Empfehlung USB-C Stick

Tordi

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
1.008
Reaktionspunkte
765
Servus,
für ein Navi-Update in meinem Pkw benötige ich einen USB-C-Stick.
Das Update-Programm schreibt vor, dass der Stick mit FAT32 oder EXFAT formatiert sein muss.

Jetzt hab ich mir online einfach zwei mal *irgendwas* mit 64 GB bestellt, aber das läuft irgendwie in Mopsgeschwindigkeit. Stand unten ist das Ergebnis nach 30 Minuten. Keine Ahnung, ob das bis Weihnachten fertig ist.

Kann mir jemand einen USB-C-Stick (Marke/Modell) empfehlen, der auch mit Windows-Formatierung am Mac zügig überträgt?
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    101,3 KB · Aufrufe: 129
Bei dem BMW Downloadmanager kann man den Download nicht auf den Stick machen,
auf dem man die Daten entpacken möchte.

Ich nehme immer einen Sandisk extreme Pro 128GB, bei dem geht das Entpacken in 20-30 Sekunden.
Allerdings hat der einen USB-A Anschluss, so dass ich einen USB-C auf USB-A Adapter nutze.

https://www.amazon.de/gp/product/B01MU8TZRV/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&th=1

oder wenn es USB-C sein soll

https://www.amazon.de/gp/product/B0842P5GBQ/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

Auf keinen Fall würde ich einen NoNáme Stick kaufen.
 
Danke für die Antworten. Leider bin ich bei diesem Thema technisch minderbemittelt, deshalb auch die Frage. Ich wüsste auf Anhieb noch nicht einmal, wie ich die Geschwindigkeit der Sticks messen soll. Bei einer Probeübertragung einiger Bilder hat es auch eine halbe Ewigkeit gedauert. Gekauft habe ich diese hier. Ohne groß auf Lese/Schreibgeschwindigkeit zu achten. War offenbar ein Fehler.

Das Auto hat ausschließlich USB-C, deshalb hatte ich auch diese Sticks gekauft. An einen Adapter (hätte ich sogar) hab ich gar nicht gedacht.

Der Download liegt auf dem iMac, nicht auf dem Stick.

Der weiter oben empfohlene Samsung ist mit 300 MBs/30 MBs lesen/schreiben angegeben, der Sandisk mit 150 MBs lesen und ohne Angabe der Schreibgeschwindigkeit. Was ist denn in diesem Bereich so richtig schnell?
 
Ich würde jetzt nicht zu viel Fokus auf Geschwindigkeit legen.
Wie oft zieht msn das Update und muss im Auto aufspielen? Bei BMW kommen die max einmal im Quartal.
Also USB3 wenn es sein muss und gut ist.
 
Wenn du einen Adapter von USB-A auf -C hast, probier doch einfach einen vorhandenen USB3 Stick oder auch eine USB-Platte oder -SSD mit diesem Adapter aus.
 
Danke für die Antworten. Leider bin ich bei diesem Thema technisch minderbemittelt, deshalb auch die Frage. Ich wüsste auf Anhieb noch nicht einmal, wie ich die Geschwindigkeit der Sticks messen soll. Bei einer Probeübertragung einiger Bilder hat es auch eine halbe Ewigkeit gedauert. Gekauft habe ich diese hier. Ohne groß auf Lese/Schreibgeschwindigkeit zu achten. War offenbar ein Fehler.

Das Auto hat ausschließlich USB-C, deshalb hatte ich auch diese Sticks gekauft. An einen Adapter (hätte ich sogar) hab ich gar nicht gedacht.

Der Download liegt auf dem iMac, nicht auf dem Stick.

Der weiter oben empfohlene Samsung ist mit 300 MBs/30 MBs lesen/schreiben angegeben, der Sandisk mit 150 MBs lesen und ohne Angabe der Schreibgeschwindigkeit. Was ist denn in diesem Bereich so richtig schnell?

Das was Du gekauft hast, ist graphisch gut beworbenen Beinahe-Elektroschrott.
Bei USB-Sticks werden die Reste der Speicherchip-Produktion verwurstet, und je mehr No-Name
ein Hersteller ist, desto höher ist Wahrscheinlichkeit absoluten Müll zu erhalten.
Die Krönung sind dann die Speicherchips, die in Wirklichkeit nur einen Bruchteil des beworbenen Speichers haben.

OB Du jetzt einen Stick mit 150 MB/s oder 300 MB/s kaufst, ist eigentlich egal, denn beide dürften in der
Praxis rund 100 mal so schnell wie dieser NoName Stick verkauft von einem chinesischen Händler:

Geschäftsname: GuangZhouGuoDuDiDaMaoYiYouXianGongSi
Geschäftsart: Unternehmen in Privatbesitz
Handelsregisternummer: 91440101MA9W4MA83N
UStID: DE347589728
Geschäftsadresse:
联边彭西华联一路1号M3创意园A栋401房B01
白云区
鹤龙街
广州市
510425
CN

Kaufe einfach ein Markenprodukt von einem renommierten Hersteller, z.B. Sandisk, damit fährst Du immer besser.
 
