ES funktioniert! RAID 0 mit PowerBook (oder iBook)

db1nto

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.08.2002
Beiträge
688
Hi Leute, die Neugier hat mich getrieben und ich habe einen versuch gestartet.
nachdem ich meine Festplatte (vom iBook via CCC auf die Festplatte von meinem PowerBook) gesichert habe, konnte es losgehen.

Mit dem festplatten Dienstprogramm habe ich dann ein RAID System mit der Internen Festplatte des iBook und einer externen Firewire Festplatte erstellt und das System neu installiert...

Was soll ich sagen?
Die Kapazität ist logischerweise größer und die Geschwindigkeit schneller...

jedoch musss ich dazu sagen, das dies mit einem iBook oder PowerBook absoluter Unsinn ist, da man zum Betrieb des Notebooks dann immer beide Platten benötigen würde...
meine externe Firewire Festplatte benötigt noch zusätzlich strom, so dass die Nutzung absolut unpraktisch, wenn nicht sogar unmöglich wird.
Es ging mir auch nur um den Test, ob es möglich ist, eine externe Firewire und die interne Festplatte des Notebooks zu einem RAID Verbund zu stricken, und es hat geklappt.


Für einen Desktoprechner wie den iMac oder mac mini ist das aber durchaus interessant, wenn man nicht vor hat, das teil öfters zu bewegen...


Gruß Taner
 
Zuletzt bearbeitet:

[jive]

Aktives Mitglied
Registriert
31.03.2004
Beiträge
2.665
och, mensch,.. er hat sich doch so gefreut! mal abgesehen davon, daß ich sowas auch nicht weiß. generell nicht. nach über 7 jahren am mac.
 

houseworks

Mitglied
Registriert
13.11.2004
Beiträge
60
gar keine schlechte idee!
und ob es mit einer internen und einer externen platte funzt wusste ich auch noch nicht.

l.g.alex :) :)
 

db1nto

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.08.2002
Beiträge
688
oki, jetzt fange ich mal an zu spinnen ;-)

Notebook Festplatten sind ja langsam und werden sicher noch lange langsamer als Desktop Platten bleiben.

nun meine Wunschliste für das 17" G5 PowerBook.

Das Gerät ist groß genug für die Hauptplatine des 15" PowerBooks, somit ist ein wenig Platz übrig, wo man noch eine 2. Noteebook Festplatte einbauen und ein RAID machen könnte!
2 x 100 GB HD = (ach was ein Wunder) 200 GB!
Das hat noch kein anderer Notebook Hersteller.
Zugleich würde sich auch die Geschwindigkeit der Festplatte(n) nahezu verdoppeln...
leider auch der Stromverbrauch, aber das würde ich wür ein G5 PowerBook RAID 0 auch gerne in kauf nehmen!

Bich ich jetzt verrückt? ;-)

ich will ein Dual G5 PowerBook mit Dual HD für RAID0!

Taner

(mei, bin ich froh, das dies hier nicht das heise.de Forum ist, dort würde man mich sicher niedermachen... ich hoffe, das macht hier wenigstens keiner)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulfrinn

Aktives Mitglied
Registriert
30.01.2005
Beiträge
6.716
db1nto schrieb:
oki, jetzt fange ich mal an zu spinnen ;-)

Notebook Festplatten sind ja langsam und werden sicher noch lange langsamer als Desktop Platten bleiben.

nun meine Wunschliste für das 17" G5 PowerBook.

Das Gerät ist groß genug für die Hauptplatine des 15" PowerBooks, somit ist ein wenig Platz übrig, wo man noch eine 2. Noteebook Festplatte einbauen und ein RAID machen könnte!
2 x 100 GB HD = (ach was ein Wunder) 200 GB!
Das hat noch kein anderer Notebook Hersteller.
Zugleich würde sich auch die Geschwindigkeit der Festplatte(n) nahezu verdoppeln...
leider auch der Stromverbrauch, aber das würde ich wür ein G5 PowerBook RAID 0 auch gerne in kauf nehmen!

Bich ich jetzt verrückt? ;-)

ich will ein Dual G5 PowerBook mit Dual HD für RAID0!

Taner

(mei, bin ich froh, das dies hier nicht das heise.de Forum ist, dort würde man mich sicher niedermachen... ich hoffe, das macht hier wenigstens keiner)
Naja, gerade der erhöhte Stromverbrauch ist doch ein schlagendes Argument dagegen. Wenn du mehr Rechenleistung mit G5 brauchst, aber deinen Rechner nur ab und zu mit dir herumtragen willst, nimm einen iMac ;)
Außerdem halte ich nicht allzuviel von RAID0-Konfigurationen, da es bei denen doch noch ärgerlicher ist, wenn dann mal eine Festplatte ausfällt ...
 

tau

Aktives Mitglied
Registriert
06.01.2004
Beiträge
10.043
Auch wirst Du Dich mit einem Raid PB wieder ärgern, wenn die Platten grundsätzlich schneller werden.
Allerdings spricht dieser Versuch für ein externes Raid 5 für Zuhause, bei der die interne auf ein Mobil-System mit dem User-Ordner reduziert wird ;-)

Passt scho, das mußte mal einer ausprobieren..

