1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Enttäuscht über Beats/Apple

Diskutiere das Thema Enttäuscht über Beats/Apple im Forum iPhone, iPad und iPod Zubehör.

Schlagworte:
  1. harlekin12

    harlekin12 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    16.08.2010
    Moin,

    ich habe mir Anfang April 2019 bei einem großen Händler von Beats die Kopfhörer Studio3 Wireless für 238,90 EUR gegönnt. Genutzt habe ich sie nur sehr wenig und mir des Preises bewusst, immer vorsichtig.

    Vor drei Tagen wollte ich sie wieder nutzen und stellte einen Riss in einem Plastikteil an der rechten Ohrmuschel fest. Also habe ich den Verkäufer angerufen, den Fall geschildert und ich wurde auf Beats verwiesen weil sie nicht reparieren würden. Auf der Internetseite von Beats gibt es unter Service die Möglichkeit mit jemandem zu chatten. Dieser "Jemand" ist dann von Apple. Das Resultat des Chats: Ich soll das bei einem Apple autorisierten Betrieb reparieren lassen.

    Da war ich auch heute und bin beinahe umgefallen. Es gibt von Apple nur eine Pauschale die zu zahlen ist. Egal ob nur ein Plastikteil getauscht werden müsste, oder ob der Kopfhörer völlig Schrott ist, man zahlt den selben Preis. Und der beträgt 230 EUR. Also knappe 8 EUR weniger als der Kaufpreis. Die Begründung war, dass Apple den Kopfhörer nicht repariert sondern wegschmeisst und einen neuen schickt.

    Was für eine Ressourcenverschwendung wo Apple doch immer so umweltfreundlich sein möchte. Was ich nun mache, weiss ich noch nicht genau. Was mir aber völlig klar ist - NIE WIEDER EINEN KOPFHÖRER VON BEATS KAUFEN!

    Gruß, Roland
     
  2. mastaplan

    mastaplan Mitglied

    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    390
    Mitglied seit:
    24.06.2010
    Beats haben mich persönlich nie klanglich überzeugt.
     
  3. Schnatterente

    Schnatterente Mitglied

    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    413
    Mitglied seit:
    12.08.2010
    Trotzdem muss er die Reparatur annehmen und er muss sich auch drum kümmern. Ist erstmal egal was dabei raus kommt.
     
  4. imacer

    imacer Mitglied

    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    500
    Mitglied seit:
    23.01.2003
    Abgesehen von dem Klang (gibt es für das Geld nichts Besseres wie zB von Sennheiser, Beyerdynamik, AKG..??.) sollte doch innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Kauf die Gewährleistung gelten bei dem der Verkäufer beweisen muss, dass der Mangel erst nach dem Kauf aufgetreten ist? (Mängelhaftung)
    Sorry, war es ein Online-Händler und der will es nicht zurücknehmen?
    Starkes Stück nach 2 Monaten wenn Dir tatsächlich kein Missgeschick passierte und der Riss "einfach auftauchte".

    https://www.bmjv.de/DE/Verbraucherp...aehrleistung/MaengelGewaehrleistung_node.html
    Mal den Händler darauf hinweisen. :)

    Ohne juristischen Hintergrund gehe ich mal davon aus, dass ein Riss im Kunststoff einen Mangel darstellt, auch wenn die Funktion nicht beeinträchtigt ist?"
     
  5. Isegrim242

    Isegrim242 Mitglied

    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    297
    Mitglied seit:
    21.07.2005
    Für solche Fälle kann ich immer wieder nur Beyerdynamic empfehlen. Abgesehen von der Klangqualität kann man dort fast jedes einzelne Teil des Kopfhörers bei Defekt nachbestellen.

