1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Erfahrungen mit Mesh-WiFi für zu Hause

Diskutiere das Thema Erfahrungen mit Mesh-WiFi für zu Hause im Forum Netzwerk.

  1. Mac_i_messer

    Mac_i_messer Mitglied

    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    164
    Mitglied seit:
    28.10.2006
    Das kann ich bestätigen. Funktioniert tadellos.
    Habe Allerdings die FritzBox 4040 und 2 mal 1160 Repeater im Mesh.
     
  2. spike01

    spike01 Mitglied

    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    16.12.2009
    Hi,
    Von Zyxel gibts das MultyX.
    Dazu gibts auf YouTube von Idomix ein ausführliches Testvideo.
    Das Set kam da extrem gut weg... schau Dir mal das Video an...

    Gruß
    Spike
     
  3. sutz2001

    sutz2001 Mitglied

    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    603
    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Ich werfe mal noch Amplifi ins Rennen.
    https://www.amplifi.com

    Ist die Version von ubiquity für Privatanwender. Und die kennen sich mit wlan wirklich aus.
    Bei mir läuft das System seit 1-2 Jahren problemlos im Einsatz, Wlan bis in die letzte Ecke. Und vor allem sehr klein und unauffällig im Vergleich zu den Linksys, Orbi etc.
    Weiß nicht ob es auch bei den anderen geht, aber du kannst auch alle Status Lampen ausstellen, so dass es in dunklen Umgebungen nicht stört.

    Wie gesagt, ich bin sehr zufrieden damit, zudem ist von der Größe her sehr unauffällig im Vergleich.
     
  4. trophy

    trophy Mitglied

    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Ja, Linksys Velop mit 2x Türmen hier auf 2x Stockwerken im Einsatz für insgesamt 240 qm und wir sind sehr zufrieden!
     
  5. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    2.834
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Heisst? :o
     
  6. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    2.834
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Out-of-the-box: Wie wär's mit aussen rum, z.B. unter'm Dach, sprich der Traufe entlang? Dann müsstest allenfalls 2 Löcher bohren und das war's dann. :)
     
  7. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.079
    Zustimmungen:
    3.574
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    ich würde es auch erstmal mit einem unifi AP probieren, evtl. reicht beim genannten länglichen grundriss tatsächlich ein einzelner. für ein fritzbox-mesh braucht er immer einen FB-router – das würde ich für den standort USA nicht in betracht ziehen. und oben erwähntes synology hatte ich kürzlich in den händen. ganz nett, da einige gute features. nur ist die firmware anscheinend noch nicht soweit. das würde ich momentan nicht empfehlen.
    ausserdem liegt die WLAN-leistung weit unter einem z.b. Orbi, weil (so vermute ich) nur 2T2R-einheiten, verbaut wurden.
     
  8. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    2.098
    Zustimmungen:
    960
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Gleichen Gendanken hatte ich auch, aber ich denke ein PLC ist da fast gleichwertig und mit wesentlich weniger Aufwand installiert.
     
  9. spike01

    spike01 Mitglied

    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    16.12.2009
  10. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    2.834
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Naja, ich bin halt ein Fan des Kabel-gebundenen Internetanschlusses. ;)
    Das liegt vor allem daran, dass heute einfach jeder strahlen will und bei uns so viele WLAN Netze in der Umgebung sind, dass ich selbst über den 5GHz-Kanal nicht mal die Hälfte der Geschwindigkeit kriege, die über Kabel gegeben ist.
     
  11. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.079
    Zustimmungen:
    3.574
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    die anbindung der satelliten an den router erfolgt über einen eigenen kanal, wie z.b. beim access point, nur via WLAN statt kabel. andere systeme nutzen crossband-verfahren. beide systeme haben ihre vor- und nachteile.
     
  12. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    2.834
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Sprich, "missbrauchen" das eigentlich dem User zur Verfügung stehende WLAN für die Kommunikation untereinander wodurch die Leistung einbricht?
     
