Empfehlung Objektiv bis 200mm

tomric

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.09.2003
Beiträge
2.885
Hi,

hoffe ihr habt noch ein paar Tips für mich. Hab mir vor ein paar Wochen eine D50 mit dem 18-55er Objektiv zugelegt. Die nächsten Tage trudelt mein AF-D 50mm/1.8 ein (für Situationen bei denen ich was lichtstärkeres brauche und als kleine Portraitbrennweite). Ich suche im Moment nur noch nach einem brauchbaren und bezahlbaren Objektiv, welches mir den Bereich 70-200 abdeckt. Was würdet ihr denn an meiner Stelle machen ?

gruss vom Tom
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Registriert
31.03.2003
Beiträge
11.157
Ich hab ein gebrauchtes Nikkor 70-210 Schiebezoom gefunden. Bin damit sehr zufrieden, trotz des etwas langsamen AF - im Vergleich zum 18-70 DX Kit Objektiv der D70s. Kann ich mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen.

Das 50 1.8 steht bei mir ganz oben auf der Einkaufsliste. ;)

ww
 

Emagdnim

Aktives Mitglied
Registriert
01.10.2005
Beiträge
6.280
tomric schrieb:
Hi,

hoffe ihr habt noch ein paar Tips für mich. Hab mir vor ein paar Wochen eine D50 mit dem 18-55er Objektiv zugelegt. Die nächsten Tage trudelt mein AF-D 50mm/1.8 ein (für Situationen bei denen ich was lichtstärkeres brauche und als kleine Portraitbrennweite). Ich suche im Moment nur noch nach einem brauchbaren und bezahlbaren Objektiv, welches mir den Bereich 70-200 abdeckt. Was würdet ihr denn an meiner Stelle machen ?

gruss vom Tom

gibt ein sehr schönes 70 - 200 2,8er von nikon. schweres gerät. beim älteren modell ist nur der af etwas langsamer, dürfte aber nicht stören. aber fürn privatmann sicher trotzdem etwas zu teuer... :p

hast du dir schonmal sigma objektive genauer angesehen?

meiner meinung die erste wahl, wenn nicht unbedingt eine originallinse sein muss. und das muss es nicht... :cool:

die dinger sind einfach super verarbeitet und sehr robust. von der abbildungsleistung mal ganz zu schweigen.

schau dich mal bei ebay um, da werden solche dinger öfters mal angeboten, gehen für um die 700€ weg meiist im topzustand. da kann man leicht mal dreihundert euro sparen.

50mm ist für meinen geschmack selbst mit verlängerungsfaktor der d50 noch zu weitwinklig für portraits. aber da hat ja jeder so seine eigennen vorlieben... :cool:

viel spass beim fotografieren!
 

medienhexer

Mitglied
Registriert
11.10.2004
Beiträge
275
Also wenn du wirklich was davon haben willst- das 50 1.8 ist ja von der Abbildungsleistung her schon was sehr Feines- dann solltest du wirklich über das 70-200 1:2.8 von Nikon oder das 80-200 1:2.8 von Sigma nachdenken.
Das nikon bekommst du über eBay als Grauimport für deutlich unter 1000 Euro und das ist in der Abbildungsleistung kompromisslos (lichtstark und über den gesamten Brennweitenbereich sehr ansehnlich).
Mit einem sehr guten Festbrennweitenobjektiv kommen allerdings beide nicht ganz mit, aber wenn du dir mal die Preise für das Sigma APO 180mm 1:2.8 Makro ansiehst, dann ist der Preis gar nicht mehr so unverschämt...

Es ist insgesamt die Frage, was du machen willst.Du kannst natürlich auch ein günstiges Zoom von Sigma oder Tamron kaufen, aber das ist, wie ich leider selbst feststellen musste, rausgeworfenes Geld.Da musst du schon gehörig abblenden, um im Telebereich noch nette Bilder zu schießen und dann kannst du schon mal Fotos ohne Stativ und bewegte Motive vergessen.

Wenn du Konzerte, Portraits, Sport, Tiere, etc. schießen willst, solltest du über das Nikon nachdenken.Nach langem Hin und her werde ich mir das demnächst auch besorgen.Oder doch erst den SB800? Oder einen iMac? ;-)
 

Emagdnim

Aktives Mitglied
Registriert
01.10.2005
Beiträge
6.280
medienhexer schrieb:
Es ist insgesamt die Frage, was du machen willst.Du kannst natürlich auch ein günstiges Zoom von Sigma oder Tamron kaufen, aber das ist, wie ich leider selbst feststellen musste, rausgeworfenes Geld.

speziell bei tamron würde ich nicht von günstig sondern eher von billig sprechen. :rolleyes:

das ist tatsächlich rausgeworfenes geld. die sind zwar nicht so teuer allerdings hat man auch immer das gefühl, dass die jeden moment auseindanderfallen. :p

über die optischen eigenschaften kann ich nix sagen, aber die müssen dann schon hervorragend sein, damit der preis dann wieder einigermassen nachvollziehbar wird, denn so viel günstiger als die sigmas sind die dann auch wieder nicht.

nimm dir einfach mal etwas zeit das angebot zu überblicken. und mit deinem jetztigen setup kann man ja auch schon sehr viel machen.

gruss
 

tomric

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.09.2003
Beiträge
2.885
emagdnim schrieb:
nimm dir einfach mal etwas zeit das angebot zu überblicken. und mit deinem jetztigen setup kann man ja auch schon sehr viel machen.

