Erstellen & Abspielen einer SVCD (Achtung: ausführlich!)

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von CVCVCV, 30.07.2005.

  1. CVCVCV

    CVCVCV Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.07.2004
    Hi!

    Ich hatte hier unlängst um Unterstützung für das Erstellen einer Video-CD gebeten. Mit Hilfe diverser Berater verschiedener Foren, aber auch direkt vor Ort in Berlin, ist alles gut gelaufen: die Video-CD ist fertig und außerdem ziemlich kompatibel.

    Zusammenfassend, so wird’s gemacht, für Leute, die da wie ich noch nicht so ganz firm mit der Materie sind: Schneiden der Filmsequenzen in iMovie (zum Beispiel), dann Exportieren (=”Senden” unter Menupunkt “Ablage”) und zwar unter “QuickTime” (in Anzeigenleiste anklicken).
    Unter “Film komprimieren für:” dann “Eigene Einstellungen” auswählen und mit “Senden” bestätigen. Diese Eigenen Einstellungen kann man dann wiederrum konkretisieren. Unter “Exportieren” habe ich “Film -->QuickTime Film” gewählt. Rechts daneben kann man noch “Optionen” eingeben und die Sache noch weiter für das Video (Kompression --> Komprimierungsart: DV-PAL/ Bildrate: 25 fps/ Qualität: Optimal/ Scan-Modus: Interlaced) individuell anpassen. Dasselbe auch mit dem “Ton”. Man kann sehen, die waren bei iMovie (habe Version 4) schon enorm umsichtig.

    Der Film wird dann ins QuickTime Format mit dem Suffix .mov konvertiert.
    (Dauer ca. 1/2 Stunde).

    Und diese Datei zieht man anschließend in Toast und wählt SVCD an (hat bessere Qualität als VCD).

    Toast wandelt dann im Brennvorgang alles in ein eigenes Format um.
    Die Dauer des Brennens für die 1. CD hat bei einer Filmlänge von ca. 25 Minuten etwa 45 Minuten gedauert (hängt wohl auch von der Geschwindigkeit des Rechners ab. Ich arbeite auf einem PowerBook G4, 1,25 GHz.)
    Der Brennvorgang bei der 2. CD läuft sehr viel schneller ab, ca. 10 Minuten.


    Noch zum Abspielen: Die CD ist dann wohl auf den meisten PCs und DVD-Playern anschau- und -hörbar. Die DVD-Variante habe ich selbst im Media-Markt getestet, in Ermangelung eines eigenen stationären DVD-Players.

    Für die Computer-Variante: Mir wurde von verschiedenen Stellen der VLC Media Player empfohlen. Und anscheinend geht auch gar nichts anders.
    Download für alle Betriebssysteme unter “www.videolan.org/vlc/index.html”,problemlos. Dann geht es wie folgt:

    PC-User (hab’s auf einem PC mit Windows 98 getestet): Einlegen der Video-CD. Klicken auf “Datei”. Öffnen von “Verzeichnis”. Video-CD anwählen - und los geht’s.

    Für Mac-User viel einfacher: Das CD-Symbol auf das VLC-Symbol ziehen, fertig.

    Vielen Dank nochmals für eure Tipps.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen