Erfahrung mit Service von Jura-Kaffeevollautomaten

B

Badener

Hallo,

hat hier jemand Erfahrung mit dem Service der Firma Jura?

Warum? Meine Eltern haben eine Jura S95 (war damals deren Topmodell) und jetzt stellt sich der Händler etwas blöd an, als es um eine Reparatur ging (bzw. die 7. oder 8. - die Maschine ist noch öfter kaputt als mein PB :D:D)

Nützt es was, sich direkt an die zu wenden?

Danke
Badener
 
Badener schrieb:
Nützt es was, sich direkt an die zu wenden?

Den einzigen Nutzen bringt eine Entsorgung der Maschine ;). Nein im Ernst, JURA-Automaten haben eine dermaßen schlechte Qualität, dass die hohen Preise m.E. schon fast eine Straftat darstellen.

In deiner Situation würde ich mich auf alle Fälle direkt an JURA wenden und die Maschine einschicken, wenn der Service vor Ort nicht weiterkommt oder Probleme macht.
 
Wir haben auch seit einigen Jahren so ein Teil, eigentlich ziemlich edel
und Probleme gab es bis jetzt noch nie damit.
 
Als Ex-Jurahändler geb ich da gleich mal meinen Senf dazu.. gg
Dass ihr eure S95 schon mehrmals habt reparieren lassen erstaunt mich nicht, denn die S95 war eines der schlechtesten Modelle, welches Jura je hergestellt hatte. Das Model ist das schwarze Schaf schlechthin unter den Kaffeeautomaten ;)
Das Problem liegt hauptsächlich an der Elektronikeinheit, welche damals alles andere als ausgereift war. Dass euer Händler sich da blöd anstellt um dei nochmals zu reparieren erstaunt mich nicht, denn lohnen würde sich eine Reparatur hierbei nicht. Erstens wären da die Ersatzteile, dann die Arbeitszeit und bei Jura wird bei jeder Reparatur automatisch der Service gemacht, was auch wieder zu bezahlen wäre.

Am besten ist, wenn du beim Händler eine Eintauschofferte verlangst, falls ihr einen anderen Automaten nehmen würdet. Falls der Händler nicht draufeingeht kannst du dich auch direkt an Jura wenden, wir hatten jedenfalls nie Probleme damit.

@misterbecks
Deine Anmutung mag stimmen auf die ersten Serien bei den Kaffeeautomaten von Jura, nicht jedoch auf die jetzigen und den Rest ihres Sortiments. Jura hat da bei den Kaffeemaschinen einen rechten Zahn zugelegt und sind mittlerweile eine der grössten Hersteller für Kaffeemaschinen im Hausgebrauch. Und das eben unter anderem wegen ihrer guten Qualität. Jura hat ihren Schwerpunkt mittlerweile auch auf die Herstellung von Kaffeeautomaten gelegt.

Im Gegensatz zu Saeco ist auch ihr Service einiges angenehmer... gg
 
ab in die tonne und eine saeco kaufen :D
ist es aber nicht so, dass wenn was 2-3 mal zur reperatur geht,dass du dann ein neues produkt oder geld bekommst?
 
Esteygne schrieb:
@misterbecks
Deine Anmutung mag stimmen auf die ersten Serien bei den Kaffeeautomaten von Jura, nicht jedoch auf die jetzigen und den Rest ihres Sortiments. Jura hat da bei den Kaffeemaschinen einen rechten Zahn zugelegt und sind mittlerweile eine der grössten Hersteller für Kaffeemaschinen im Hausgebrauch. Und das eben unter anderem wegen ihrer guten Qualität. Jura hat ihren Schwerpunkt mittlerweile auch auf die Herstellung von Kaffeeautomaten gelegt.

Leider kann ich meine Behauptungen nicht mit genauen Zahlen belegen, sondern nur die Erfahrung angeben. Ich persönlich hatte eine S9 (außerdem noch die E85, F90 und Z5 einige Zeit) und kenne auch die Problematik der X7. Keines der Geräte konnte auch nur ansatzweise überzeugen (v.a. im Hinblick auf den hohen Preis). Selbst ein Jura-Servicemitarbeiter, der für die Wartung der X7 im Büro mind. einmal pro Monat kommen durfte, bestätigte mir dies.
 
Das Problem ist, daß die Garantie abgelaufen ist....

Der Händler hat als Offerte gemacht, daß er eine Neue für 900 Euro rausrückt - ist für dieses Modell zwar "günstig", aber in Hinsicht dessen, daß die Kiste ständig nur kaputt war (und meine Eltern gehen wirklich pfleglich mit ihren Sachen rum), finde ich das eine ganz schöne Frechheit.

Und angeblich würde es sich nicht lohnen, das Gerät zu reparieren - man bedenke, daß die 2.500 DM gekostet hat kopfkratz

Ich habe jetzt mal den Abteilungsleiter von dem Fachgeschäft angehauen, daß er in die Gänge kommt - sonst kann ich in Zukunft auch bei MediaMarkt kaufen und brauche keine Fachgeschäfte mehr.....
 
misterbecks schrieb:
Leider kann ich meine Behauptungen nicht mit genauen Zahlen belegen, sondern nur die Erfahrung angeben. Ich persönlich hatte eine S9 (außerdem noch die E85, F90 und Z5 einige Zeit) und kenne auch die Problematik der X7. Keines der Geräte konnte auch nur ansatzweise überzeugen (v.a. im Hinblick auf den hohen Preis). Selbst ein Jura-Servicemitarbeiter, der für die Wartung der X7 im Büro mind. einmal pro Monat kommen durfte, bestätigte mir dies.

Naja, ist halt so ne Sache. Ich habe meine F90 seit 1 1/2 Jahren und habe 2.000 Tassen durchgelassen - da gab es NIE Probleme.

Meine Eltern sind eher "Wenignutzer", so ca. 2-4 Tassen pro Tag - und die Maschine war von Anfang an kaputt... Das ist halt schon ärgerlich, wenn man mit so nem teueren Gerät ständig nur Ärger hat und sich dann der Service querstellt....
 
Badener schrieb:
Das ist halt schon ärgerlich, wenn man mit so nem teueren Gerät ständig nur Ärger hat und sich dann der Service querstellt....

Richtig, denn dafür bezahle ich auch. Dann muss man als Hersteller die Qualität erst hochfahren, bevor man über 1.000 Euro für eine S9 verlangt. Oder man gibt als Konsument viel weniger aus, verzichtet auf den vermeintlichen Komfort und kauft eine Mokka, etc.! Wurde auch hier schon diskutiert.
 
da lob ich mir halt meine ECM - die läuft und läuft und läuft.....
 
Sogar das Gebirge kommt da her.
Aber, wo Ihr doch alle Jura-Experten seid:Es gibt einen Internethändler, der Reperatur Kits verkauft, wenn im Mahlwerk mal wieder der Simmerring hin ist. Kennt jemand die Adresse ?
 
maln link: http://www.my-jura.de/

meines wissens nach ist der service bei allen kaffeemaschinen herstellern aehnlich mies. wir haben bis jetzt saecos, juras und andere maschinen gehabt und nach max. einem 3/4 jahr waren die immer im eimer, obwohl wir die angegebene bezugsmenge von durchschnittlich 60-80tassen am tag nicht ueberstiegen haben (wie gesagt: durchschnittlich ;)). jeder hersteller hat immer einen anderen grund gefunden, wieso sie uns die garantie verweigert haben. da blieb nur uebrig, alle 9 monate 800-1300€ in eine neue kaffeemaschine zu investieren :D
 
Zurück
Oben Unten