Erhöht ein Clean Install die Mac Geschwindigkeit oder ist dies Legende?

Diskutiere das Thema Erhöht ein Clean Install die Mac Geschwindigkeit oder ist dies Legende? im Forum Mac OS X & macOS.

  1. dosenpils

    dosenpils Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    85
    Mitglied seit:
    14.11.2009
    Moin,

    Ich möchte hier mal die alte Frage zur Diskussion stellen, die bei uns gerade aufkam.

    Erhöht ein Clean Install tatsächlich die Geschwindigkeit eines seit Jahren immer geupdateten Mac,
    welcher sonst Problemlos läuft?

    Immer wieder wird zu einem CleanInstall geraten - selbst wenn es keine schwerwiegenden Fehler gibt.
    "Läuft halt flüssiger" sagen sie. Warum, konnte mir nie einer erklären. "Da würden halt so Altlasten im Hintergrund laufen"
    Einige machen das angeblich 1x pro Jahr bzw. bei jedem OS upgrade und berichten von wundersamen
    Geschwindigkeitszuwächsen und besserer "Overall Performance" "Snappy" und so.

    Mir ist klar das nach einem frischen install ein blankes System zackiger läuft, nur wird derjenige ja
    auch sicherlich danach all die Programme und Daten nachinstallieren die er vorher draufhatte,
    also daher zum Ursprungszustand zurückkehren (zbs. laufende Apps im Hintergrund)

    Die Frage ist also, woher soll der Geschwindigkeitszuwachs kommen nach einem Clean Install?
    Ausser das eventuell irgendwo auf der Platte vorher einige Dateileichen lagen und alte Systemdaten,
    dürfte dies doch nicht die Performance ausbremsen, solange sie nicht (!) aktiv sind oder irgendwelche Konflikte auslösen.
    In der Aktivitätsanzeige sehe ich sowohl vorher als auch nachher welche Prozesse laufen wenn ich
    ein Programm gestartet habe.

    Gibt es tatsächlich irgendwelche nachvollziehbaren Hinweise das ein regelmässiger CleanInstall des OS etwas bringt,
    oder ist dies eine ewige Legende?
    (ich meine hiermit ausdrücklich NICHT die Neuinstallation bei schweren Problemen, vergurktem System usw...
    da ist es klar, das man ein System neu aufsetzen sollte falls man sich sonst nicht mehr zu helfen weiss)
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    21.797
    Zustimmungen:
    5.049
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Es hängt natürlich davon ab, was so alles da drauf war. Wunder kannst du aber nicht erwarten. Da bringen Hardwareverbesserungen mehr.
     
  3. dosenpils

    dosenpils Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    85
    Mitglied seit:
    14.11.2009
    Was meinst du genau mit "Was so alles drauf war"? Welchen Einfluss soll das vorher/nachher haben?
    Im Idealfall wird der Nutzer alle seine Programme und Daten NACH dem CleanInstall ja exakt wieder so installieren wie vorher.
     
  4. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.035
    Zustimmungen:
    3.236
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    es gibt tools, die einem die altlasten auflisten - dann kann man unerwünschtes gezielt entfernen.

    z.b.:
    Etrecheck
    Knock Knock

    Eine saubere Neuinstallation ist da eigentlich unnötig.
     
  5. bumbklaatt

    bumbklaatt Mitglied

    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    153
    Mitglied seit:
    16.06.2009
    Früher habe ich noch viel rumgefrickelt, viele nötige und unnötige Tools in- und deinstalliert und da habe ich für´s gute Gewissen bei jedem Hardwareupgrade oder Major OSX Update ein Cleaninstall fürs Gewissen gemacht.

    Heute vermeide ich es, meinen Mac zuzumüllen, nutze nur noch die notwendigsten Programme und verspüre dann gar nicht mehr das Bedürfnis nach einer Cleaninstall.
     
  6. tomric

    tomric Mitglied

    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    1.130
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Einen Cleaninstall mache ich nur, wenn sich der Datenträger ändert oder das Filesystem nicht mehr fit ist...
     
  7. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.122
    Zustimmungen:
    2.808
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Meiner persönlichen Meinung und Erfahrung nach ist das genauso Legende wie dass die USA angeblich fast Deutsch als offizielle Sprache adaptiert hätten (Fakt: es gibt keine offizielle Sprache in den USA). Ein Urban Myth der sich seit vielen Jahren unbeirrt hält.

    In sehr vielen Fällen ist der Wunsch Vater des Gedanken und man redet sich ein, dass alles viel schneller und besser läuft. Faktisch sind Computer aber mittlerweile so schnell, dass selbst Altlasten keinen Unterschied mehr machen, vor allem weil sie keinerlei Last verursachen oder Ressourcen belegen wenn man sie nicht verwendet. Das gilt für Windows genauso wie für Linux genauso wie für macOS - meine Windows 10 Installation war mal anno 2012 ein Windows 7 und wurde seitdem immer mitgezogen. Mein aktuelles High Sierra ist zwar nicht ganz so alt, aber auch hier gilt dasselbe. Anders sieht es natürlich aus wenn man sich das System kaputtoptimiert hat und bereits diverse Verschlimmbesserungstools aktiv waren oder der Rechner von Kopf bis Fuß verseucht ist - dann kann eine Neuinstallation mit händischem zurückspielen der Daten tatsächlich einen Unterschied machen. Aber wer nicht immer reflexartig auf alles klickt was nicht bei Drei auf dem Baum ist kann sich beruhigt zurücklehnen ;)
     
  8. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.832
    Zustimmungen:
    6.239
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Es hängt eben, wie so oft, davon ab, was mit dem Rechner davor gemacht wurde. Und nein, als Urban Legend würde ich das nicht bezeichnen. Und manchmal können Installationen auch kaputtgehen, in solchen Fällen hilft auch ein Clean Install.

