eSATA Express Karte & eSATA HDD

Diskutiere das Thema eSATA Express Karte & eSATA HDD im Forum Mac Zubehör.

  1. superbear

    superbear Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.06.2007
    Hi Leute,
    ich wollte mir die Tage mal ne externe Platte zu legen, da mein MacBook Pro doch langsam sehr voll wird (Musik, Bilder, etc.).
    Da es ja nun auch schon seit längerem externe Platten mit eSATA gibt, wollte ich mal wissen, ob ihr mir ne gute eSATA Karte für mein MacBook Pro empfehlen könnt. Ich habe zur Zeit noch Tiger, also sollte sie damit noch kompatibel sein.

    Wenn ihr gleichzeitig noch eine empfehlung für eine gute eSATA Platte habt bin ich euch natürlich auch immer dankbar! Es sollten so ca 500GB sein.

    superbear
     
  2. Daenni

    Daenni Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.08.2007
    Interessiert mich auch. Vor allem sollte sie günstig sein.
     
  3. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Seagateplatten gemacht. Insbesondere die guten Zugriffszeiten machen sich beim Spulen in iTunes bemerkbar. Zum Vergleich hatte ich aktuellere Western Digital Platten.

    Gruß E-pa
     
  4. Daenni

    Daenni Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.08.2007
    Ich dachte da eigentlich an einen günstigen Controller für den ExpressCard Slot und für PCI :)
     
  5. Ich habe einen Controller von Seritek und bin sehr zufrieden mit ihm.

    Gruß E-pa
     
  6. superbear

    superbear Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.06.2007
    hey Electropapa,

    könntest du uns noch verraten, wie dein modell heist (Sowohl externe Seagate Platte als auch der ExpressCard Controler)?
    Seritek stellt ja sicher mehr als eine Karte her.

    Das wäre echt super von dir!
     
  7. Ich hab diesen hier. Die Seagateplatten mit denen ich zufrieden bin, sind alle aus der Barracudaserie.

    Müsste ich mir jetzt eine Platte kaufen, würde ich mir diese hier holen.

    Gruß E-pa
     
  8. superbear

    superbear Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.06.2007
    Danke für die schnelle Antwort, aber dann hast du sicher auch noch ein eSATA Gehäuse für die Platte oder? Was haste da für eines gekauft oder welches würdest du heute kaufen? Denn das bräuchte ich dann ja auch noch.
     
  9. Sorry, habs grad selber gesehen- Du brauchst ja was Portables...?

    Ich bin untröstlich. Bei mir steckt das Teil natürlich in nem Desktop.

    Vielleicht kann Dir ja jemand Anderes helfen.

    Vielleicht hat ja jemand den hier. Ich meine im FinalCutPro Forum Positives über das Teil gelesen zu haben.

    Gruß E-pa
     
  10. superbear

    superbear Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.06.2007
    Genau ich suchte eine externe Storage Lösung für mein MacBookPro, da ich meine Platte nicht immer Randvoll haben möchte, weil dass das System doch ziemlich ausbremst und ich zum Entwickeln von Software etc, viele Dev Tools habe und halt auch verschiedene VM's, die dann gehörig Speicher ziehen.

    Daher suchte ich halt ne schnelle externe Lösung. Die aber von den Kosten her auch noch im Rahmen bleibt. Da gefiel mir die Idee mit einer eSATA Platte ganz gut.

    Wenn ich fragen darf, warum bindest du denn deine interne Platte über nen eSATA Kontroller an?
     
  11. bequiet

    bequiet Mitglied

    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    150
    Mitglied seit:
    16.04.2005
    Ich hab die Karte zwar selber "noch" nicht, aber ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir folgende zu kaufen:

    eSATAII von Lacie
     
  12. Monster388

    Monster388 Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.09.2004
    Also richtig Spitze ist auch dieser ExpressCard 34 Controller. Läuft bei mir super. Kann auch PortMultiplier, was bei größeren Externen eSata Gehäuse mit 5 und mehr Platten recht komfortabel ist. Beim entsprechenden Gehäuse verbindet man das Gehäuse nur noch mit einem eSata Kabel und nicht jede Platte vom externen Gehäuse mit einem einzelnen eSata Kabel.
    Zudem unterstützt der Controller auch NCQ. Was natürlich schön ist, da man dann die Daten sequenziell und nicht parallel mit verminderter Bandbreite auf die Platten schreiben kann. Muss man aber selber wissen ob das für einen besser ist als paralleles read/write.
    Ich hab mir nebenbei dieses eSata Gehäuse geholt.
    Viele Grüße Monster
     
  13. Monster388

    Monster388 Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.09.2004
    @bequiet
    :) hatte mir deinen Link ja ganich angeguckt ;-)
    Ist der selbe Controller. Kannste dir aber kaufen. Ist echt super.
    Gruß Monster
     
  14. Ich habe zusätzlich zu den internen Platten externe SATA-Gehäuse auf denen ich Backups mache und größere Videoprojekte auslagere.

    Gruß E-pa
     
  15. Daenni

    Daenni Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.08.2007
    Gibts da eigentlich einen Unterschied ob man mit SuperDuper oder dem MaOS eigenen Tool die Daten sichert zwischen USB2.0, Firewire und eSATA?
     
  16. Auf welche Schreib-/ Lesedaten kommst Du, wenn ich fragen darf? Welche Raidlevel sind möglich?

    Gruß E-pa
     
  17. Daenni

    Daenni Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.08.2007
    Soweit ich weiß kann dieses Gerät keinen RAID Modus...
    Oder vielleicht eine Fehlinfo?

    Etwas vergessen:

    Ich habe die IcyBox IB-390StUS-B KLICK

    und bin damit super zufrieden! Jetzt kommt noch eine PCI-x Karte hinzu die eSATA Anschlüsse und vorallem RAID bietet. Dann habe ich für kleines Geld ein nettes Gehäuse, komplett verschlüsselt mit Truecrypt und unauffällig schwarz, ohne Lüfter.
    Drin werkeln dann 2x Seagate 250GB.

    Und das Beste, ich kann eine Platte einfach mitnehmen. Einfach ab damit und feddich :)
     
  18. superbear

    superbear Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.06.2007
    Habe ich was nicht mitbekommen oder wieso sind in dem Gehäuse zwei Platten? Oder meintest du dass du zwei davon hast?
    Das Gehäuse ICYBOX sieht schon ziemlich nach dem aus was ich suche.

    Darein dann die ST3750640AS Seagate Baracuda und noch nen vernünftigen ExpressCard Controller, dann wäre ich ja fertig und es wäre spot billig.
    Gibt es eigentlich ExpressCard eSATA Karten, die im Gehäuse verschwinden, dafür aber nur einen Port haben? Also am liebsten wäre mir halt was was nicht immer herrausragt, sodass ich die Karte drin lassen kann, wenn ich das Notebook mal mitnehme (soll bei nem Notebook ja mal vorkommen ;))
     
  19. Daenni

    Daenni Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    02.08.2007
    Hast scho recht. Kam etwas blöd rüber:

    Ich meinte natürlich, dass in jedem Gehäuse je EINE Platte werkelt.
    Insgesamt aber eben zwei ;)

    Grüße,

    Daniel
     
  20. Monster388

    Monster388 Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.09.2004
    @E-pa
    Beim kopieren eines 4,37 GB großen Diskimages:
    disk2disk im gehäuse im schnitt 50-51 MB/s (Max 60 MB/s).
    Liegt aber an einer von den Platten. Also an der alten Maxtor :D
    Maxtor V300F0 auf Maxtor/Seagate S TM3500320AS

    vom Gehäuse (Maxtor V300F0) nach 2,5" Hitachi HTS542525K9SA00:
    Schnitt 39 MB/s (Max 41 MB/s)

    Ich denke aber das ich auf bessere Werte käme, wenn ich 2 aktuelle Platten drin hätte (2x die Seagate TM3500320AS) oder die Seagate Raid Varianten, die auch noch mal höhere Datenübertragungsraten haben.

    Raidmodi stehn die Software-Raidmodi von Mac OS zu Verfügung. Hardware Raid bietet das Gehäuse ja nicht. dafür muss man bei Raidsonic/Stardom recht tief in die Tasche greifen (>1000€).

    Das ST6600-5S-S2 / ST6600 (Raidsonic / Stardom) Gehäuse kann ich aber nur wärmstens empfehlen. Man sollte aber schon alle drei Lüfter im Gehäuse austauschen, da sie recht Laut sind. Ist aber halt schon die Frage ob man das Gehäuse auf dem oder unter dem Tisch stehen hat, was halt auch schon einen gewaltigen Unterschied macht.
    Ich bin nur sehr Geräusch empfindlich.
    Den Austausch vom Netzteillüfter (der 3. Lüfter) sollte man aber nur vornehmen, wenn man schon etwas Bastelerfahrung hat. Die beiden Gehäuselüfter kann man auch nur wechseln indem man den vorhandenen Lüftern die Stecker klaut und an die neuen Lüfter lötet.

    Ich gebe dem Gehäuse 4 von 5 Sternchen ;)

    Viele Grüße
    Hoffe das ich helfen konnte.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...