Ich hab jetzt nach fast sechs Stunden und 3 von 33,5 GB entpackt das Ganze abgebrochen.
Dann den "Black Magic Speedtest" geladen und laufen lassen.

Der Hightech GuangZhouGuoDuDiDaMaoYiYouXianGongSi-Stick kam auf eine Schreibgeschwindigkeit von 0,5 MB/s vor dem Abbruch wg. Fehler 😳
Dann mal testweise einige SD- und Micro-SD aus diversen Kameras (da schaue ich im Gegensatz zu USB-Sticks schon auf Markenware) über einen Sandisk USB-C Kartenleser laufen lassen
Sandisk Extreme SD 32 GB kam auf 41,7 MB/s schreiben
Sandisk Ultra Micro SD 32 GB schaffte 23,1 MB/s
Samsung Evo Plus Micro SD 64 GB erreichte 35,1 MB/s

Letztere habe ich jetzt mit dem SD-Kartenleser für den Downloadmanager verwendet, nach rd. 20 min Laufzeit sind jetzt 28 von 33,5 GB entpackt. Das geht also. Ob es dann auch im Auto funktioniert, werde ich danach wissen.

Und nach dem selbersuchen nach einem richtig schnellen USB-C-Stick will ich mir nun für die Zukunft diesen hier kaufen. Spricht da irgendwas dagegen?

Die zwei 64er bekommt GuangZhouGuoDuDiDaMaoYiYouXianGongSi zurück.
 
Und nach dem selbersuchen nach einem richtig schnellen USB-C-Stick will ich mir nun für die Zukunft diesen hier kaufen. Spricht da irgendwas dagegen?

Nein, allerdings ist die Verschlusskappe nicht gegen Verlust gesichert, es gibt Menschen da kann man die Uhr danach stellen
so schnell ist die weg...

Generell macht man mit Samsung nichts falsch.
 
Ich nutze den Eaget F90 (aber nur 16 - 64 GB da die 256 GB Version nach kurzer Zeit defekt war) und probiere demnächst den neuen Eaget SU12
 

Anhänge

  • 34cfcb785b382eb90b0e88132d10e4d7.jpg
    34cfcb785b382eb90b0e88132d10e4d7.jpg
    101 KB · Aufrufe: 49
  • Hf6130b7914634bb1b4cdc08a5b2b7869b.jpg
    Hf6130b7914634bb1b4cdc08a5b2b7869b.jpg
    75,7 KB · Aufrufe: 48
Computer sagt nein. 😃
Ist heute wohl nicht mein Tag.
Mit eingestecktem Adapter/SD-Card in Dauerschleife ein Verbindungsabbruch.
Jetzt warte ich mal, bis morgen der Samsung-Stick da ist.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    123,2 KB · Aufrufe: 64
Nein, allerdings ist die Verschlusskappe nicht gegen Verlust gesichert, es gibt Menschen da kann man die Uhr danach stellen
so schnell ist die weg...
Problem gelöst. Das Ding ist eh so winzig, dass irgendwas dran muss um es nicht zu verlieren.
Zum Abschluss noch der Speedtest zum Samsung-Stick, der ist wirklich flink.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    69,5 KB · Aufrufe: 97
  • Bildschirm­foto 2022-12-22 um 15.37.31.jpg
    Bildschirm­foto 2022-12-22 um 15.37.31.jpg
    89,4 KB · Aufrufe: 96
Sehr interessant.
Meine Frage an Tordi. Funktioniert der USB-Stick noch? Wenn ich der ReviewMeta glauben soll, taugt der nichts.
Hier. Bildschirmfoto vom 13.5.2023.

Bildschirmfoto 2023-05-13 um 14.24.15.png
 
Sehr interessant.
Meine Frage an Tordi. Funktioniert der USB-Stick noch?
Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Aktuell weiß ich noch nicht mal, wo das Teil ist bzw. in welchen Schrank für Elektrokrams ich es reingeschmissen hab. Seit der "Problemlösung" nie wieder gebraucht.
 
...Wenn ich der ReviewMeta glauben soll....
Vielleicht liegt da der Fehler. Als ob diese ganzen Bewertungsnummern bei so Massenartikeln Aussagekraft hätten.
Mit Marken-sticks wie Samsung oder San-Disk, Toshiba usw. liegt man in der Regel sicher. (Alle hier der genannten Top, allerdings mit wenig Nutzung)

Da würde ich eher so überlegen, ob die wohl Schrott verkaufen und ihren guten Namen riskieren? Sicher nicht.

edit ps und hinweis..Schau auch mal auf schlanke Bauartt falls die für das 2009 MBP sein sollen und du 2 davon benutzen willst, oder ne Kabelmaus.
Die zwei USB-Ports da sind knapp beinander. So Teile mit dickerem Griffplastik passen keine 2 USB Geräte nebeneinander. Blöd
 
Zurück
Oben Unten