hugoderwolf, 21.11.2004
  2. DER_KOMTUR

    DER_KOMTURMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.06.2004
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    2
    Also Solaris auf Intel/AMD basierten Rechnern ist wenig performant.
    Solaris wurde eigentlich für Sparc Server/Workstation Plattformen entwickelt und läuft nur darauf so richtig rund. Ich weis nicht ob Du mait so viel Freude haben wirst.
    Hast Du denn schon einmal ein BSD versucht wie z.B. FreeBSD?
     
    DER_KOMTUR, 21.11.2004
  3. CapFuture

    CapFutureMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    1.780
    Zustimmungen:
    1
    Jep, Solaris ist auf der x86er Plattform so perfomant wie eine Erbse in der Kühltruhe...
    Da bringt selbst Windows mehr zu stande...
    Entweder Gentoo Linux, irgendein BSD oder noch besser MacOSX Server ;)
     
    CapFuture, 21.11.2004
  4. mue

    mueMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.11.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Wie wärs mit Darwin ;)
     
  5. Hugoderwolf

    Hugoderwolf Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, doof. Naja Gentoo fällt halbwegs flach weil mit Traffic wird's bei mir eh immer knapp. Wenn ich die Begrenzung nicht hätte wäre das echt astrein. Das war immerhin das erste Linux, das bei mir direkt nach der Erstinstallation keine Fehler verursachte. ;)
    MacOS X Server fällt freilich auch flach und BSD muss ich mal nach schauen. Was ich halt primär suche ist ein Unix, an dem die Erfindung der grafischen Oberfläche, zumindest was Konfiguration angeht, nicht völlig vorübergegangen ist. Was mir am meisten auf den Sack geht ist nämlich, dass es für jede Software 5 verschiedene Konfigurationsdateien gibt und man nie weiß, welches jetzt bei der aktuellen Distribution benutzt wird. Dann darf man sich noch überall die richtigen Zeilen zusammensuchen und sich 'nen Wolf konfigurieren, statt einfach auf Systemeinstellungen zu klicken und sich da zur richtigen Action durchzuwursten.
     
    Hugoderwolf, 21.11.2004
  6. robat

    robatMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    5
    Hat jemand hier überhaupt schon mal Solaris 10 auf einer x86-Plattform laufen gehabt ?
    (Ich auch nicht, aber nur mal interessehalber). Seitdem Sun selber x86-basierte Hardware in grösserem Umfang anbietet scheint sich da eine ganze Menge getan zu haben...
     
    robat, 21.11.2004
  7. Artaxx

    ArtaxxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    6.096
    Zustimmungen:
    174
    Also ich habe Solaris 9 gelegentlich auf einem x86 am Laufen. Ist schön, aber wenn Du ein OS suchst, dass sofort nach Einschalten geht bist Du hier schon richtig. Dieses OS heißt nämlich Mac OS X. Die meiner Meinung nach beste Linux Distri in der Richtung ist auch schon fast SuSE.

    Also: No way

    Gruß
    Artaxx
     
    Artaxx, 21.11.2004
  8. Hugoderwolf

    Hugoderwolf Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Nur dass das nicht auf dem PC läuft. Mein iBook ist bedient, das wird auch im Leben nicht mit irgendwelchem Linux-Kram vergewaltigt. ;)

    SuSE ist schon ein guter Ansatz (dank YaST und SaX), aber trotzdem lief das bei mir nie zufriedenstellend rund. Es kann doch eigentlich nicht so schwer sein, ein Frontend für die ganzen Config-Dateien zu basteln und vor allem mal ein halbwegs logisches und einheitliches System in die Organisation der configs zu bringen. Aber wie man so schön sagt: viele Köche verderben den Brei. So viel zum Thema OpenSource. :(
    Mensch die meisten Preference Panels in OSX machen auch nix anderes als Configs von Linux-Software (Samba, Cups...) zu bearbeiten. Hrmpf!
     
    Hugoderwolf, 21.11.2004
  9. Artaxx

    ArtaxxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    6.096
    Zustimmungen:
    174
    Klingt zwar doof, aber versuch dann mal eine Knoppix HD Installation. Die haben meiner Meinung nach echte Wunder vollbracht, was die Frontends für die Config Dateien betrifft. Mein Bluetooth Modem lief dank Knoppix innerhalb einer Minute. Bei SuSE habe ich 5 Wochen und unzählige How Tos gebraucht. Allerdings ist der LILO wieder nicht so einfach zu konfigurieren :rolleyes:

    Aber naja, einen Versuch ist es wert, denke ich.

    Gruß
    Artaxx
     
    Artaxx, 21.11.2004
  10. DER_KOMTUR

    DER_KOMTURMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.06.2004
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    2
    Das 10er noch nicht aber ein 9er.
    Ja Sun bietet x86 Hardware an aber Sie vertreiben diese bevorzugt mit Linux und komischerweise nennen Sie dann auch das Solaris möglich ist.
    Ich werde mir mal versuchen das 10er Solaris zu besorgen aber wenn dies performant auf einem x86 System laufen würde so wäre dies revolutionär und würde im Corporate Einsatz die Anderen, wie Linux verdrängen.
    Irgendwie hätte man doch mehr darüber hören müssen.
    Hmm, ich bin in diesem Fall sehr pessimistisch.
     
    DER_KOMTUR, 21.11.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Etwas taugt Solaris
  1. armin
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.134
  2. below
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.696
    win2mac
    23.05.2008
  3. n0ll4k
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    492
  4. Incoming1983
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.485
    Moritat
    18.01.2006
  5. mikeIV
    Antworten:
    131
    Aufrufe:
    54.506