  13. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.079
    Zustimmungen:
    3.574
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    ja, ich würde es auch missbrauch nennen und die hersteller in grund und boden verklagen, denn der dadurch oft entstehende geschwindigkeitszuwachs ist mindestens kriminell zu titulieren. :faint:
     
  14. mj

    mj Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.295
    Zustimmungen:
    3.034
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Danke erst einmal für die vielen Tipps.

    Netgear Orbi hab ich mir gestern Abend gleich noch näher angeschaut, das scheint eine sehr gute Alternative zu sein und liegt preislich in vergleichbarem Rahmen ($200 refurbished, $300 neu). Auch würden mir zwei Geräte völlig ausreichen - einer im Büro und einer auf halber Strecke auf der Kommode im Flur. Die Bewertungen

    Fritzboxen einzusetzen kommt nicht in Frage, da es diese in den USA wie von @Olivetti korrekt angemerkt wurde nicht gibt. Zudem bin ich was das Kabelmodem angeht an das jetzige gebunden - hier in den USA gibt es zwar theoretisch freie Wahl des Kabelmodels, allerdings muss ich ein von Spectrum für das eigene Netz freigegebenes Gerät einsetzen. Das, was ich derzeit habe, funktioniert einwandfrei (ein Arris DG1670A) und schafft mit dem aktuell via Kabel verbundenen iMac über 240 Mbit/s und über 5 GHz WLAN noch immer rund 200 Mbit/s. Das Modem steht also aus technischen Gründen nicht zur Disposition.

    Der Unifi AP sieht gar nicht so schlecht aus, aber dafür bräuchte ich wenn ich es richtig sehe doch ein Netzwerkkabel, korrekt? Das heißt ich bräuchte erst ein Netzwerkkabel vom Büro in die Mitte des Hauses um ordentlichen Empfang im ganzen Haus zu erreichen. Oder ist dessen Sendeleistung so stark, dass ich ihn an einem Ende des Hauses im Büro anbringen kann und er die ca. 23 Meter durch diverse Trockenbauwände bis ans andere Ende des Hauses strahlt?

    Netzwerkkabel zu ziehen ist wie gesagt keine Option, da mir der Aufwand dafür zu groß ist und er aus meiner persönlichen Sicht auch in keiner Relation zum möglichen Ergebnis steht. Klar wäre es besser, aber ehrlich gesagt halte ich eine Kabelverbindung in meiner speziellen Situation für nicht wirklich notwendig - solange die Empfangsleistung im Wohnzimmer ausreicht, um Netflix (1080p) und Prime (4K) zu streamen, bin ich zufrieden. Außerdem fehlt mir dafür schlichtweg die Zeit - ich hab ein Neugeborenes daheim und werde in den kommenden Jahren mit Sicherheit nicht dazu kommen das Haus aufzureissen um Kabel zu ziehen. Und zuletzt habe ich hier draußen im Stadtrand von Austin (Steiner Ranch) auch keine Probleme mit Interferenzen - in der dicht besiedelten Innenstadt mag das ein Problem sein, hier Steiner Ranch gibt es andere Probleme, aber sicherlich keine Interferenzen durch zu viele WLANs. Und außenrum zu gehen ist auch nicht so einfach, da die Außenwand aus massiven Steinbrocken besteht durch die ich durchbohren müsste. Wenn möglich würde ich das Kabel legen also vermeiden.

    DLAN ist zwar eine tolle Idee und hatte ich damals beim Hauskauf gleich als erstes in Betracht gezogen. Dummerweise ist DLAN derzeit scheinbar auf Europa begrenzt, denn die Devolo-Adapter sind explizit nicht für den US-Markt freigegeben. Kann sein, dass es hierzulande aufgrund der anderen Spannung (110V) Probleme mit Interferenzen gibt, oder dass die schlichtweg keine Freigabe von der FTC erhalten haben - keine Ahnung. Jedenfalls ist DLAN keine Option, da in den USA nicht verfügbar.
     
  15. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    2.098
    Zustimmungen:
    960
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Lösungen gibt es schon - zB

    https://www.amazon.com/TP-Link-AV10...UTF8&qid=1548616126&sr=8-1&keywords=power+lan
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...