    Dennoch finde ich das Verhalten des Herstellers im Fall des TEs hier mehr als frech. Das kann doch so auch irgendwie nicht rechtens sein. Schwierig wird es wohl nur werden nachweisen zu können, dass er/sie den Schaden nicht selbst verursacht hat. :(
     
  6. harlekin12

    harlekin12 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    16.08.2010
    Ich habe nicht geschrieben, dass dieser Händler die Kopfhörer nicht für eine Reparatur annehmen WILL. Der direkte Kontakt über Beats/Apple sollte nach dessen Aussage die Reparatur beschleunigen.

    Und das in den ersten 6 Monaten nennt man Garantie und erst danach kommt 18 Monate lang die Gewährleistung verbunden mit der Beweislastumkehr. Das ist zumindest die gesetzlich Regelung in Deutschland. Alle Garantieleistungen darüber hinaus, sind freiwillige Leistungen des Händlers/Herstellers.
     
  7. Schnatterente

    Schnatterente Mitglied

    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    413
    Mitglied seit:
    12.08.2010
    na dann kennste dich ja aus. Los gehts....
     
  8. harlekin12

    harlekin12 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    16.08.2010
    und genau das war heute auch die Argumentation des Reparaturbetriebes.
     
  9. Holger721

    Holger721 Mitglied

    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    1.259
    Mitglied seit:
    16.01.2010
    ???
    Gibt Beats 6 Monate Garantie?
     
  10. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    23.951
    Zustimmungen:
    6.568
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Da bist du leider auf dem Holzweg. Es gibt keine gesetzliche Garantie. Es gibt gesetzlich nur eine Gewährleistung. Die ist dann in den ersten sechs Monaten sehr gut zu gebrauchen, bis es dann zur Beweislastumkehr kommt. Aber Garantie gibt es nur freiwillig.
     
  11. Holger721

    Holger721 Mitglied

    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    1.259
    Mitglied seit:
    16.01.2010
    Garantie ist doch eine freiwillige Leistung des Herstellers. Der Händler braucht nur 24 Monate Gewährleistung geben. (muss)

    Edit: Ups. Maulwurf wahr schneller.
     
  12. imacer

    imacer Mitglied

    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    500
    Mitglied seit:
    23.01.2003
    Ganz genau und die Gewährleistungsansprüche werden gegenüber dem Händler geltend gemacht, nicht gegenüber dem Hersteller.
    Also lass Dich nicht auf lange Diskussionen ein, sondern sende das defekte Teil (natürlich nach Rücksprache) zurück und bestehe auf Dein Recht.
     
  13. imacer

    imacer Mitglied

    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    500
    Mitglied seit:
    23.01.2003
    Genau das ist in den ersten 6 Monaten ja nicht notwendig. Der Händler muss beweisen, dass der Defekt beim Kauf noch nicht bestand, sondern erst beim Kunden auftrat.
    Das könnte er nur, wenn die Kopfhörer zusammen begutachtet wurden und evtl. Fotos direkt beim "unboxing" gemacht wurden. :)

    Also nächstes Mal 1. anderen Händler wählen und 2. anderen Kopfhörerhersteller.
    Viel Erfolg beim Umtausch.
     
  14. DannyM

    DannyM Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    101
    Mitglied seit:
    31.01.2011
    Naja, bei einem Riss des Plastikmaterials ist das wohl nicht so eindeutig. Wenn ich mein neues Auto nach zwei Monaten vor den Baum fahre (oder mir jemand den Lack zerkratzt) dann ist das auch kein Gewährleistungsfall. Wenn nicht gerade ein bekannter Serienfehler vorliegt (minderwertiges Material, Designfehler der durch Spannungen im Material zu einer Rissbildung führt) wird man wohl von unsachgemäßer Behandlung/Gewalteinwirkung ausgehen.
     
  15. nussratte

    nussratte Mitglied

    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    233
    Mitglied seit:
    21.08.2011
    Beats sind halt genau so ein Mist wie die Apple Kopfhörer und Air Pods

    40€ mehr ausgeben und
    Bose QuietComfort kaufen
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...