Entleeren des Papierkorbs gibt keinen Speicherplatz frei (macOS 10.14.6)

Blaubeere2

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2015
Beiträge
884
Ich an deiner Stelle würde auch eine komplette Neuinstallation vermeiden wollen, weil zeitaufwändig. Ich würde zunächst einmal mit CCC einen Klon der internen Platte anlegen. Vom Klon (oder der Recovery) starten, die interne Platte mit Hilfe des Festplattendienstprogramms zu reparieren versuchen. Falls die Reparatur nicht erfolgreich durchgeführt werden kann, würde ich die interne Platte neu formatieren und den Klon mit CCC auf die interne Platte zurück klonen. Vielleicht ist das Problem dann verschwunden. Falls nicht, bleibt dir nur noch die komplette Neuinstallation.
 

Blaubeere2

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2015
Beiträge
884
Tipp: Mit einer externen SSD als Ziel geht das Klonen deutlich schneller. MacGadget informiert grad darüber, dass bei Amazon eine 2000 GB-SSD im Angebot ist:
https://www.macgadget.de/News/2020/...fuer-Cyberduck-Klapp-Smartphone-von-Microsoft

Mit einem passenden Gehäuse (nimm das USB-C-Gehäuse, sofern dein Mac über Thunderbolt oder USB-C verfügt) bist du dann gut aufgestellt. Gibt natürlich auch andere Möglichkeiten (z. B. eine Samsung T5).

Ich will dir da aber nichts aufschwatzen. Nur du kannst entscheiden, ob du das wirklich brauchst oder haben willst bzw. ob du das Geld dafür ausgeben willst/kannst.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.341
Vielen Dank für die Links. In vielen Artikeln wird sich auf MacOS 10.15. bezogen. Ich arbeite noch mit 10.14.6
Besonders im obersten gab es einige interessante Hinweise.
Keine Ursache, es ging ja in der Hauptsache um die Hinweise.

2. im Terminal den Befehl "tmutil thinlocalsnapshots / 999999999999999 4" ausgeführt. Leider erfolglos.
3. FSCK – Befehl versucht. Ebenfalls erfolglos.
Hm, also ich denke nicht das sich diese Befehle geänderf haben. Mir ist da nichts bekannt.

4. Onyx-Programm installiert
a) Dateisystem überprüft (s. screenshot)
b) Optimierungsbefehl ausgeführt; seitdem verfüge ich aus irgendeinem Grund wieder über ca. 11,42 GB; nun wollte ich versuchen, wie oben beschrieben durch ein Backup mittels TIMEMACHINE dann automatisch die snapshots zu löschen. Problem ist nun, dass ich die vorige Platte für TM ((Lacie TM) nun nicht mehr anwählen kann.
Dieser LaCie Kram hat aber nicht irgend wann sein eigenen Treiber oder so mit gebracht?
Der Regel nach kann man eine Platte jederzeit aus Time Machine herausnehmen und auch wieder einfügen - ohne Probleme.

Onyx hat jetzt mit Sicherheit diverse alte Caches gelöscht und die Log Dateien ausgemistet. Internet Caches gelöscht usw.
Das braucht schon auch Platz, abhängig davon wie oft der Mac nachts nicht automatisch aufräumen kann.
Normalerweise wird da schon zyklisch aufgeräumt.

Sieht es demnach so aus, als sei meine Platte defekt?
Könnte ich z.B. ein Samsung NVME-Platte dort einbauen?
Das glaube ich eher nicht denn da würde das System bzw. das Festplattendienstprogramm oder auch fsck anders meckern.
Was du da einbauen kannst kann ich so nicht beantworten.

Die Snapshots werden unsichbar angelegt, warscheinlich genau so wie jeder andere unsichtbare Datei auch.
Also mit einem "." vor dem Dateiname in der Form .datayxe

Kann man sichtbar und wieder unsichtbar machen mit z.B TinkerTool.
Ob sich dieser defekte Snapshot dann löschen lässt weiß ich nicht.
 

jatzemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
281
Sorry für die lange Inaktivität!

Das Problem ist ja der defekte Snapshot, es muss ja nicht an der SSD liegen. Ob die defekt ist sagen ja eher die SMART Werte.
Habe mal die SMART-Werte mit DriveDX ausgelesen und sie unten angehängt.

Ich an deiner Stelle würde auch eine komplette Neuinstallation vermeiden wollen, weil zeitaufwändig. Ich würde zunächst einmal mit CCC einen Klon der internen Platte anlegen. Vom Klon (oder der Recovery) starten, die interne Platte mit Hilfe des Festplattendienstprogramms zu reparieren versuchen. Falls die Reparatur nicht erfolgreich durchgeführt werden kann, würde ich die interne Platte neu formatieren und den Klon mit CCC auf die interne Platte zurück klonen. Vielleicht ist das Problem dann verschwunden. Falls nicht, bleibt dir nur noch die komplette Neuinstallation.
Wäre denn aus irgendeinem Grund der CCC der Time Machine vorzuziehen? Seltsamerweise spinnt meine TM auch etwas. Als Backup-Partition hatte ich immer eine externe Lacie-Festplatte angegeben.
Die Partition habe ich jetzt neu formatiert, kann sie jedoch nicht mehr in den Systemeinstellungen als TM-Option anwählen.

Tipp: Mit einer externen SSD als Ziel geht das Klonen deutlich schneller. MacGadget informiert grad darüber, dass bei Amazon eine 2000 GB-SSD im Angebot ist:
https://www.macgadget.de/News/2020/...fuer-Cyberduck-Klapp-Smartphone-von-Microsoft

Mit einem passenden Gehäuse (nimm das USB-C-Gehäuse, sofern dein Mac über Thunderbolt oder USB-C verfügt) bist du dann gut aufgestellt. Gibt natürlich auch andere Möglichkeiten (z. B. eine Samsung T5).