Grüße
 

CapFuture

Aktives Mitglied
Registriert
23.01.2004
Beiträge
1.812
db1nto schrieb:
2 x 100 GB HD = (ach was ein Wunder) 200 GB!
Das hat noch kein anderer Notebook Hersteller.

Ich muss dich enttäuschen: Bei GIGA Help wurde mal ein Notebook vorgestellt, dass 2x2,5"HDDs im Raid betrieben hat :D
 

Broeseli

Mitglied
Registriert
08.01.2005
Beiträge
122
Mit Mac OS 9 u8nd auch mit Linux hatte ich aus Spass auch schonmal DIskettenlaufwerksraids gebaut. DAS rockt! :)
 

tau

Aktives Mitglied
Registriert
06.01.2004
Beiträge
10.043
Man könnte auch 5 Firewire-Kartenleser mit Microdrives bestücken. ;-)
 

blacksy

Aktives Mitglied
Registriert
14.12.2004
Beiträge
1.852
Ich muss dich enttäuschen: Bei GIGA Help wurde mal ein Notebook vorgestellt, dass 2x2,5"HDDs im Raid betrieben hat
Sowas hab ich auch schonmal gesehen, das Alienware S-4m 7700....

17", bis zu 4 GB Ram, bis zu 3.6 GHz, PCI-Express, 2 Festplatten und ebenfalls 2 (!!) optische Laufwerke. Das ganze bei schmucken, schulterverformenden 5.6 Kilo ;)

Also mein Favorit ist das sicher nicht. Raid-0 würde mir ohnehin kaum gefallen, da Notebookfestplatten wie erwähnt ziemlich lahm sind und Plattenausfälle wirklich fatal werden. Aber Raid-0 ist ohnehin nur für Sachen gedacht, die kurzfristig sehr schnelle Platten brauchen, und ganz sicher nicht für Datensicherung.

Bei nem Notebook würde ich mir doch lieber eine 3.5" HDD im Firewire 800 Gehäuse kaufen, das bringt bei 15" & 17" PB unter umständen sogar deutlich mehr Leistung als die Interne HDD
 

tapf!

Mitglied
Registriert
27.02.2006
Beiträge
389
Hmm, also da ich ja evtl. vorhabe das mit meinem iMac zu machen, danke ich für den Test (ich hätte echt nicht gedacht, dass es jemand gibt der so verrückt ist wie ich :D)

Grüße

Fabian
 

db1nto

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.08.2002
Beiträge
688
Hi Fabian,

beim iMac geht es ja noch, es ist ein stationärer Rechner!
Da kann man eine externe Platte anschliessen und dran lassen.

bei einem Laptop wird das aber etwas umständlich, wenn es ohne die externe Platte nicht mehr arbeitet ;)

Ob das allerdings auch mit den Intel Mac´s geht, kann ich nicht beantworten, ich habe es damals mit dem G4 PowerBook getestet.

Gruß Taner
 

padlock962

Mitglied
Registriert
01.04.2006
Beiträge
716
spinner... ;-) das ist doch unsinn... für sowas gibts powermacs. ich kann mir gut vorstellen, dass eine fw 400 platte das gesamte raid ausbremsen könnte.
 

db1nto

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.08.2002
Beiträge
688
padlock962 schrieb:
ich kann mir gut vorstellen, dass eine fw 400 platte das gesamte raid ausbremsen könnte.

Das ist wieder ein anderes Thema ;)

Aber es geht darum dass so etwas MÖGLICH ist!
Mach das mal mit Windows :)
 

catvarlog

Aktives Mitglied
Registriert
30.01.2005
Beiträge
1.492
Mit RAID 0 verdoppelt sich das Risiko für Datenverlust durch Hardwareausfall. Sobald eine der beiden Platten ausfällt, sind alle deine Daten im Eimer. RAID 0 kann man für scratch oder temporäre Datenspeicher nehmen, aber nicht für das ganze System. Das ist doch echt blödsinn.
 

tapf!

Mitglied
Registriert
27.02.2006
Beiträge
389
Ich nutze schon länger ein RAID0 im PC. Sollte es einen Plattencrash geben ist mir das relativ egal, denn alle Daten liegen auf dem täglich gesicherten File-Server. Auf dem PC / Mac selbst ist nur das OS mit den installieren Programmen, und dieses wird regelmäsig gesichert. Von daher kann ich mit dem erhöhten Risiko gut leben.

Die Sache ist, ich wüsste nun gern, ist eine einzelne SATA2 Platte schneller oder langsamer als ein RAID0 aus eben jener und einer per FW angebundenen PATA Platte.

Grüße

Fabian
 
Oben