Erfahrung MacBook Air M3 8GB RAM

A

ArneT

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.04.2024
Beiträge
5
Reaktionspunkte
9
Hi,

als MacBook Einsteiger ist grade mein o.g. MacBook Air unterwegs zu mir.

Ich weiß, wenn ich jetzt nach RAM frage bekomme vermutlich den guten Hinweis mindestens 16 GB RAM oder mehr zu nehmen. Nun ist es bereits bestellt und eigentlich wollte ich auch zunächst nicht mehr investieren.

Grundsätzlich soll es bei mir als Laptop dienen für meine private Fotosammlung und hin und wieder leichten Videoschnitt, ansonsten einfach private Office-arbeiten, Surfen etc.
Mich würden nun tatsächlich Erfahrungen von Nutzen interessieren, die genau dieses MacBook Air mit 8 GB Arbeitsspeicher besitzen, gern auch welche mit dem ähnlichen M2, oder MacBook Pro M3 8 GB.
Wie sind eure ehrlichen Erfahrungen? Kommt ihr damit gut klar oder kommt schnell der Wunsch nach mehr RAM auf?
 
Hi, habe ein MacBook Air M2 mit 8GB RAM und 256 GB ssd. Nutze es zum Surfen, Streamen (4k) und zum Ansehen meiner 4K Drohnen Videos. Meine 3D Drucke bereite ich auch damit vor. Ich bin noch kein einziges Mal an die 8GB gekommen, egal wie viele Browser Tabs ich offen habe. Es hat auch noch nie geswappt. Mir reicht das vollkommen aus.

Videoschnitt betreibe ich nicht, habe nur gelesen, dass das mehr RAM benötigt. Wird vermutlich auch davon abhängen wie groß das Projekt, bzw. die Datenmengen und die Qualität des Videos ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gregors Apfel, Tripolix, M001 und 2 andere
Gib am besten „8 GB Ram Erfahrungen“ (Alternativ „Kaufberatung“) oder sowas in die Suche ein, dann findest Du eine Menge dazu, denn das ist hier ein Standardthema.
Hätte ich an Deiner Stelle aber eher vor dem Kauf gemacht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dvvight, Sanformatiker, Stargate und 2 andere
Ich nutze ein M2 Mini 8GB 256GB SSD. Office bisschen Videoschnitt, Fotos, Musik, Gaming.
Hatte eine zeitlang einen AMD X2700 PC der hat für die ganze Chose 150 Watt gebraucht (beim Zocken doppelt so viel...) der Mini braucht maximal 30 Watt und macht genau das gleiche nur mit MacOS :).
Bin absolut zufrieden. (Hab halt extern 2 SSDs dran, was nicht stört).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Salud, RealRusty, ArneT und eine weitere Person
was für spiele spielst Du? reine online browser games oder steam etc.?

hab auch eine externe 2TB ssd dran😊
 
Hab einen 8GB 512 GB M3. Tolles Gerät und am Speicher mangelt es mir nicht. Mein Gerät ist von der Ausstattung und Preis genau da wo ich sein muss. 16GB wären nett aber 32 GB auch aber bei den Preisen nehme ich halt das was ich brauche und da mein Mini mit 8GB noch nie die Luft ausgegangen ist, warum sollte es beim Macbook dann passieren?

Der Speicher passt halt zu meinem Anforderungsprofil. Selbst die Plotter vorlagen meiner Frau macht das Gerät ohne Probleme. Akku ist super, keinen Lüfter, tolles Gerät
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M001, oldspike333, RealRusty und eine weitere Person
Gib am besten „8 GB Ram Erfahrungen“ (Alternativ „Kaufberatung“) oder sowas in die Suche ein, dann findest Du eine Menge dazu, denn das ist hier ein Standardthema.
Hätte ich an Deiner Stelle aber eher vor dem Kauf gemacht.
Nach spätestens 2 Seiten landet man bei diesen "Beratungsthreads" bei der Empfehlung ein Macbook Pro mit 32GB zu kaufen
oder alternativ ein 10 Jahre altes Macbook weil man die noch aufrüsten konnte und fast alle "Berater" haben gar kein M1/M2M3
MacbookAir mit 8 GB obwohl sie es hemmungslos runterschreiben.

Jetzt kann er es selber testen, und wird überraschend feststellen das es ein hervorragend rund laufendes Gerät ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Punktown, stpf, phonow und 7 andere
Ich geselle mich mal dazu: Ich bin eines MacBook Air M2 / 8GB / 256GB teilhaftig und vollends zufrieden.
Videoschnitt betreibe ich mit dem Schlitten allerdings nicht. Das grafisch Aufwändigste ist Civilization V über Steam – und das lüppt einwandfrei, sogar im Batteriebetrieb.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulesi, oldspike333 und Madcat
Nach spätestens 2 Seiten landet man bei diesen "Beratungsthreads" bei der Empfehlung ein Macbook Pro mit 32GB zu kaufen
Ja das Windows Phänomen. 64GB DDR5 Grundausstattung und mindestens eine 4070 Grafik auf 2 4 K Monitoren Full Details RT. Könnten ja im Hintergrund noch Chrome mit 250 Tabs offen sein und die Hochzeit zum 60ten mal neu bearbeitet werden.

