Entourage 2008 : Datenbank nicht reparabel für Umstieg auf 2011>2016

3

32MBRAM

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.02.2009
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
28
Hallo,

Entourage 2008 hat immer völlig gereicht, aber das kann TLS 2 oder -3 nicht, also Wechsel am 1. Juni auf Outlook 2016. Problem:

- Die Datenbank 2008 ist nicht reparierbar: "Neu erstellen" bricht bei 732 MB (von 3,4 GB) ab, muß zwangsbenden.
- Deshalb geht Export in Archiv.rge nicht.
- Und deshalb gibt es keinen Import in Outlook 2011.
- Ab Outlook 2011 hätte ich erst das Format .olm für import in Outlook 2016.

Ich muß aus versch. Gründen (32 Bit) bei Mac OS10.14.6 bleiben und will nicht Outlook "größer 2016".

Kennt jemand ein externes Reparaturprogramm? Einige kleinere habe ich probiert: Die decken nicht alle Mails auf oder bilden die alte Ordnerstruktur (58.000 Mails!) nicht ab.

Unschlagbar war (von dort keine Hilfe) Stellar Phoenix Entourage Repair (bis Mac OS 10.12): HAT DAS JEMAND?

Die nächsten Fragen in diesem Zusammenhang schildere ich gleich.

Danke!
 
fa66

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
17.990
Punkte Reaktionen
8.143
Leider (mglw.) keine Hilfe hier. Nur Rückfragen der Vollständigkeit halber:

Entourage2008 liegt in dessen letzten Updatestand 12.3.6 (bzw. 13.1.6, EWS-Version) vor?

3,4GB klingt nach einer Menge lokaler Daten.
Ist das (auch) noch Resultat von auf POP3 eingerichteter Konten?
Ist für die Neuerstellung der Datenbank noch genug Plattenplatz frei? Fehlender lässt die Erstellung ebenfalls abbrechen.

Ist noch ein Umweg über einen Import nach bspw. Thunderbird denkbar?

Dazu auch: Lassen sich einzelne Postordner via D&D aus der Navigationsleiste auf den Schreibtisch als MBOX ablegen?
 
3

32MBRAM

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.02.2009
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
28
Gute Iede, aber ich befasse mich schon 14 Tage damit:

- Ja, Entourage 2008 in 12.3.6.

- Umweg Thunderbird geht nicht, muß Office 2011 sein, daß dann gut in 2016 importiert werden kann.

- 3,4 GB ist jetzt nicht sooo viel für 58.000 Mails., aber Festplatte hat 400 GB frei.

- Ja, alles POP. Für mich ist IMAP unpraktisch, habe alles aus Datenschutzgründen lokal seit Jahren und muß nie von irgendwo synchronisiert zugreifen.

- Ordner lassen sich als MBOX rausziehen, einzelne Mails lassen sich als .eml rausziehen, aber die Konvertierung bleibt nicht erspart. Und die geht überhaupt nur, weil ich vor Jahren mal Office 2011 auf dem Mac hatte und jetzt für den Zwischenschritt nutzen kann: Neu aktivieren erlaubt Microsoft nicht mehr.
_______________________________________________________________________________________________

Aber ich schmeiße immer die Formate durcheinander. Stimmt das so:

Die Datenbank selbst in Entourage 2008 ist MBOX.
Ein "Archive" daraus ist .rge.
Das kann Outlook 2011 importieren und beim Export ist das ARCHIV dann .olm?
Und .olm kann ich in outlook 2016 importieren?

Die Frage bleibt: Hat jemand ein Reparaturprogramm?
 
tocotronaut

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
31.353
Punkte Reaktionen
10.799
wirklich sehr praktisch dieses pop3. :Pfeif:

Falls da mit dem Übertragen oder dem Export/import nicht klappt könntest du temporär einen lokalen Mailserver (IMAP) aufsetzen, die mails hochladen und dann am anderen Rechner wieder runterladen...
 
fa66

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
17.990
Punkte Reaktionen
8.143
[1] Die Datenbank selbst in Entourage 2008 ist MBOX.
[2] Ein "Archive" daraus [aus einer Entourage-Identität] ist .rge.
[3] Das kann Outlook 2011 importieren und beim Export ist das ARCHIV dann .olm?
[4] Und .olm kann ich in outlook 2016 importieren?
[1] Nein.
[2] Ja.
[3] Ja; Ja.
[4] Ja, allerdings…

…wenn erstmal eine Identität (heute alias ein Profil) in OL2011-14.7.7 vorhanden ist, würde OL2016 bei seinem Erststart ohnehin fragen, ob eine frühere Identität als Einrichtungsquelle übernommen werden soll (also einem Ordner wie ~/Dokumente/Microsoft-Benutzerdaten/Office 2011 Identities/name_der_identität/). Der Ordner der benutzten Identität muss dann ausgewählt werden (der Ordner kann auch auf einem Backup-Medium liegen). Ein OLM-Archiv ist dann die Quelle für etwaige spätere Importe.

