Energieoptionen "Automatisch"

Artaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.03.2004
Beiträge
6.326
Hallo Community,

ich habe vor einer Zeit mal aus reiner Neugierde meine CPU Leistung auf "Automatisch" gestellt (steht normal bei Netzbetrieb immer auf Maximal).

Nun habe ich schon seit einer Zeit :) das Gefühl das mein iBook merklich langsamer (um nicht zu sagen lahm) ist. Ich habe das darauf zurück geführt, dass ich meinen 512 MB RAM Baustein zurück schicken musste.

Nun hab ich heute mal zwecks einem Vergleich zu einem Mac mini xBench laufen lassen. Und siehe da. Die CPU Leistung war nur noch bei der Hälfte von dem, was sie direkt nach dem Ausbau des RAMs (vor der CPU Leistungsumstellung) hatte.

Daraufhin habe ich die CPU Leistung wieder hoch gestellt und seitdem rennt das iBook wieder wie eine EINS (für 256MB RAM).

Kann mir das jemand erklären? Normal sollte das OS doch die CPU Leistung bei Bedarf wieder hoch stellen, oder??

Gruß
Artaxx

P.S.: Der Leistungsunterschied ist extrem merklich.
 

Shetty

Aktives Mitglied
Registriert
13.06.2004
Beiträge
4.808
Ne, is ja klar, wenn xBench testet, ist der Prozessor ja noch runtergetaktet... so würde ich mir das zumindest erklären. Deshalb: Bei Benchmarks die Leistung immer auf "Maximal" stellen ;)
 

H.Stony

Mitglied
Registriert
27.03.2004
Beiträge
563
erst nach gwisser zeit auslastung geht der prozessor wieder hoch
 

stuart

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2002
Beiträge
3.290
Die Einstellung "Automatisch" wechselt in kurzen Abständen, je nach Bedarf die Geschwindigkeit, was jedoch nicht immer das Maximum ist, ja eigentlich sogar selten. Denn für maximale Geschwindigkeit gibt es auch die passende Einstellung. Genauso ist es mit "niedrig" oder "maximum". Ich habe auch schon oft festgestellt, dass mein iBook mit "Automatisch" einfach nicht die Leistung bringt, die ich gewohnt bin.
 
Oben