Epson Druckerspooler stürzt ab

smc_001

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.10.2002
Beiträge
180
Punkte Reaktionen
4
Hallo,

wir haben ein Problem mit Mac OS 9.0.2. Nach einem Umzug vom 1. Stock in den Keller hat sich auf einmal ein Problem mit folgender Konfiguration ergeben:

PowerBook G3
MAC OS 9.0.2
Drucker Epson Stylus Color 1520
über USB
Mit Printmonitor 3 von Epson.

Bisher hat das ausdrucken perfekt funktionert. Jetzt hat sich aber ein Problem ergeben.

Nicht regelmäßig aber recht oft, spult die Applikation (Word, Excel, Photoshop, etc.) den Ausdruck in die Warteschlange. Danach fängt der Druck an und führt in a. vollständig durch, b. (was sehr oft passiert) bricht vor dem Ausdrucken ab und stürtzt komplett ab oder c. der Druck fängt an und hört nach einer weile wieder auf und das System stürtz komplett ab. Seltsam ist nur, dass das vor dem Umzug nicht war. Es wurde überhaupt nichts am System verändert. Hat jemand vielleicht eine gute Idee?
 

walwero

Mitglied
Dabei seit
17.07.2002
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
0
Hi smc_001,

komische Sache. Umzug klingt nach Hardware. Stecker platt ?

Ich betreibe einen Epson 740 und 760 an nem G3 Lombard ohne Probleme unter Jaguar, Classic und OS 9.2.2.

Ich würde folgendes versuchen:

1. Hardware Check
2. In der Auswahl neu anschnacken (Hintergrunddruck aktiviert?)
3. wenn's nix hilft, Treiber neu installieren

Geisterhand?:D
 

Jörg

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.798
Punkte Reaktionen
6
Unter OS 9 habe ich mit Epson Treibern öfter mal Probleme. Der Stylus 740 wird an mehreren Rechnern sporadisch benutzt und wieder abgehängt. Ab und an muß dann den Treiber neu draufjallern. Durch die USB-Schnittstelle - extra-Kabel für den 1520 - dürfte das nicht einfacher werden.

Ich tippe auf Treiber.


Jörg
 

Apfel-Lover

Mitglied
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
860
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte unter 9.1 auch mal mit einem Epson-Treiber für den Stylus Color 760 Probleme gehabt.

Ich hatte dann den Tipp gelesen, nicht den europäischen/deutschen, sondern den entsprechenden Treiber von der US-Homepage runterzuladen.


Das hatte tatsächlich was gebracht, alle Schwierigkeiten lösten sich daraufhin in Wohlgefallen auf.
 

Jörg

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.798
Punkte Reaktionen
6
Vielleicht ist dem Treiber ja auch mit ausgeschaltetem Hintergrunddruck beizukommen?
 
Oben