Das gilt sinngemäß aber auch für die Ersteinrichtung von OL2011. Auch dieses würde nach einer evtl. aus Entourage2008 zu übernehmenden Identität fragen (also einem Ordner wie ~/Dokumente/Microsoft-Benutzerdaten/Office2008-Identitäten/name_der_identität/). Und auch hier dient ein RGE nur für spätere Reïmporte.
 
Zuletzt bearbeitet:
3

32MBRAM

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.02.2009
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
28
wirklich sehr praktisch dieses pop3. :Pfeif:

Falls da mit dem Übertragen oder dem Export/import nicht klappt könntest du temporär einen lokalen Mailserver (IMAP) aufsetzen, die mails hochladen und dann am anderen Rechner wieder runterladen...
Dann kommen alle 58.000 ohne Ordnerstruktur in einem Rutsch wieder auf den Mac?
 
3

32MBRAM

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.02.2009
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
28
…wenn erstmal eine Identität (heute alias ein Profil) in OL2011-14.7.7 vorhanden ist, würde OL2016 bei seinem Erststart ohnehin fragen, ob eine frühere Identität als Einrichtungsquelle übernommen werden soll (also einem Ordner wie ~/Dokumente/Microsoft-Benutzerdaten/Office 2011 Identities/name_der_identität/). Der Ordner der benutzten Identität muss dann ausgewählt werden (der Ordner kann auch auf einem Backup-Medium liegen). Ein OLM-Archiv ist dann die Quelle für etwaige spätere Importe.

Das gilt sinngemäß aber auch für die Ersteinrichtung von OL2011. Auch dieses würde nach einer evtl. aus Entourage2008 zu übernehmenden Identität fragen (also einem Ordner wie ~/Dokumente/Microsoft-Benutzerdaten/Office2008-Identitäten/name_der_identität/). Und auch hier dient ein RGE nur für spätere Reïmporte.
Danke dir! Ich habe jetzt endlich (nach einem Monat) die Reparatur der Datenbank Entourage 2008 hingekommen. Ob du mir bei einigen nun aufgekommenen Fragen helfen kannst?

Ich kann nur maximal Mac OS 10.14 benutzen, ich kann nur Office 2016 benutzen, ich kann auf keinen Fall IMAP benutzen, ich komme so weit klar.

Ich weiß, daß ich Outlook 2011 benötige (ich habe gottseidank eine damals installierte, laufende Lizenz von Office 2011), um die Datenbank von Entourage 2008 von dort in Outlook 2016 zu bekommen, aber nun die Fragen:

1) Wenn ich ein Archiv.olm (aus Outlook 2011) in Outlook 2016 importiere, entsteht links NICHT meine originale Ordnerstruktur, sondern ein Zusatzordner, in dem z. B. Posteingang und gesendete separat vorkommen. Siehe Bild. Wer braucht das?

2) Wenn ich "Outlook-2011-Daten" in Outlook 2016 importiere (also eine Main Identity aus Office 2011), DANN entsteht links die gewohnte Ordnerstruktur. Ist das so? Reicht mir, ich nutze nur eine Identität. Was ist aber der Sinn, ein Archiv.olm zu importieren?

3) Irgendwie muß ich vorher eine leere Identity im Dienstprogramm erstellen, aber das klappt immer bei allen Versuchen ...

4) Die Datenmenge scheint mit Outlook 2016 kleiner zu sein? Beim Komprimieren (also dem Beseitigen gelöschter Mails/Anhänge) in Entourage 2008 werden aus 3,37 GB rund 2,24 GB. In Outlook 2016 ist die Identität nur noch 1,97 GB groß. Ist das so?

5) In 2008 und 2011 war der Ort der Datenbank klar: im Benutzerorder>Dokumente. Weil meine vielen TB an Daten nicht in einer Partition mit dem System liegen können und sollen, gehörten die Mails natürlich auch nicht in den Benutzerordner. Der ist völlig leer, aber ich konnte ein Alias der Datenbank ablegen. In Outlook 2016 funktioniert das nicht. Jetzt liegt die Datenbank auch noch in der Library, also eigentlich an einem noch extremeren Ort für persönliche Daten, wo sie für mich nicht hingehört. Warum geht das nicht? Funktionieren Aliasse grundsätzlich nicht auf "systemeigenen" Ordnern?

