Erfahrungen mit 3D-Drucker

Diskutiere das Thema Erfahrungen mit 3D-Drucker im Forum 3D und CAD.

  1. henryold

    henryold Mitglied

    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    28
    Mitglied seit:
    02.01.2009
  2. henryold

    henryold Mitglied

    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    28
    Mitglied seit:
    02.01.2009
    hätte ich auch gerne bin zwar schrauber gewesen aber Elektronik ????
     
  3. JackTirol

    JackTirol Mitglied

    Beiträge:
    3.233
    Zustimmungen:
    532
    Mitglied seit:
    06.10.2005
    Also OctoPi auf einem Pi einzurichten ist kein Hexenwerk. Für alles weitere gibt es immer jemand, der es schon mal gemacht hat und gerne Auskunft gibt. Ich bin auch kein Elektroniker, aber von Natur aus immer neugierig und wissensdurstig. :D
     
  4. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    6.635
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Also OctoPrint ist echt kein Hexenwerk. Lief hier in ner Viertelstunde. Noch 1-2 Plugins nachinstalliert, jetzt kann ich den Prusa i3 auch OTA flashen mit neuer Firmware.

    Als iPhone App nutz ich OctoClient. Schöne App mit Videobildübertragung (sofern man an den Pie noch ne 20€ Kamera dranhängt).
     
  5. henryold

    henryold Mitglied

    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    28
    Mitglied seit:
    02.01.2009
    schaut gut aus

    Repetier-Host-Mac_1_2_0. Kann man den Drucker beim Druck direkt steuern Geschwindigkeit , Temperatur usw

    Printrun-Mac-18Nov2017

    braucht man aber den Treiber dazu
    USB Diver:

    SiLabsUSBDriverDisk.dmg
     
  6. henryold

    henryold Mitglied

    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    28
    Mitglied seit:
    02.01.2009
    sehe ich nicht so einfach habe mal im Netz so Anleitungen gelesen, komm immer um windows nicht rum :( z.B. Putty rennt nur auf Windows.
     
  7. JackTirol

    JackTirol Mitglied

    Beiträge:
    3.233
    Zustimmungen:
    532
    Mitglied seit:
    06.10.2005
    Aber nur weil es eben viel mehr Windows-Nutzer gibt als Mac-Nutzer. Das Angebot richtet sich nach der Nachfrage ;). Aber man kann alles (und noch viel mehr weil Unix-Unterbau) auch am Mac machen. Zum Flashen eines Images auf SD-Karte nimmt man Etcher oder den ApplePi-Baker, SSH geht mit dem Terminal und SFTP mit z.B. Cyberduck. Alles kostenlose Programme. Für OctoPi reicht es, das Image herunterzuladen und mit z.B. Etcher auf die SD-Karte zu spielen. Das ist alles. Danach braucht man am Mac nur noch einen Browser, um OctoPrint zu konfigurieren und zu bedienen.
     
  8. lostreality

    lostreality Mitglied

    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    1.744
    Mitglied seit:
    03.12.2001
    Hat einer eine Idee für ein Programm mit dem sich die Firmware einfach vergleichen lässt? In meinem Fall geht es um Marlin als Stockversion die ich mit der mitgelieferten und konfigurieren Marlin Version vergleichen möchte (d.h. was in welchem File verändert wurde).
     
  9. roedert

    roedert Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11.032
    Zustimmungen:
    2.270
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Die Tools, die man für die ganzen Speicherkarten-Erstellung und Erstkonfiguration benötigt (dd, ssh etc) sind bei Linux und macOS schon alle bei, im Terminal.
    Putty braucht man nicht, dafür gibt direkt das Terminal. Und wem dd im Terminal nicht so liegt, der ist mit dem bereits genannten Etcher gut bedient.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungen Drucker
  1. henryold
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    125
  2. TestOr123
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.110

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...