Erfahrungen mit Tracktion 2

  1. Nachtschatten

    Nachtschatten Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.01.2006
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    da ich als Hobby ein wenig mit Aufnahmen rumspiele, suche ich eine einfache und doch gute software zum Mischen und Ändern von Sounddateien. Garageband fällt daher weg (wenige Änderungsmöglichkeiten).

    Dabei ist mir als günstige Allround Lösung Tracktion 2 aufgefallen. Kann mir jemand ein wenig dazu was erzählen :)

    Wie ist es in der Handhabung usw?
     
    Nachtschatten, 09.11.2006
    #1
  2. Leachim

    Leachim

    Ich kenne es noch nicht, aber hier schwärmt jemand davon:
     
    Leachim, 09.11.2006
    #2
  3. y12k

    y12k MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.06.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    also ich nutze tracktion seit der ersten stunde (pc und mac). habe mehrere proffesionelle tracks damit produziert und bin begeistert. anfangs ist es etwas gewöhnungsbedürftig wenn man andere sequenzer kennt (cubase, logic) - aber dann hat man sich sehr schnell mit tracktion angefreundet. ich muss leider sagen das tracktion2 auf dem mac etwas träge im fensteraufbau etc ist. auf dem pc ist es ein stückchen flüssiger. lade dir einfach mal die demo runter und spiel mal damit rum.
     
    y12k, 10.11.2006
    #3
  4. medienhexer

    medienhexer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ich komme gerade von einer Express-Recording-Session zurück.
    Ich habe mit tracktion aufgenommen, weil es unter OSX nicht so
    wirklich gut läuft, musste ich per Bootcamp WinXP booten.
    Ich habe tracktion mit meinem Onyx Mixer und zugehörigem Firewire-
    Interface betrieben. Ich habe zu jedem Song die Playbacks vorbereitet
    und dann tracktion nur noch als Bandmaschine für die Drums benutzt.

    Was soll ich sagen? Kein Absturz, der Workflow ist gut, besonders
    gut gelöst finde ich die Dateiverwaltung, die es mir sehr leicht macht,
    die Spuren hinterher zu identifizieren und in Pro Tools LE zu mischen.

    Ich würde ehrlich gesagt tracktion nicht so gern zum Komponieren
    benutzen, auch wenn das angeblich die Stärke dieses Programms
    ist, aber zum Spielen finde ich Logic einfach nach wie vor am besten.
     
    medienhexer, 12.11.2006
    #4
  5. Johnny Value

    Johnny Value MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    5
    Ich bin der Schwärmer. Tracktion wird leider erst ab Version 3 (1. Q. 2007) UB sein. Freut mich zu hören, dass es unter Bootcamp gut läuft, denn ich hab mir letzten Donnerstag ein Macbook Pro bestellt :cool:

    Ich mache keine großen Produktionen, sondern nur (durchaus auch aufwändigere) Demos bei mir zu hause. Ich finde Tracktion das mit Abstand am leichtesten zu bedienende Programm, wenn man eine Gitarre umhängen und nur eine Hand frei hat. Was Midi- und Audioediting betrifft, gibt es sicher noch flexiblere Lösungen, aber das soll mit Version 3 auch noch besser werden.

    Die Navigation mit Markern, Scrollwheel, Shift und Ctrl Taste finde ich schlicht und einfach genial. Tracktion funktioniert in vielen Bereichen etwas anders als andere Sequenzer (kein Mixer!). Wenn man sich allerdings ein wenig reinarbeitet, merkt man, wie mächtig es ist. Ich habe zuletzt Live intensiv getestet, bin aber nicht damit warm geworden.

    I'm sold to Tracktion :)

    Gruß,
    Johnny
     
    Johnny Value, 13.11.2006
    #5
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungen Tracktion
  1. fox78
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.336
    roedert
    14.09.2013
  2. EnGL
    Antworten:
    41
    Aufrufe:
    8.663
    funkminister
    20.02.2012
  3. AchimB
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    512
    AchimB
    04.10.2011
  4. Dilirias Cortez
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    774
    Dilirias Cortez
    09.09.2009