Klar, die große Brennweite muss jetzt noch nicht sofort sein, ich hab noch Zeit zum Sparen bevor ich jetzt per Hauruck-Aktion Geld für eine Übergangslösung rauswerfe und dann doch früher oder später ein besseres Objektiv kaufe.

gruss vom Tom
 

medienhexer

Mitglied
Registriert
11.10.2004
Beiträge
275
emagdnim schrieb:
speziell bei tamron würde ich nicht von günstig sondern eher von billig sprechen. :rolleyes:

das ist tatsächlich rausgeworfenes geld. die sind zwar nicht so teuer allerdings hat man auch immer das gefühl, dass die jeden moment auseindanderfallen. :p

gruss

Ja und nein. grundsätzlich schlecht ist auch Tamron nicht. Das 90er Macro soll in der Preisklasse und darüber hinaus eins der besten sein.

Das Tamron 28-300, das ich habe, ist mechanisch auch nicht schlechter als das 50mm 1:1.8 Nikon.Der AF ist schnarchend lahm und nich sonderlich präzise (hab allerdings mit der neuen Firmware noch keine Tests gemacht) und die Bildqualität oberhalb von 200mm ist erst ab Blende 8 Qualität.Vorher nur Bild.Irgendwie.Aber von 28-200mm kann man das echt gebrauchen.NUR: das Nikon will ich trotzdem haben.

Es gibt auch dieses 18-200 von Sigma, genau von der Sorte "Suppenzoom", das aber rein von der Schärfe, kontrast und Farben durchaus zum Universalobjektiv taugt... Problem ist nur eben die Lichtstärke. Kann man das Nikon eben schon ab 2.8 wirklich einsetzen, landet man bei den 10x irgendwo bei 5.6-8...

Gerade bei einer D50 muss man da sicherlich einfach drüber nachdenken, WAS man gern alles fotografieren möchte und unter welchen Bedingungen.Ich mache in letzter Zeit häufig Aufnahmen von Veranstaltungen in unserer FH... und da die abends stattfinden und die Räume abgedunkelt sind, um Projektionen zu ermöglichen, ist das mit einem wenig lichtstarken Objektiv kein Geschenk.

Draußen im Sommer auf der Wiese ist mir die Blende nicht gar so wichtig.Aber was man auch immer bedenken sollte:wenn man eines Tages dann über eine Tasche voll Geld stolpert und man sich dann sofort von sienem Finderlohn die D200 kauft, wird man sich über ein Objektiv wie das Nikon herzlich freuen, über ein Universalzoom wird man höchstens müde lächeln.Oder Briefe beschweren.Oder Dosen damit öffnen...

ich muss ins Bett :D
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Registriert
31.03.2003
Beiträge
11.157
Vergiss nicht, dass ein 70 - 210 f2.8 schwer ist. Ich hab mich aus diesem Grund gegen ein solches entschieden. Ich kenn einige die so ein Objektiv haben, es aber selten verwenden da sie es nicht immer mittragen wollen.

ww
 

tomric

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.09.2003
Beiträge
2.885
Wildwater schrieb:
Vergiss nicht, dass ein 70 - 210 f2.8 schwer ist. Ich hab mich aus diesem Grund gegen ein solches entschieden. ww

Das stimmt, aber dafür wiegt die Kamera ja wenigstens nix ;) Ich bin ehrlich immer noch am Grübeln, denn ich will ja nur hobbymäßig fotografieren und insofern einen Equipment-Overkill vermeiden.
Mein Problem ist, daß ich Bereiche habe (grad Livephotos) bei denen es auf hohe Lichtstärke ankommt. Für alles andere würde mir ein 70-210 f4 reichen.

gruss vom Tom
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.526
Also das 70-210, 80-200 oder was auch immer ist absolut Klasse. Wird seit mind. 15 Jahren mit leichten Variationen so gebaut. Bis hin zum 70-200 VR ( das aber ein wenig teuer ist :D ).
Das Objektiv ist nicht nur Lichstark, sondern auch knackscharf. Die Varianten ohne VR haben einen Vorteil, das Objektiv wiegt "nur" 1.3kg.
Ich habe mir ein altes Schiebezoom 80-200 AF geholt. Das hat mich lediglich 480 Euro gekostet. Der AF ist nicht der schnellste, reicht aber für z.B. Tierfotografie aus. Da man den AF sogar begrenzen kann ( per Einstellring), ist es wirklich kein Problem. Einzig missen wird man hier und da VR, aber da muß man sehr viel tiefer in die Tasche greifen.
Wer keinen Kompromiß bei der Optik machen möchte, der ist mit einem Gebrauchten gut bedient. Für 800-1000 Euro bekommt man dann sogar schon welche mit AF-S (Die dann auch wieder schwere und größer sind)!


Edit auch wenn Ken Rockwell nicht wirklich objektiv ist ( sind mehr subjektiv Objektivtests ;) ), hier seine Meinung dazu:

klick
 
Zuletzt bearbeitet:

Emagdnim

Aktives Mitglied
Registriert
01.10.2005
Beiträge
6.280
was bedeutet VR? :cool:

sowas wie der IS bei canon?

warum ist das so viel schwerer?

danke
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.526
Vibration Reduction um einen Verwacklungsschutz zu haben ( abschaltbar). Was IS bei Canon ist weiß ich nicht. Natürlich wiegt das Zeug dazu auch was ==> mehr Gewicht!
 

Emagdnim

Aktives Mitglied
Registriert
01.10.2005
Beiträge
6.280
IS = image stabilizer

ist wohl das gleiche. :)

danke wegus, bin jetzt schlauer... :D
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Registriert
31.03.2003
Beiträge
11.157
VR (Nikon) = IS (Canon) = OS (Sigma) = AS (Konica Minolta) = optischer Bildstabilisator. ;)
Ich hoffe ich hab niemanden Vergessen. :cool:

ww
 
Oben