1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ethereal problem...

Dieses Thema im Forum "Mac OS - Unix & Terminal" wurde erstellt von Velaskin, 19.07.2004.

  1. Velaskin

    Velaskin Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :)

    ... also ich würde hier und jetzt mal nicht ausschliessen, das ich einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe... aber nun:

    Ich hab' via Fink 0.70 Ethereal 0.1 installiert. "Natürlich" bin ich im Zuge der Installation auf ein paar Probleme gestoßen, die ich aber mit Hilfe dieses Forums wohl gelöst habe... oder auch nicht...

    Zurerst hatte ich das "X11SDK-Problem", da Fink unbedingt xfree86 installieren wollte, das aber nicht geklappt hat, weil ja schon ein X11 (fast) vorhanden war.

    Ich hab dann das X11SDK installiert, und system-xfree86.
    Laut den Leuten hier, die sich mit sowas auskennen, sollte es das gewesen sein.

    Aber mitnichten. Ich habe ethereal bisher genau 1x starten können. Irgendwie hab ich aber keine Ahnung, wie das gegangen ist...

    Ok, hier ist die Siutation:

    ethereal via Doppelklick aus dem Finder heraus gestartet, startet brav X11 samt ethereal. Bloss hab ich so natürlich kein sudo und damit auch keine Schnittstellenauswahl.

    ethereal aus dem Terminal via sudo ethereal gestartet bringt mir
    Sikozu:~ velaskin$ sudo ethereal
    Gtk-WARNING **: cannot open display:
    ( und ja, die Meldung hört nach dem ":" auf... )

    ethereal aus Xterm heraus via sudo ethereal gestartet bringt mir "ethereal: command not found". Selbst dann, wenn ich im /sw/bin Verzeichnis bin, und ethereal via ls sogar sehen kann... *seufz*

    Wie ihr sicher schon gemerkt habt, bin ich ein Fink-Newbie :D
    Und so komm' ich irgendwie nicht weiter, da ich kein Ahnung habe, was nun daneben ist, und wie ich das Problem nun lösen soll...

    Hat jemand eine Idee dazu?

    Danke ;)

    Abendliche Grüße,
    Velaskin
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.712
    Zustimmungen:
    602
    Ich glaube, du musst erst X11 starten und im xterm dann etheral mit sudo starten.
     
  3. Velaskin

    Velaskin Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    @maceis:
    naja...
    Nächtliche Grüße,
    Velaskin
     
  4. Im Xterm ist das /sw/bin nicht im Pfad, er kann also 'etherreal' nicht finden. Das aktuelle Verzeichnis ist unter UNIX auch nicht im Suchpfad (es bringt also nichts, wenn du dich im selben Verzeichnis befindest, hier wäre es sudo ./ethereal). Abhilfe: ethereal mit vollem Pfad starten: sudo /sw/bin/ethereal

    Grüßle
     
  5. Velaskin

    Velaskin Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    @macfriendly:
    danke! :)
    Genau das war die Info, die mir fehlte... und ich dachte, die Installation hätte einen Schuss :D

    Nächtliche Grüße,
    Velaskin
     
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.712
    Zustimmungen:
    602
    so; nach umzugsbedingter offline-zeit bin ich wieder da ;)
    Ich hatte fink mal unter jaguar installiert, da hat er mir bei der Installation /sw/bin in den Suchpfad gelegt (was ich nicht so toll fand).
    Ich würde an Deiner Stelle einen alias für ethereal anlegen, der auf den vollständigen Pfad verweist, wenn Du ethereal öfter verwendet.