ESATA II Karte - Macbook PRO

mleko

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.10.2008
Beiträge
44
Hallo.
Meine Hardware: Macbook Pro 2,33 GHz - 3GB Ram, 120 GB HDD

Ich habe mir vor kurzem diese Karte für den Express Slot zugelegt: http://www.delock.de/produkte/gruppen/Express-Card/Express_Card_zu_eSATA_II_61386.html

Also eine Karte mit 2 ESATA Anschlüssen.

Ich habe eine Externe Festplatte: http://geizhals.at/a260889.html
Mit diesem Gehäuse: http://geizhals.at/a313467.html

Zusammenfassung: Externe Festplatte (Samsung Spinpoint 1TB) auf auf dem ExpressSlot angesteckt!

NUN - Ich habe die Geschwindigkeit getestet mit ESATA, und komme auf 1,3 GB pro Minute!!! Das ist doch viel zu langsam. Über USB2.0 komm ich auf ca. 900mb pro Minute.

Woran kann das liegen, ist eSata nicht viel schneller?

lg franz
 

mleko

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.10.2008
Beiträge
44
ja - danke ... aber
dieses tool sagt mir, dass ich durchschnittlich 90mb/s schreiben kann.
in der realität schaut das ganze aber total anders aus.

liegt das an driver?
 

marfil

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
889
hallo,

die performance von festplatten hängt von vielen faktoren ab....

ich denke mal, du hast bei deinem "test" irgendwelche daten von der internen platte auf die externe platte kopiert.

das ist zwar gut und schön, sagt aber nichts über die tatsächliche geschwindigkeit der externen platte oder der schnittstelle (usb, esata) aus, da die interne platte schon nicht so schnell lesen kann, als tatsächlich übertragen werden könnte.

normalerweise liefern die internen 2,5" (original)platten im allerbesten fall 40mb/s.

interessant wäre in diesem zusammenhang, das system deiner internen platte auf die esata-platte zu konen (carbon copy cloner) und dann von der externen platte zu booten (falls das mit diesem anschluss möglich ist).

mfg, martin
 

mleko

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.10.2008
Beiträge
44
interessant wäre in diesem zusammenhang, das system deiner internen platte auf die esata-platte zu konen (carbon copy cloner) und dann von der externen platte zu booten (falls das mit diesem anschluss möglich ist).

mfg, martin
Ah OK.

Mit diesem AJA System Tool habe ich nun schwarz auf weiß ... meine HDD kann durchschnittlich 30mb/s lesen/schreiben. tja ... thats it!

und du meinst, dass ich die vollen Esata Geschwindigkeiten nutzen kann, wenn ich von der externen esata HDD boote?

weiß nicht ob das mit meiner ExpressCard geht, aber wäre wirklich interessant!
 

marfil

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
889
hallo,

leider weiss ich nicht, ob es möglich ist, von einer esata-schnittstelle zu booten, da ich keine habe......

falls das möglich ist, hast du die volle bandbreite zur verfügung, also einen geschwindigkeitsvorteil von rund 300%....

ich benutze beim stationären arbeiten mit dem mbp ausschließlich fw800 platten, da schon hier ein enormer geschwindigkeitsvorteil vorhanden ist (rund 70 mb/s zu 30mb/s).

der unterschied ist wirklich enorm.

also- probiers mal aus- UND BERICHTE HIER, OBS GEHT.

mfg, martin
 

marfil

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
889
hallo,

wollt nur mal nachfragen, ob du (oder jemand anders) mittlerweile schon versucht hast, von der esata-platte zu booten....

mfg, martin
 

mleko

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.10.2008
Beiträge
44
nö - leider...
bin gerade in einem projekt, dass mir alle zeit der welt raubt.
aber bin schon sehr gespannt drauf!!!
 
Oben