Erfahrungen zu externer SSD gesucht

Pinky69

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
2.954
Jungs, ruhig Blut, soll ja nicht in Streitereien ausarten. ;)

Es gibt immer verschiedene Weg zum Ziel und da stimme ich euch auch zu, es ist natürlich am besten eine interne M.2 NVMe zu nutzen, da einfach am schnellsten. Jedoch möchte ich mit einer externen SSD einfach flexibel bleiben und sie auch mal an einem anderen Mac / Ort nutzen können. Daher werde ich mich zwischen der T5 und der SanDisk noch entscheiden, jede hat ihren besonderen Reiz. :) Die T5 hat z.B. eine AES 256-Bit-Hardwareverschlüsselung.
Obwohl ich am MP 6.1 nur die USB 3.0 nutzen kann, haben diese beiden USB 3.1 und können somit recht zukunftssicher genutzt werden.

Gruß
Chris
 

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
originalSSD 800-1100 MB/sec (varierend)
970er intern 1300 bis 1450 MB/sec (kontant)
Also meine originale SSD im Mac Pro schafft auch diese 1300/1400er Werte, es ist eine SSUBX Version und nicht die SSUAX Version.

Da aber mehr nicht geht, habe ich zur Crucial P1 gegriffen, die immer noch mehr als das schaffen würde, nicht so viel wie die 970, aber dafür doch um einiges preiswerter ist.

Und auch hier der Hinweis: Gebt Eure Apple SSD nicht weg!
Sie wird noch benötigt, wenn das BootROM bei einem Betriebssystemupdate upgedatet werden muß. Dann muß die orginale SSD wieder eingesteckt werden und das Update damit gemacht werden! Ich erkläre das hier jetzt nicht noch einmal, lest dazu andere Posts von mir.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Indio

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.112
ok, eine SSUBX ist natürlich auch schnell
aber der vergleich war eben mit der original ausgelieferten.

wobei die 970er den vorteil haben das sie im dauerbetrieb
fast nicht einbrechen im gegensatz zu vielen anderen.

beim ersten test schenken sich alle nicht viel,
aber wenn du den test 5 min mit blackmagic speedtest
laufen lässt kommt das ans licht.

was das bootROM betrifft ist mir aufgefallen das mit dem letzten
security update (ja, sind ja eigentlich systemupdates) beim 6,1er
eines kunden und bei meinem 2014er büchl auch mit der
970er das bootROM upgedated wurde.
vorraussetzung dafür ist allerdings das schon ein
aktuelleres drauf war.
bei einem anderen 6,1er mit älterem bootROM hat das
allerdings nicht funktioniert und ich musste die original SSD
wieder einbauen dafür.
 

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
das mit dem letzten
security update (ja, sind ja eigentlich systemupdates) beim 6,1er
eines kunden und bei meinem 2014er büchl auch mit der
970er das bootROM upgedated wurde.
Oh, das ist interessant. Mal sehen, ich habe jetzt die "135.0.0.0.0" drauf (gilt nur für Mac Pro 2013) und werde sehen, was beim nächsten Update passiert.
Ich kann mich aber an gar kein Security Update erinnern und es wird auch keines angezeigt.
 

Indio

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.112
security updates gibt es nur bei HS und mojave
und kommen gleichzeitig zum catalina update raus.

bei catalina wird es wie immer dann auch bei .6 enden,
und folgend nur mehr security updates geben +g*
 

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
Beim Update von 10.15.3 auf 10.15.4 wurde das BootROM Update jedenfalls bei mir nicht gemacht. Ich weiß jetzt gar nicht welche Version ich vor der 135.0.0.0 drauf hatte.
 

geronimoTwo

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
8.251
Ich hänge mich hier mal dran. Als externe SSD wird hier ja gerne Samsung erwähnt.

Hat aber jemand schon eine externe Western Digital My Passport Go SSD erfolgreich im Setup und kann berichten?

-
 

marcozingel

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
191
Ich habe an drei Inateck UA1001 mit eigener Stromversorgung drei Samsung 860 EVO im Dauerbetrieb und das klappt (auch als Startlaufwerk) alles ohne Probleme.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Indio

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.112
Ich hänge mich hier mal dran. Als externe SSD wird hier ja gerne Samsung erwähnt.

Hat aber jemand schon eine externe Western Digital My Passport Go SSD erfolgreich im Setup und kann berichten?