Und eine etwas entlegenere Frage:
6) Das Office-Paket 2016 kann ich heute (noch) aktivieren/deaktivieren. Das Paket 2011 könnte ich nicht mehr bei MS aktivieren, aber ich kann es heute im Mac löschen und neu installieren, weil es halt da ist. WAS ist notwenig, um ein solches aktiviertes Programm nicht zu verlieren? Kann ich das Mac OS gefahrlos updaten? Kann ich ein System gar frisch installieren, die Festplatte austauschen? Ist also lediglich entscheidend, daß es DERSELBE MAC ist?

Ausprobieren kann ich das leider nicht ...

Danke für deine Zeit!
 

Anhänge

  • Als Archiv.olm.png
    Als Archiv.olm.png
    234,3 KB · Aufrufe: 31
fa66

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
17.990
Punkte Reaktionen
8.143
1) Wenn ich ein Archiv.olm (aus Outlook 2011) in Outlook 2016 importiere, entsteht links NICHT meine originale Ordnerstruktur, sondern ein Zusatzordner,
Ist so. Es wird die Komplette Struktur aus dem OLM-Archiv zusätzlich in die Standard-Ordnerstruktur eingehängt. Das etwaige Verschieben der Ordner aus der Importstruktur in den Standardordnerbaum (es geht hier ja offenbar um POP3-Empfang) erfolgt von deiner Hand. Das war früher bei Entourage mit seinem RLE-Archiv auch nicht anders.

2) Wenn ich "Outlook-2011-Daten" in Outlook 2016 importiere (also eine Main Identity aus Office 2011), DANN entsteht links die gewohnte Ordnerstruktur.
Das Importieren aus einem Archiv (RLE, OLM; s.o.) ist etwas anderes, als beim Erststart von Outlook eine frühere, bereits bestehende Identität einfach nur zu übernehmen. Dein Problem war, wenn ich richtig querlese, dass eine direkte Übernahme einer vorhandenen Identität aus Entourage2008 nach Outlook2016 nicht möglich war – und der Weg über ein Archiv gegangen werden musste. Dann aber gilt: s.o.

Soweit in der Kürze. Muss leider gerade weg. Rest ggf. später.
 
fa66

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
17.990
Punkte Reaktionen
8.143
1. Corrigo: RGE-Archive, nicht RLE–

2.
4) … Beim Komprimieren
Mag sein. In Entourage2008 werden noch alle Daten innerhalb der Datenbank (alias Database) in der Identität gesichert; in Outlook ab v2011 dann als Einzeldateien*), innerhalb von Ordnern des Dateisystems – so wie das auch Mail tut. Die Größe wird also im Wesentlichen von der Blockgröße auf der Platte determiniert. Bei der alten Datenbank wird immer auch das Datenbankdrumrum gespeichert.

Die jetzige Database hält nur noch die Fäden zusammen zwischen den Daten in ./Data Records.

5) … Jetzt liegt die Datenbank auch noch in der Library,
Ja, die Versandkastung des Systems durch Apple will das wohl so, dass diese Daten dann in ~/Library/Group Containers abgelegt werden. Da ist Outlook aber auch nicht allein.

6) … Ist also lediglich entscheidend, daß es DERSELBE MAC ist?
Was alles in die Identifikation des Rechners bei der Aktivierung eingerechnet wird, weiß wohl nur Microsoft. Der Tausch der Platte soll die Aktivierung nicht beeinflussen.

Früher™ war’s zumindest so, dass eine Neuaktivierung via Internet nach Ablauf von 90 Tagen möglich war. Widrigenfalls per Telefon aktiviert werden musste, wenn die max. Anzahl zulässiger Aktivierungen innerhalb von 90 Tagen aufgebraucht war. Einzelheiten waren (sind?) im zutreffenden EULA zu finden.

______________
*) Entourage2004 und 2008 führen bereits eine einzeldateibasierte Schattendatenbank in ~/Library/Metadata/Microsoft/Entourage/, um Spotlight und TimeMachine bedienen zu können.
 

Ähnliche Themen

ufo2010
Antworten
7
Aufrufe
355
Schiffversenker
Schiffversenker
Killerkaninchen
Antworten
31
Aufrufe
1.156
Lor-Olli
L
F
Antworten
25
Aufrufe
2.111
aliyaarora
A
Oben