Schwer vorzustellen für einige, dass Office und etwas Teams mit einem CRM aus der Cloud den RAM Aufpreis von Apple nicht benötigen. Wer Grafik macht, beruflich, der kauft eigentlich kein Air
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: stpf, lulesi, oldspike333 und eine weitere Person
Wer Grafik macht, beruflich, der kauft eigentlich kein Air
Und was vom Post des TEs hat dich nun zur Annahme verleitet, der TE hätte sich das Air gekauft um damit beruflich was mit Grafik zu machen? :unsure:
 
Nach spätestens 2 Seiten landet man bei diesen "Beratungsthreads" bei der Empfehlung ein Macbook Pro mit 32GB zu kaufen
oder alternativ ein 10 Jahre altes Macbook weil man die noch aufrüsten konnte und fast alle "Berater" haben gar kein M1/M2M3
MacbookAir mit 8 GB obwohl sie es hemmungslos runterschreiben.

Jetzt kann er es selber testen, und wird überraschend feststellen das es ein hervorragend rund laufendes Gerät ist.
Danke dir, das macht mir Mut. 👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulesi und Madcat
Und was vom Post des TEs hat dich nun zur Annahme verleitet, der TE hätte sich das Air gekauft um damit beruflich was mit Grafik zu machen? :unsure:
Kann ich selbst beantworten, nichts berufliches. Vielleicht teste ich privat die Bearbeitung von Urlaubsbildern und -Videos etwas aus.
Danke euch. Ich werde ihn mal so wie er ist testen und kann ihn ja notfalls noch innerhalb der Frist tauschen sollte ich mehr brauchen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M001 und Madcat
Mir ist das schon klar, dass du ihn nicht beruflich für Grafik nutzen willst. Ich verstehe halt nur nicht warum die berufliche Nutzung auf einmal bei dem ein und anderen auf deine Frage hin eine Rolle spielt.

Um noch was zum eigentlichen Thema zu liefern:
Ich denke, wie @lulesi auch, dass dir das Air vollends ausreichen wird und ich wage gar zu behaupten, dass du begeistert sein wirst. Viel Spass mit der kleinen Rakete.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ArneT
@Madcat

Keine Ahnung.

Vielleicht weil es sich nicht auf ArneT bezieht, sondern auf die Feststellung vom Iulesi? ;)

Ich lediglich zu seiner Feststellung, welche ja nicht unbedingt von der Hand zu weisen ist, eine Begründung gegeben habe...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M001 und Madcat
Das war leider nicht wirklich zu erkennen und hinzu kommt, dass man auch das Air hervorragend beruflich nutzen kann, auch wenn man was mit Grafik macht. Meine Nachbarin weiß davon zu berichten, sie nutzt nämlich beruflich ein 15" Air und sie ist Photograph ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: masta k, M001 und Mister79
Das war leider nicht wirklich zu erkennen und hinzu kommt, dass man auch das Air hervorragend beruflich nutzen kann, auch wenn man was mit Grafik macht. Meine Nachbarin weiß davon zu berichten, sie nutzt nämlich beruflich ein 15" Air und sie ist Photograph ;)
Ja, warum auch nicht. Benutze es ja auch beruflich aber halt nicht für Fotos. Natürlich und besonders das M3, welches von seiner Leistung sehr nah dem Pro ist, absolut legitim.

Spielt aber keine Rolle, da es sich wie schon erwähnt, nicht auf den Thread Ersteller bezog. Dazu hatte ich ja schon gesagt, er wird mit dem Gerät völlig zufrieden sein.

Es ging lediglich darum:

Nach spätestens 2 Seiten landet man bei diesen "Beratungsthreads" bei der Empfehlung ein Macbook Pro mit 32GB zu kaufen

Und ich habe die für mich sarkastische Aussage aufgegriffen und dazu gesagt:

Ja das Windows Phänomen. 64GB DDR5 Grundausstattung und mindestens eine 4070 Grafik auf 2 4 K Monitoren Full Details RT. Könnten ja im Hintergrund noch Chrome mit 250 Tabs offen sein und die Hochzeit zum 60ten mal neu bearbeitet werden.

Schwer vorzustellen für einige, dass Office und etwas Teams mit einem CRM aus der Cloud den RAM Aufpreis von Apple nicht benötigen. Wer Grafik macht, beruflich, der kauft eigentlich kein Air

Ich sagte ja auch nicht: generell kein Air, sondern eigentlich kein Air. Was natürlich nicht unbedingt stimmen muss aber dieses auch den vielen Threads zu Empfehlungen geschuldet ist. Aber am Ende bezieht es sich dennoch nicht auf den Thread Ersteller

Die Macbook 2011- 2017 Fraktion lasse ich da sogar noch völlig aus.

Edit und Offtopic:

Ich dachte früher immer, in den Linux Foren geht es heiß her, ganz nach dem welche Distri man gerne hat, ist man vorne dabei oder ein völliger Aussenseiter.