-

ich würde eher zu sandisk oder g-tech aus der WD familie greifen
die WD passport zählt eher zu den grindigen
 

marcozingel

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
191
Wd ist aus meiner Erfahrung absoluter Schrott (und ich hatte schon diverse Geräte und alles abgeschafft bis auf eine WD10JPLX HDD) ;)
Mit Sandsik habe ich keinerlei Erfahrung und die G-Tech von WD finde ich eher Durchschnitt.
 

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.775
Jungs, ruhig Blut, soll ja nicht in Streitereien ausarten. ;)
Dann wär's manchmal langweilig hier im Forum.

Geb dir trotzdem recht, manchmal ufert es aus, manchmal klingt es als ob wir froh sein müssen, daß sich die Leute nicht persönlich treffen.

Kann aber auch genau andersrum laufen, daß Leute wenn sie nicht am Bildschirm streiten, her mal hinhören.
 

Indio

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.112
Wd ist aus meiner Erfahrung absoluter Schrott (und ich hatte schon diverse Geräte und alles abgeschafft bis auf eine WD10JPLX HDD) ;)
Mit Sandsik habe ich keinerlei Erfahrung und die G-Tech von WD finde ich eher Durchschnitt.
die WD schrottplatten sind auch der grund warum ich niemand lacie empfehlen würde!

man darf aber nicht vergessen das sandisk und g-technology nur im besitz von WD sind
und mit deren produkte nichts gemeinsam haben.
beide marken sind top produkte und g-tech ist in fast jeden professionellen umfeld im einsatz.

vor über einem jahrzent hatte WD auch die HDD sparte von hitachi (HGST) übernommen und
es wurde befürchtet das die besten im HDD bereich an qualität einbüssen.
aber nein, die in den letzten jahren als HGST verkauften platten behielten ihren standard
und wurden auch nach stilllegung der marke HGST als WD gold und inzwischen als
WD deskstar und WD enterprise verkauft, und immer noch mit der guten technik von hitachi.

jeder grosserver und deren raids sind seit jahren und auch noch heute mit diesen platten bestückt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: marcozingel und dg2rbf

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
die WD schrottplatten sind auch der grund warum ich niemand lacie empfehlen würde!
Hmm? Lacie gehört zu Seagate.
Und ich kann bei mir nur sagen, daß die WD Platten bei mir privat ob nun Red, Green oder Blue bisher noch keinerlei Probleme hatten. Die einzigen Platten mit denen ich Probleme hatte waren welche von Seagate und die waren in einem Lacie Gehäuse, das auch nur Probleme verursacht hat. Von daher gilt bei mir, daß Seagate/Lacie mir nicht mehr ins Haus kommt.
In der Firma haben wir eigentlich nur WD-Platten in den NAS laufen und davon halten schon einige über 10 Jahre ohne Probleme durch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Indio

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.112
kann sein das lacie inzwischen von einem schrott zu einem anderen gewechselt hat +g*
und über seagate verlier ich sowieso keinen gedanken.

natürlich ist die WD red keine absolut schlechte platte und bei dauerlauf
machen die meisten auch keine probleme.
erst wenn sie jeden tag aufwärmen und abkühlen merkst du den unterschied.

in meinem main cMP laufen die ersten 4TB HDDs von hitachi seit inzwischen fast 12jahren,
und der wird jeden tag abgedreht wenn ich umfalle ; -)

der der mehrwert eines NAS hat sich mir noch nicht ergründet
 

Mlle Aurora

Mitglied
Mitglied seit
01.03.2008
Beiträge
291
Daher werde ich mich zwischen der T5 und der SanDisk noch entscheiden, jede hat ihren besonderen Reiz.
Chris, hast Du schon eine davon gekauft? Falls ja - welche und wie sind Deine Erfahrungen. Ich möchte auch eine externe SSD für meinen 2013 iMac (als Ersatz für die interne HDD) kaufen.
Wolfgang
 

Pinky69

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
2.954
Hi Wolfgang, ich habe mir doch eine interne NVMe von Crucial gekauft, funktioniert sehr gut.
Als externe hätte ich sonst die T5 von Samsung gekauft, habe schon eine T3 im Einsatz und bin sehr zufrieden.
Gruß Chris
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und Mlle Aurora

Mlle Aurora

Mitglied
Mitglied seit
01.03.2008
Beiträge
291
... und ich habe es nicht abwarten können ;-) weil die HDD kurz vor dem Exitus steht und mir auch die T5 gekauft: funktioniert tadellos!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud