Erfahrungen mit 3D-Drucker

Diskutiere das Thema Erfahrungen mit 3D-Drucker im Forum 3D und CAD

  1. little_pixel

    little_pixel Mitglied

    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    1.177
    Mitglied seit:
    06.06.2006
    Hallo,

    schau mal, ob Deine Software Glättung unterstützt.
    Dann geht die heisse Nadel nochmals nen zehntel Millimeter um die Schicht rum und verschmilzt damit die Ebenen von Außen.
    Damit bekommst Du einen enormen Gewinn an Qualität der Oberfläche.
    Allerdings dauert es dann auch deutlich länger, bis das Objekt gestanzt ist.

    Viele Grüße
     
  2. roedert

    roedert Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    10.761
    Zustimmungen:
    2.068
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Welche heiße Nadel? Mehr als die Düse aus der das Filament kommt, habe ich nicht.
    Und wie die außen noch was glätten sollte kann ich mir nicht vorstellen.

    Ist übrigens ein Anycubic i3mega
     
  3. AppleNutzer17

    AppleNutzer17 Mitglied

    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    82
    Mitglied seit:
    05.12.2016
    Was für 3D-Drucker unterstützen denn das?
     
  4. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    10.278
    Zustimmungen:
    5.800
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Will man hauptsächlich kleine, detaillierte Dinge drucken dann empfiehlt sich ein SLA/DLP Drucker. Wer auch mal größere Dinge machen möchte (und dabei preiswerter fahren will), sollte beim FDM-Print bleiben. Meine Empfehlung ist hier immer noch die gleiche. Will man wirklich "schöne" Dinge machen, dann wird einem die Nachbearbeitung nicht ausbleiben. Füllern, Schleifen, Lackieren. Oder man druckt ABS und glättet die Oberfläche mit Acetonnebel. Ich verwende größtenteils Holz-Filament, hier sieht man die Schichten fast garnicht mehr. Die äußere Oberfläche verbindet sich schön.
     
  5. little_pixel

    little_pixel Mitglied

    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    1.177
    Mitglied seit:
    06.06.2006
    Halte mal Deinen Finger neben die Düse/Nadel, wird schnell heiß.
    Diesen Effekt kann man nutzen um die gedruckte Schicht nochmals von Außen abzufahren.
    Mit minimalsten Abstand um mit der Wärmeabstrahlung die Oberfläche zu glätten.
    Geht eigentlich mit jeder Nadel/Düse.

    Schau mal bei Deiner Software nach…

    Viele Grüße
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungen Drucker
  1. TestOr123
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.639

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...