Erfahrungen mit Klimageräten (Monoblöcke)?

MacQandalf

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.491
Moin,

wegen des großen Erfogles des Elektrogrill Threads starte ich hier auch mal einen Thread zur Kaufinspiration.

Wegen des zu erwartenden heißen Sommers möchte ich mir ein Klimagerät anschaffen. Da ich in einer Mietwohnung hause fallen Splitgeärte schon mal komplett aus dem Rahmen, es bleibt nur der Monoblock mit Abluftschlauch, alles andere ist unrealistisch.

Nachdem der Versuch sich so ein Ding im Onlineshop zu kaufen wegen der desaströsen Paketdienste gescheitert sind will ich es nun im stationären Handel versuchen.

Hat da jemand Ideen welche Geräte brauchbar sind?


Der örtliche Weißwarenhandel bietet einmal ein Comfee MPPHA-05CRN7 an, oder ein Technisat Technipolar1.

Ersteres scheint von der Leistung her zwar auszureichen, (5k BTU) aber viel Reserve ist da nicht, dementsprechend würde das Ding ständig auf volle Pulle laufen und entsprechend laut werden

Zu Zweiterem habe ich nichs gefunden, es sollte aber mit 11k BTU genug Reserven haben dass auch in Teillalst zurecht kommt.

AO hätte ein Bauknecht PACW29 im Angebot, und wirbt damit selber auszuliefern.

Was für Ideen oder Vorschläge habt ihr?
 

Robyn

Mitglied
Registriert
20.05.2008
Beiträge
81
Also viele werden dir erzählen dass diese Dinger absolut unbrauchbar sind. Wird hier sicher bald kommen. Trotzdem wer sich kein ordentliches Splitgerät zulegen kann, darf oder will dem ist mit so einem Monoblock geholfen. Denn die sind deutlich besser als nichts! Ich habe davon mehrere Geräte im Einsatz und im Sommer retten die Dinger Leben. Ja auch wenn sie niemals eine ordentliche Klima ersetzen, trotzdem helfen sie den Sommer zu überstehen! Also für kleinere Räume 10-15cm Quadratmeter reichen die Geräter zwischen 180-300 Euro. Das ist meine Erfahrung. Für größere Räume lohnt es sich dann stärkere Modelle zu wählen. Ein starkes Gerät für einen kleineren Raum lohnt sich aber auch! Schadef nicht. Trotzdem reichen die 200 Euro Geräte für kleinere Räume absolut aus. Was ich unbedingt empfehle ist dass du dir im Baumarkt eine Plexiglasscheibe kaufst, diese dann zurechtschneideat und in dein Fenster einspannst. Da dann ein Loch rein damit der Schlauch reinpasst. Glaube mir, das ist Gold Wert. Unbedingt machen! Und wenn du handwerklich nicht begabt bist oder keine Lust dazu hast, kannst du dir das bei einer Firma auch zurechtschneiden lassen. Diese Fensterabdeckungen aus Stoff kann ich nicht empfehlen. Die Plexiglasscheibe, auch wenn aufwendig, lohnt sich sehr! Und wie gesagt, kauf dir irgendein Gerät im 200 Euro Preisbereich. Völlig egal welcher Name da drauf steht, das macht kaum einen Unterschied.
 

mamo68

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2018
Beiträge
1.816
wegen des großen Erfogles des Elektrogrill Threads starte ich hier auch mal einen Thread zur Kaufinspiration
'Grill' und 'Steak' sind unter so vielen Männern natürlich ein Garant für Aufmerksamkeit. Vielleicht solltest du den Threadtitel anpassen 'zum Kühlen vom Frischgezapften' oder so... :hehehe:

Ich drück dir die Daumen, daß du ein gutes Gerät findest!!
 

Robyn

Mitglied
Registriert
20.05.2008
Beiträge
81
Ach ja und, die Dinger sind laut. Ich habe stärkere und schwächere Geräte. Leise sind keine, die machen eben Krach. Aber im Sommer wird dir das egal sein bei 35 Grad Außentemperatur. Ich hatte mindestens schon 15 Geräte im Einsatz, auch in der Firma. Alle machen Krach. Ja auch die mit Silentmode und sonstigem Schnickschnack.
 

nonpareille8

Aktives Mitglied
Registriert
13.05.2005
Beiträge
6.488
Was ich unbedingt empfehle ist dass du dir im Baumarkt eine Plexiglasscheibe kaufst, diese dann zurechtschneideat und in dein Fenster einspannst. Da dann ein Loch rein damit der Schlauch reinpasst. Glaube mir, das ist Gold Wert.

Guter Tipp! (y)

Ach ja und, die Dinger sind laut. Ich habe stärkere und schwächere Geräte. Leise sind keine, die machen eben Krach.

Der Stromverbrauch schreckte mich bis dato vom Kauf ab.
 

Leon1909

Mitglied
Registriert
08.05.2012
Beiträge
911
Ich habe so einen Comfee 9000 BTU Monoblock vor drei oder vier Jahren gekauft, als dieser Megasommer war.

Wir haben eine fest installierte Klimaanlage und die hatte leider eine Störung, Kundendienst hatte erst einen Termin eine Woche später und so haben wir in den sauren Apfel gebissen und für völlig überteuerte 450 Euro im hiesigen Baumarkt einen Monoblock gekauft.

Ja, die Dinger sind nicht vergleichbar mit Split-Geräten, erst recht nicht mit fest installierten. Aber sie sind, wie bereits erwähnt wurde, 1000x besser als nichts. Zur Not legt man sich halt direkt in den Luftstrom - da sollte man aber nicht anfällig für Erkältungen sein.

Das mit der Plexiglasscheibe kann man zwiegespalten sehen. Monoblöcke wälzen, im Gegensatz zu Split-Geräten, die Luft nicht um.

Ein Monoblock zieht sich Frischluft (weil es die warme Abluft ja aus dem Fenster pustet). Entweder von draußen oder eben (wenn das Fenster abgedichtet wird) aus den Nebenräumen. Nun ist es nachts aber in den allermeisten Fällen draußen kühler als in den stickigen Nebenräumen - da würde ich persönlich die Frischluftzufuhr von außen bevorzugen.

Irgendwo in Asien ist wohl mal ein Bürogebäude buchstäblich implodiert, weil die in jedem der zighundert Büroräume einen Monoblock stehen hatten und das Gebäude mehr oder weniger luftdicht gemacht haben. 😁
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.491
Was ich unbedingt empfehle ist dass du dir im Baumarkt eine Plexiglasscheibe kaufst, diese dann zurechtschneideat und in dein Fenster einspannst. Da dann ein Loch rein damit der Schlauch reinpasst. Glaube mir, das ist Gold Wert. Unbedingt machen! Und wenn du handwerklich nicht begabt bist oder keine Lust dazu hast, kannst du dir das bei einer Firma auch zurechtschneiden lassen. Diese Fensterabdeckungen aus Stoff kann ich nicht empfehlen.

Den Gedanken hatte ich auch schon, entweder Plexiglas oder eine Spanholzplatte.

Edit: Sinn der Übung ist an den richtig heißen Tagen die Temperatur ein wenig runter zu bringen, bei "normalheißen" Tagen bn ich bisher damit klar gekommen tagsüber zu verdunkeln und nachts (ab 0:00 die Fenster aufzureißen. Nur bei Temperaturen von 40!C Tagsüber und Nachts nicht unter 30°C kommt man damit nicht sehr weit.
 

stonefred

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2007
Beiträge
7.699
Nur bei Temperaturen von 40!C Tagsüber und Nachts nicht unter 30°C kommt man damit nicht sehr weit.
Ich kauf sowas erst, wenn es wirklich so warm wird. Wenn ich mir jetzt so ein Ding kaufe, dann ist es wahrscheinlich, dass es nächste Woche schneit und den ganzen Sommer regnet.
 

Leon1909

Mitglied
Registriert
08.05.2012
Beiträge
911
Jetzt sind sie aber noch günstig zu bekommen. Wenn es erst wieder 40°C sind, sind die Preise entsprechend.
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.491
Ich kauf sowas erst, wenn es wirklich so warm wird. Wenn ich mir jetzt so ein Ding kaufe, dann ist es wahrscheinlich, dass es nächste Woche schneit und den ganzen Sommer regnet.