Ich will dir da aber nichts aufschwatzen. Nur du kannst entscheiden, ob du das wirklich brauchst oder haben willst bzw. ob du das Geld dafür ausgeben willst/kannst.
Alles gut. Danke für den Tipp. Da ich jedoch nicht weiß, ob es wirklich an meiner SSD liegt (zumal die Smart-Werte mir eine völlig einwandfreie SSD bescheinigen), würde ich erst mal eine kostenfreiere Lösung versuchen.

Dieser LaCie Kram hat aber nicht irgend wann sein eigenen Treiber oder so mit gebracht?
Denke nicht. Meiner Erinnerung nach habe ich die Platte bereits ein anderes Mal neu formatiert und es gab keine Probleme.
Die Snapshots werden unsichbar angelegt, warscheinlich genau so wie jeder andere unsichtbare Datei auch.
Also mit einem "." vor dem Dateiname in der Form .datayxe
Müssten diese denn dann nicht von DaisyDisk angezeigt werden? Bzw. mir wurden ja Snapshots angezeigt... allerdings mit 0KB.
 

Anhänge

Blaubeere2

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2015
Beiträge
884
Wäre denn aus irgendeinem Grund der CCC der Time Machine vorzuziehen?
Hier im Forum wird immer wieder empfehlen parallel zu fahren, also Backups mit Time Machine zu machen und Klone mit CCC oder SuperDuper anzulegen. Manche empfehlen auch noch als drittes Standbein ein Online-Backup. Ich nutze TM und CCC.
Die Partition habe ich jetzt neu formatiert, kann sie jedoch nicht mehr in den Systemeinstellungen als TM-Option anwählen.
Das ist seltsam. Vielleicht ein Formatierungsfehler? In welchem Format hast du die Partition denn formatiert? Und hast du nur die Partition neu angelegt oder die komplette Festplatte formatiert (im Festplattendienstprogramm muss unter Darstellung die Option "Alle Geräte" ausgewählt sein). Vielleicht formatierst du die Platte nochmal neu. Für die Festplatte solltest du Mac OS Extended (Journaled) oder sicherer Mac OS Extended (Journaled, verschlüsselt) wählen und unbedingt darauf achten, dass "GUID-Partitionstabelle" aktiviert ist.
 

jatzemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
281
Hier im Forum wird immer wieder empfehlen parallel zu fahren, also Backups mit Time Machine zu machen und Klone mit CCC oder SuperDuper anzulegen. Manche empfehlen auch noch als drittes Standbein ein Online-Backup. Ich nutze TM und CCC.
Danke für den Tipp. Werde ich dann ebenfalls so machen.
Hier im Forum wird immer wieder empfehlen parallel zu fahren, also Backups mit Time Machine zu machen und Klone mit CCC oder SuperDuper anzulegen. Manche empfehlen auch noch als drittes Standbein ein Online-Backup. Ich nutze TM und CCC.

Das ist seltsam. Vielleicht ein Formatierungsfehler? In welchem Format hast du die Partition denn formatiert? Und hast du nur die Partition neu angelegt oder die komplette Festplatte formatiert (im Festplattendienstprogramm muss unter Darstellung die Option "Alle Geräte" ausgewählt sein). Vielleicht formatierst du die Platte nochmal neu. Für die Festplatte solltest du Mac OS Extended (Journaled) oder sicherer Mac OS Extended (Journaled, verschlüsselt) wählen und unbedingt darauf achten, dass "GUID-Partitionstabelle" aktiviert ist.
Ich hatte die Platte in Mac OS Extended formattiert, und auch nur die Partition. Die GUID-Partitionstabelle konnte ich nur auswählen, als ich damals die Platte bei Neukauf formattiert habe.
Auch Mac OS Extended (journaled, verschlüsselt) konnte ich nicht wählen... nur die Groß- /Kleinschreibungsvariante.
 

Elebato

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2017
Beiträge
781
@Blaubeere2 hat schon die Lösung für dein Problem geliefert, siehe Post #85. Du musst die ganze Festplatte formatieren und nicht nur die Partition.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.025
Hier im Forum wird immer wieder empfohlen, parallel zu fahren, also Backups mit Time Machine zu machen und Klone mit CCC oder SuperDuper anzulegen.
Kann ich aus aktuellem Anlaß nur bestätigen - mein TM-Backup bricht aktuell ohne erkennbaren Grund nach einiger Vorbereitungszeit ab und tut so, als sei was gesichert, mehrfach versucht, aber kurz danach ploppt ein Hinweis auf, daß ich seit so und so viel Tagen kein Backup mehr gemacht hätte.
Dank Mehrfachsicherung kriege ich keine Panik sondern beibe ruhig und versuche, das Problem bei TM zu lösen.
CCC und SD muß man auch nicht als Klone einsetzen, die erlauben auch inkrementelle Backups.
Wobei ich zugeben muß, daß CCC zumindest bei mir erheblich länger braucht zum Sichern als TM.
Dafür weiterhin klaglos funktioniert.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.526
mein TM-Backup bricht aktuell ohne erkennbaren Grund nach einiger Vorbereitungszeit ab und tut so, als sei was gesichert, mehrfach versucht, aber kurz danach ploppt ein Hinweis auf, daß ich seit so und so viel Tagen kein Backup mehr gemacht hätte.
Bei mir hatte in den Fall mal geholfen, dass TimeMachine-Volume zu entfernen und dann gleich wieder neu zu verbinden. War ein Tipp aus einem englisch-sprachigem Forum.