Da war es bei Windows einfacher, hier ging es nur um Hardware und Games. Was ich da aber mir irgendwann zum Nutzen gemacht habe ist, ich kaufe und nutze Hardware zum Leistungsprofil und nicht für in 10 Jahren.

Bezogen auf Apple:

Ich kaufe heute Hardware die ich benötige und wenn die in 5 Jahren zu klein ist, kaufe ich in 5 Jahre das passende und habe einen neuen SOC, bessere Anbindungen und bin bei der Lebensdauer von Apple wieder voll dabei.

Warum soll ich mir heute ein Macbook mit 16GB kaufen, wenn ich 16 nicht Ansatzweise benötige, weil in 5 Jahren eventuell ein Nutzen entsteht?

Bei Windows / PCs war es immer so, warum eine CPU für 1000 Euro (i7 Extreme) wenn die in 5 Jahren genau so alt und unbrauchbar ist wie ein i5 und der aktuelle i5 in 5 Jahren für 300 Euro schneller ist als der i7 extreme für 1000 Euro.

Ähnlich auch bei der Grafikkarte. Warum 2000 Euro, wenn man für etwas weniger eine nahe zu identische Leistung bekommt? Die Games werden so oder so alle nicht besser von der Optimierung her und eine 6070 in zwei Jahren wird auch die 4090 verblasen aber eine 4070 und 6070 zusammen sind günstiger.

Klar gibt es auch die Extreme die unter 200 FPS nicht in der Lage ist mit der Maus einen Gegner zu treffen. Gibt es auch aber als ich mit zocken begonnen hatte, waren die schlechtesten Gamer immer die, die von der Hardware am geilsten waren...

Ich denke, ist alles gesagt
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: M001, oldspike333 und Madcat
Nach spätestens 2 Seiten landet man bei diesen "Beratungsthreads" bei der Empfehlung ein Macbook Pro mit 32GB zu kaufen
oder alternativ ein 10 Jahre altes Macbook weil man die noch aufrüsten konnte und fast alle "Berater" haben gar kein M1/M2M3
MacbookAir mit 8 GB obwohl sie es hemmungslos runterschreiben.

Jetzt kann er es selber testen, und wird überraschend feststellen das es ein hervorragend rund laufendes Gerät ist.
Der Hinweis war gedacht, damit er/sie sich parallel einen Überblick verschafft (so gewollt).
Wir haben hier keinen halbwegs verlässlichen Benchmark, deshalb bringt es aus meiner Sicht relativ wenig, sich auf den einen eigenen Thread und die Antworten darin zu verlassen.
Was in den Threads steht, kann man für sich bewerten und kann ggf. konkret nachfragen, wenn man irgendwo den Eindruck hat, es könnte zu Engpässen kommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
Mein 15" MBA hat auch "nur" 8 GB Ram und mir reicht es völlig. Wird hin und wieder zur Fotobearbeitung genutzt, ansonsten zum Surfen, YouTube und etwas Office im privaten Bereich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NeoMac666, blino, rayjoe und 3 andere
Der Hinweis war gedacht, damit er/sie sich parallel einen Überblick verschafft (so gewollt).
Wir haben hier keinen halbwegs verlässlichen Benchmark, deshalb bringt es aus meiner Sicht relativ wenig, sich auf den einen eigenen Thread und die Antworten darin zu verlassen.
Was in den Threads steht, kann man für sich bewerten und kann ggf. konkret nachfragen, wenn man irgendwo den Eindruck hat, es könnte zu Engpässen kommen.
Meine Kritik richtet sich auch nicht gegen deinen Hinweis,sondern soll nur aufzeigen wie fehlleitend diese
Beratungsthreads sind. Du kannst die Inhalte sicherlich einordnen,ich kann das auch.

Leider können die Fragenden das manchmal nicht,da Ihnen häufig die Erfahrung fehlt, deshalb fragen sie ja.
Vorher haben sie häufig ein ca.1000 Euro Grundmodell aus dem Angebot in Betracht gezogen, und frgaen einmal
nach,da sie sich mit Apple Produkten nicht auskennen.
Dann geht es los:
Heutztage min 16GB besser 32 GB wenn man Bildbearbeitung machen möchte.
Das Display des Pros hat aber 120 Hz und bessere Lautsprecher.
Ein Pro oder Max Prozessor hat mehr leistung
Die aktuellen Geräte können nicht mehr aufgerüstet werden und sind defakto defekt bei Auslieferung
Und teilweise die Krönung, auch noch einen Windowsrechner vom Mediamarktwühltisch zu empfehlen.

Häufig sind die Fragenden dann komplett verunsichert, nehmen vom Kauf Abstand oder kaufen ein überdimensioniertes
und teureres Gerät, das auch noch schwerer und wuchtiger ist.

Hier ist das ausnahmesweise anders. Der Fragesteller hat schon gekauft, er kann es selber testen und wird erfreut sein wie gut das Gerät ist.
 
  • Gefällt mir
  • Love
Reaktionen: Punktown, Kiaru, RealRusty und 10 andere
Zurück
Oben Unten