Entleeren des Papierkorbs gibt keinen Speicherplatz frei (macOS 10.14.6)

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.718
Versuch mal bitte
tmutil listlocalsnapshots /Volumes/MacOS
Oder wie immer deine Volume heißt.
Anscheinend liefert Catalina da unterschiedliche Ergebnisse zu /
 

jatzemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
281
Versuch mal bitte
tmutil listlocalsnapshots /Volumes/MacOS
Oder wie immer deine Volume heißt.
Anscheinend liefert Catalina da unterschiedliche Ergebnisse zu /
Da kommt leider gar nichts bei raus.

Zudem habe ich jetzt die DaisyDisk Vollversion gekauft... mit dem Ergebnis, dass ich keine weitere Info aus dem Programm bekommen hab. Allerdings steht da 0kb unter Snapshots.
 

Anhänge

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.718
Vielleicht ein Fehler in der Partitionstabelle bzw im Container?
DaisyDisk kann es ja auch nicht zuordnen.
Probier mal die Überprüfung des Gerätes statt der Volume.
 

jatzemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
281
Sorry, mir ist nicht ganz klar wo und wie ich das Gerät überprüfe?
Im Recovery-Modus?
 

jatzemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
281
Ich kenne daisydisk nicht, aber die Anleitung verrät dass man die Option als Admin scannen benutzen soll wenn es große Mengen an versteckten Speicher gibt.
https://daisydiskapp.com/manual/4/en/Topics/AdminScan.html
Das mit den Administratorrechten hatte ich vorher versucht, aber diese knapp 130GB versteckter Speicherplatz werden nicht aufgelöst. Stattdessen komme ich auf diese Seite:
https://daisydiskapp.com/manual/4/e...on=Standard&appVersion=4.10&osVersion=10.14.6

Hier wiederum findet sich der Hinweis, dass - wie schon irgendwo hier im threat vermutet - das filesystem defekt sein könnte.
Nur habe ich dies mit der "Ersten Hilfe" anscheinend nicht reparieren können.
 

jatzemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
281
Im Festplattendienstprogramm oben links Alle Geräte einblenden, damit die SSD/HDD angezeigt wird.
Ist das nicht das gleiche, was ich schon mal gecheckt hatte?
Auf jeden Fall spuckt mir die erste Hilfe diese Infos aus:

Erste Hilfe auf „MacOS“ (disk1s1) ausführen

HINWEIS: „Erste Hilfe“ sperrt das Startvolume vorübergehend.

Dateisystem überprüfen.
Volume konnte nicht deaktiviert werden.
Livemodus verwenden.
fsck_apfs -n -l -x /dev/rdisk1s1 ausführen
Checking the container superblock.
Checking the EFI jumpstart record.
Checking the space manager.
Checking the space manager free queue trees.
Checking the object map.
Checking volume.
Checking the APFS volume superblock.
The volume MacOS was formatted by diskmanagementd (945.275.7) and last modified by apfs_kext (945.275.8).
Checking the object map.
Checking the snapshot metadata tree.
Checking the snapshot metadata.
Checking snapshot 1 of 1.
error: btn: invalid key order (1) oid 1347286 / oxid 0
Snapshot is invalid.
The volume /dev/rdisk1s1 could not be verified completely.
Exit-Code für Dateisystemprüfung lautet 0.
Der ursprüngliche Zustand (aktiviert) wird wiederhergestellt.

Vorgang erfolgreich.
 

tubo

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
281
Da anscheinend mit TM kein Backup erzeugt werden kann, dringlich mit CCC ein aktuelles System-Abbild erzeugen, dann aus dem Recovery-Modus Bootmedium löschen und Neuinstallation.
 

jatzemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
281
Puhhh, da führt kein anderer Weg dran vorbei?
Das würde dann vermutlich auch bedeuten, alle Programm etc. erneut aufspielen zu müssen? ... bzw. wäre dann zumindest der logische Schritt.

Oder sollte ich einfach nur das System neu aufspielen?
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.025
Nur eine Idee: Da CCC ja dateiweise "klont", nicht sektorweise. könnte vielleicht ein Klon mit anschließendem Formatieren der Platte und Zurückspielen der CCC-Sicherung diese Problemdateien ignorieren.
Ansonsten wie tubo schrieb, neu installieren und dann Programme, Libraries, Benutzerordner aus dem CCC-Backup zurückkopieren.
Manche Programme, die einen Lizenzcode erfordern, muß man aber vermutlich neu installieren.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.526
Nur eine Idee: Da CCC ja dateiweise "klont", nicht sektorweise. könnte vielleicht ein Klon mit anschließendem Formatieren der Platte und Zurückspielen der CCC-Sicherung diese Problemdateien ignorieren.
Ja, das könnte eine Idee sein.

Allerdings beherrscht CCC nicht De-Duplication, was dann dazu führen kann, dass der "Klon" deutlich mehr Speicherbedarf hat, als das Original.
 

jatzemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
281
Mhhh, das Ganze hatte ich mir irgendwie etwas "romantischer" vorgestellt... eher so im Sinne von "ich klicke irgendwo drauf und die 120GB sind wieder da". ;)

Würde es dann ganz ehrlich nicht direkt mehr Sinn machen, eine neue und schnellere SSD einbauen zu lassen und das ganze System von vorne drauf zu spielen? Hatte vor ca. einem halben Jahr eh schon mal Probleme, weil meine SSD sich irgendwie verschlossen hatte. Da wurde die SSD kurz ausgebaut und dann wieder - weil gerade der Lockdown begann und auf die Schnelle keine neue Speicherkarte verfügbar war - wieder eingebaut... und eigentlich lief alles rund.
Habe heute jedoch mal geschaut, aber die erhältlichen (Samsung-)SSDs haben alle andere Anschlüsse. Ist diese hier eine spezielle SSD? Oder benötige ich einen Adapter dafür?