    Fazit: Es hängt davon ab.

    PS: Um es noch einmal klar zu sagen: Einfach nur auf Deibel komm heraus alle Jahre wieder den Rechner neu zu installieren, selbst wenn keine Probleme vorliegen, ist wohl zu 95% nutzlos.
     
  9. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    278
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Hi.

    Ein cleaner Install kann Vorteile haben z. B. bei Problemen.

    MacOS ist ein ziemlich sauberes OS und müllt sich lange nicht so voll wie Windows. Und das ist auch schon besser geworden.

    Ich zerre seit 2009 mein MacOS mit von Mac zu Mac ohne Probleme oder Geschwindigkeit einzubüßen.

    Ich vergleiche mit nackten Cleaninstalls und konnte zum Glück noch keinen wirklichen Vorteil sehen das das schneller ist.
     
  10. Andreas2802

    Andreas2802 Mitglied

    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    186
    Mitglied seit:
    01.10.2016
    @dosenpils
    was verstehst du unter einem Clean Install ? Das System neu installieren und dann die Daten manuell rein kopieren, oder von einem Backup z.B Time Machine einzuspielen ?
     
  11. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    9.210
    Zustimmungen:
    2.611
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Dann wird sich im Normalfall auch genau nichts ändern.
    Ausnahme vielleicht bei schlecht programmierten Programmen oder wenn der Benutzer rumgepfuscht hat (z.B. "aufgeräumt" und dabei wichtige Bestandteile entfernt oder Einstellungen verpfuscht hat) oder bei einem Plattenschaden.
    Was soll sich sonst ändern, wenn du etwas löschst und das gleiche wieder aufspielst?
     
  12. lisanet

    lisanet Mitglied

    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    372
    Mitglied seit:
    05.12.2006
    Das ein Clean Install, außer bei total verbasteltem System, irgendetwas schneller oder flüssiger machen kann ist schlicht und einfach ein Mythos. Auch das was viele "Altlasten" oder "Dateileichen" nennen, hat keinen Einfluss.

    Rechenzeit kann nur von Programmcode "verbraucht" werden, der auch ausgeführt wird. Wenn also x Programme einfach so mal im Programme-Ordner liegen, dann füllen die halt die Platte, aber solange sie nicht ausgeführt werden, beanspruchen die exakt Null CPU-Zyklen. Exakt das gleiche gilt auch für irgendwelche Dateien, die man mal abgespeichert hat, oder die mal Konfigurationsdateien für nicht mehr installierte Programme waren. Die belegen Platz, aber das war's schon.

    Was viele User aber halt auch machen, ist, einfach wild drauf los alle möglichen Programme, Tools und sonstiges zu installieren, und dann wieder löschen und die Anleitungen zum Löschen aber nicht berücksichtigen. Leider gibts auch viele Programme (gerade aus der Freeware und open source Ecke) die sich nicht an macOS Standards halten (sandbox, Standardverzeichnisse) oder keinen saubern Uninstaller mitliefern. Solange nur Konfigurationsdateien zurück bleiben, macht das nix. Sind das aber irgendwelche Kerneltreiber oder Hintergrund-Helper-Apps, die nicht mit gelöscht werden, dann können diese auch oft weiter ausgeführt werden und das kann auch mal zu Problemen führen. Gerade Kerneltreiber (z.B. virtuelle Soundkarten, Soundgrabber, USB-Gadgets) sind prädestiniert dafür.

    Da hilft aber ein Clean Install auch nur sehr kurze Zeit. Denn dann hat man ja wieder ein "frisches" System und kann seinem Drang einfach alles drauf los zu installieren weiter folgen.

    Die weitaus bessere Vorgehensweise wäre, sich ein klein wenig mehr mit den Grundlagen von macOS zu befassen und sich etwas mehr im vorne hinein mit Programmen zu beschäftigen hinsichtlich der Installation und den Uninstall-Anweisungen.

    Ich habe mein MBA und meinen iMac seit 2006 nur jeweils per Update aktuell gehalten und auch von einem Rechner zum nächsten immer komplett via Time Machine übernommen. Das waren mittlerweile 5 bzw. 3 Gerätegenerationen. Und alles läuft nach wie vor vollkommen rund.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
macOS High Sierra Neuinstallion * Was passiert mit bootcamp nach Clean-Installation Mac OS X & macOS 02.08.2019
macOS Mojave Schwarzer Bildschirm während Clean Install Mac OS X & macOS 28.06.2019
Externer Monitor erhöht CPU von kernel_task von 2% auf 30%, Maus ruckelt Mac OS X & macOS 15.07.2012
Lautstärke erhöht sich selber im StandByModus Mac OS X & macOS 26.02.2012
Mac OS Lion - Arbeitsspeicher auf 8Gb erhöht: Einstellungen ändern? Mac OS X & macOS 09.08.2011
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...