Ja, kenn ich. Murphy ist ein ganz toller Freund. :crack:

Aber erhlich gesagt ist es mir lieber ich habe ein Kimagerät hier stehen und wir bekommen einen kühlen regnerischen Sommer als ich habe kein Klimagerät weil ich einen kühlen regnerischen Sommer erwarte und am Ende haben wir dann von Juni bis September durchgehend Temperaturen von 35°C+X. :)

Jetzt sind sie aber noch günstig zu bekommen. Wenn es erst wieder 40°C sind, sind die Preise entsprechend.

Und das kommt noch hinzu. Letzten Sommer gab es nach der ersten richtigen Hitzewelle im Juni schon keine mehr zu kaufen.
 

stonefred

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2007
Beiträge
7.699
Ja, kenn ich. Murphy ist ein ganz toller Freund. :crack:

Aber erhlich gesagt ist es mir lieber ich habe ein Kimagerät hier stehen und wir bekommen einen kühlen regnerischen Sommer als ich habe kein Klimagerät weil ich einen kühlen regnerischen Sommer erwarte und am Ende haben wir dann von Juni bis September durchgehend Temperaturen von 35°C+X. :)
Eigentlich finde ich meine Strategie super, denn wenn die KA im Sommer teuer ist, dann spare ich das Geld und ertrage die zwei drei heissen Tage. Glaub vorletztes Jahr waren es aber mehrere Wochen 29,7 Grad drinnen, egal was ich unternommen habe.
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.491
Letztes Jahr waren es 3 Hitzewellen, die 2. bei der dann wirklich Außentemperaturen von 40°C ereicht wurden und innen trotz aller Bemühungen tagsüber abzudunkeln und nur nachts bei kühler Luft durch zu lüften die Wohnraumtemperatur auf 30°C stieg war dann der Wendepunkt wo ich gesagt habe dass sich eine Klimaanlage auch für die wenigen Tage rentieren wird.

Hinzu kommt die spezielle Architektur des MFH noch hinzu. Rrelativ freistehend dass die Sonne eigentlich immer auf meine Wohnung knallt, es ist kein Dachgeschoss aber die Wohnung liegt direkt unter dem Dach, und das Haus hat so eine tolle Styropor-Isolation die nach 2-3 Tagen so aufgeheizt ist dass sie die Wärme nach innen gnadenlos durchleitet und nach dem Ende der Welle ca 1 Woche braucht um wieder auszukühlen.

Hat man eine sonnige Woche wo es maximal 2 Tage um die 30°C oder knapp drüber werden kommt man sehr gut damit klar abzudunkeln und nachts kräftig zu lüften. Hat man aber eine Woche durchgehend >30°C hat man noch mindestens 1 Woche danach noch Spaß. Jetzt stell dir mal einen wellenförmigen Verlauf vor, 1 Woche heiß, 1 Woche etwas kühler, dann direkt wieder heiß, ein paar Tage kühler, wieder heiß... usw. Da kühlt dann über längere Zeit gar nichts mehr ab. Ich denke dass sich so ein Klimagerät schon nützlich machen wird.
 

nonpareille8

Aktives Mitglied
Registriert
13.05.2005
Beiträge
6.488
... vergangenes Jahr war hier klimatisch die Hölle, das über mehrere Wochen.
Deshalb, auch erinnert durch den Thread, werde ich mir ein Klimagerät zulegen.

Problem dabei was ich sehe:
Ich habe mir ein Gerät ausgesucht mit Abluftschlauch, allerdings wird es da mit der flexiblen Nutzung in mehreren Räumen schwierig.
Für jeden Raum einen Plexiglaseinsatz zu konstruieren ist etwas überdimensioniert.

Sind denn Geräte ohne Abluftschlauch eine sinnvolle Alternative?
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2005
Beiträge
5.563
Klima-R2D2's sind laut und relativ ineffektiv.
Hast Du mal den Vermieter wegen Einbau Splitgerät gefragt?
Wenn das ordentlich gemacht ist, dann wertet das die Whg auf und im Normalfall sollte der Vermieter nichts dagegen haben.
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.491
Keine Chance, am Monoblock führt daher kein Weg vorbei.
 

stonefred

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2007
Beiträge
7.699
Sowas hier (Beispiel) ?
Hab ich ausprobiert, hat die Temperatur nichtmal um 0,5 Grad gesenkt.
IMG_0844.jpg IMG_2347.jpg

Diese Dinger mit Schlauch aus dem Fenster sind schon nicht schlecht, in kleinen Zimmern kann man es damit gefühlt schneien lassen.
 
Oben