Oder würde die CCC-Option mein Problem genauso gut lösen können?
 

Anhänge

tubo

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
281
Na, habe die Fotos nochmal studiert, scheint eine Apple-Samsung zu sein?
Der Rest bleibt offen.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.341
Ist das nicht das gleiche, was ich schon mal gecheckt hatte?
Auf jeden Fall spuckt mir die erste Hilfe diese Infos aus:

Checking snapshot 1 of 1.
error: btn: invalid key order (1) oid 1347286 / oxid 0
Snapshot is invalid.
Erste Hilfe kann und hat diesen Fehler nicht behoben, auch wenn "Vorgang Erfolgreich" darunter steht.
Hier gibt es hervorragene Erklärungen:
https://www.mactechnews.de/forum/di...eschens-grosser-Daten-nicht-frei--340268.html
https://bombich.com/de/kb/ccc5/leveraging-snapshots-on-apfs-volumes
https://www.ifun.de/der-mac-bleibt-voll-wenn-speicherplatz-nicht-wieder-freigegeben-wird-153735/
https://marketmix.com/de/macos-apfs-snapshots-loeschen/
 

jatzemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
281
Hallo zusammen,

zunächst mal vielen Dank für alle Hilfestellungen!!! ... Wenngleich ich dem Problem immer noch nicht so genau auf die Schliche gekommen bin.

Vielen Dank für die Links. In vielen Artikeln wird sich auf MacOS 10.15. bezogen. Ich arbeite noch mit 10.14.6
Besonders im obersten gab es einige interessante Hinweise.

Ich habe jetzt folgende Schritte unternommen:
1. Timemachine komplett deaktiviert und Volume entfernt und dann anschließnd einen Neustart/sicheren Systemstart durchgeführt. Leider erfolglos.
2. im Terminal den Befehl "tmutil thinlocalsnapshots / 999999999999999 4" ausgeführt. Leider erfolglos.
3. FSCK – Befehl versucht. Ebenfalls erfolglos.
4. Onyx-Programm installiert
a) Dateisystem überprüft (s. screenshot)
b) Optimierungsbefehl ausgeführt; seitdem verfüge ich aus irgendeinem Grund wieder über ca. 11,42 GB; nun wollte ich versuchen, wie oben beschrieben durch ein Backup mittels TIMEMACHINE dann automatisch die snapshots zu löschen. Problem ist nun, dass ich die vorige Platte für TM ((Lacie TM) nun nicht mehr anwählen kann.

Sieht es demnach so aus, als sei meine Platte defekt?
Könnte ich z.B. ein Samsung NVME-Platte dort einbauen?

Was ist denn das für ein Gerät? Habe ich die Infos dazu übersehen?
Ist eine Fremd-SSD drin? Die Firmware der SSD aktuell?
Die Firmware des ?MBP? aktuell?
https://eclecticlight.co/2020/09/03/silentknight-lockrattler-and-silnite-which-should-you-use/
iMac (Retina 5K, 27 Zoll, Ende 2015)
4 GHz Intel Core i7
32 GB 1867 MHz DDR3
AMD Radeon R9 M395 2 GB

Na, habe die Fotos nochmal studiert, scheint eine Apple-Samsung zu sein?
Der Rest bleibt offen.
Was meinst du mit "der Rest bleibt offen"? Gibt es Alternativen zu dieser Apple-Samsung?

Vielen Dank für jegliche Hilfe !!
 

Anhänge

jatzemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
281
Ich hatte mal den Support von DaisyDisk kontaktiert und bekam dies als Antwort:
"I believe the “still hidden” part may consist of snapshots. The thing is, snapshot management in macOS doesn’t happen instantly. We have performed numerous experiments and noticed for example when you delete something big, at first you may see “other volumes” and/or “still hidden” parts get increased significantly, but for a short time. Later, the “other volumes” and “still hidden” get to their normal size, and “purgeable space” and “snapshots” items are increased, meaning that macOS has completed its work on creating snapshots, and the snapshots are ready and visible in the UI.
Sometimes however something goes wrong and some snapshots get stuck in an intermediate error state, still consuming disk space but not being visible as snapshots. Usually it helps to scan your disk using Disk Utility’s First Aid and I would highly suggest doing it in your case.
Then expand the Details in its report, and check if there are any error or warning messages, particularly mentioning snapshots. If there are some, then unfortunately you’ll have to back up your data and reformat your disk, reinstall macOS and restore your data back. Apple so far doesn’t provide tools for fixing APFS errors like this."

Demnach würde ich mal vermuten, es führt kein Weg an einer kompletten Neuinstallation vorbei?!

Ist dieser Fehler denn (auch) ein Hinweis auf eine defekte SSD oder "passiert so etwas halt einfach mal" ??
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.718
Das Problem ist ja der defekte Snapshot, es muss ja nicht an der SSD liegen. Ob die defekt ist sagen ja eher die SMART Werte.
Die Snapshots werden ja irgendwie unsichtbar ins Dateisystem eingehängt.
Meine das war über /Volumes, weiß nicht mehr genau.
Vielleicht kannst den darüber löschen.