Empfehlung für Displayreiniger

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
2.674
Ich hefte ich hier mal dran - auch wenn es das für mich nicht passende Unterforum ist.

Ohne es genau zu wissen, nehme ich an, dass es einen Unterschied macht ob Glas-Displays von Apple oder ob Matt-Display von z.B. Eizo.
Welches Mittel würdet Ihr da empfehlen?

Wenn nur verstaubt, nehme ich ein trockenes Mikrofasertuch aus dem Fotobedarf und gehe ohne jeden Druck darüber.
Aktuell habe ich aber irgendwie ein paar "feste Flecken". Habs mal mit leicht feuchtem Mikrofaser probiert, bekomme aber nicht alles ab. Druck will ich wegen der Mattausführung keinen aufwenden.

(Bei meinem iMac bin ich da nicht so zimperlich, aber halt immer im Rahmen).

Danke für Eure Geduld, die 100ste Frage zum Thema zu beantworten. Im Hinblick auf Matt-Display und Reinigung habe ich aber keinen Beitrag gefunden.

Servus,

Nic
 

Pinky69

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2003
Beiträge
3.520
ich reinige meine Displays seit eh und je mit einem Küchentuch und etwas Glasreiniger. Habe bisher noch nie Probleme damit gehabt, geschweige denn einen Schaden an der Beschichtung.
 

Pinky69

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2003
Beiträge
3.520
Du nicht, andere schon. Glück gehabt.

Küchenpapier teilweise zu harte Fasern - NoGo

Glasreiniger - kaum einer weiß was für Chemie drin steckt - ebenso NoGo

Mikrofaser und evtl. warmes Wasser, gut auswringen -> feddisch

Ggf. ein vom Displayhersteller selbst empfohlenes Mittel
ja schon seit über 20 Jahren GLÜCK , naja ....
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.455
Kannst du meines Erachtens bei Glas wie beim iMac machen. Bei Bildschirmen ohne Glas nicht. Und Apple will das nicht, insofern kannst du dich bei Schäden nicht mehr auf Garantie berufen.
 

Nikodemus69

Mitglied
Registriert
17.07.2009
Beiträge
100
Ein weiches, sauberes Bauwolltuch. Ist Fett im Spiel, mit Isopropylalkohol (70%-ig oder auch 90%-ig).Beim matten Display des iMac das dafür vorgesehene und mitgelieferte Microfasertuch und bei fetthaltigen Verschmutzungen ebenfalls Isopropylalkohol.
 

Atarianer

Mitglied
Registriert
04.08.2009
Beiträge
183
Hallo,
suche für mein Macbook Air M1 einen passenden Displayreiniger sowie Tuch.

Kann mir jemand ein Produkt empfehlen?

Danke
Hallo,
m Deine Frage zu beantworten:Kann ich! Für die Reinigung des Bildschrims benutze ich gern "Screen" von Cramolin. Das ist ein Schaumreiniger, der nicht nur schonend reinigt, sondern auch noch antistatisch wirkt. Nimm dazu ein fusselfreies Tuch, kann auch Microfasertuch sein und Du wirst gut und recht dauerhaft nicht nur den Bildschirm des MacBook sauber bekommen, sondern erst recht Deinen Fernseher.
Für die Reinigung der Tastatur habe ich mir mal zusammen mit Ersatz-Tinte für den Drucker von Digital Revolution "Destinfectant Keyboard-Cleaner Set" gekauft, hat nicht wirklich viel Geld gekostet, reinigt aber top.
 

JoergS1969

Mitglied
Registriert
12.05.2021
Beiträge
249
Grundsätzlich würde ich nichts mit Alkohol oder Silikone verwenden, dies greift die Beschichtung über längeren Zeitraum an, auch wenn man es bei den ersten paar mal reinigen nicht sieht. Wir benutzen uvex clear, dies ist extra für Brillen mit Beschichtung und greift diese auch nicht an. Man sollte sich dazu gute Mikrofasertücher besorgen.
Vor allen Dingen frage ich mich, was manche mit ihren Displays anstellen und diese anscheinend so dermaßen versifft sind, dass man mit Alkohol oder ähnlichem ran muss. Vielleicht sollte man doch besser seinen Döner zuerst fertig essen, sich die Hände waschen und dann erst ans Gerät gehen ;).
Also bei meinen Displays habe ich bis jetzt immer auf ein ganz normales Brillenputztuch gesetzt(Nein, nicht die mit Alkohol getränkten, sondern die weichen trockenen, die man beim Optiker schonmal gratis bekommt, die Brillenträger hier wissen was für ein Tuch ich meine), in Verbindung mit lauwarmem Wasser mit ein ganz klein wenig Spülmittel, natürlich nur feucht, und nicht nass, versteht sich ja eigentlich von selbst. Damit bekomme ich meine Displays wunderbar staub-und fettfrei, ohne Kratzer zu produzieren oder irgend ein Material anzugreifen. Wer tatsächlich etwas stärkeres braucht um seine Displays zu reinigen macht meiner Meinung nach irgendwas falsch.
 

JoergS1969

Mitglied
Registriert
12.05.2021
Beiträge
249
Und schwupps ist die Antireflexschicht angegriffen, zumindest bei Macbooks. Das wäre das letzte was ich auf einem beschichteten Display nehmen würde.
Ich verstehe generell nicht, wie man auf die Idee kommen kann, in einem reinem privaten Haushalt bzw. Umfeld, wo in der Regel keine besonders starken Verschmutzungen zu erwarten sind, Isopropanol oder andere Formen des Alkoholes für die Reinigung eines Displays zu verwenden. Das ist wie als wenn ich mit einer Panzerfaust auf Spatzen schieße. Ziehen die ihr Display durch Matsch bzw. Schlamm, oder was machen die damit?? Erschliesst sich mir nicht, tut mir leid.
 

JARVIS1187

Mitglied
Registriert
26.08.2021
Beiträge
90
Es gibt auch Fälle, da niest man z.B. einfach mal ohne Vorwarnung und schafft es nicht, die Hand davorzuhalten oder in die Armbeuge umzulenken.

Für solche Zeiten nutze ich stark mit Wasser verdünnten Glasreiniger auf einem Mikrofasertuch. Auf allen Geräten. Ich mag meine Geräte sauber - und ohne Kratzer oder Ablösungen
 

Veritas

Aktives Mitglied
Registriert
26.11.2007
Beiträge
20.541
Wenn, Leitungswasser genauso gut ist und greift die Besichtigung des Bildschirmes nicht an, warum sollte man hier mehr Geld ausgeben. Und wenn das Monitor 16.000 € kostet.

Wir haben extrem kalkhaltiges Wasser, da gehe ich nicht mit Leitungswasser an einen Monitor. Zumal EIZO ein Set mitliefert.
 

BSDheld

Mitglied
Registriert
27.01.2009
Beiträge
744
Hallo,
suche für mein Macbook Air M1 einen passenden Displayreiniger sowie Tuch.

Kann mir jemand ein Produkt empfehlen?

Danke
Mein Displayreiniger kommt aus dem Wasserhahn. Als Tücher nehme ich ein weiches Microfasertuch und damit es keine Schlieren gibt, mops ich meiner Herzallerliebsten ihr Fensterputztuch, das von einer Firma stammt, die eigentlich für ihre Plastedosen bekannt ist.
 

fb1909

Mitglied
Registriert
21.11.2020
Beiträge
81
Und schwupps ist die Antireflexschicht angegriffen, zumindest bei Macbooks. Das wäre das letzte was ich auf einem beschichteten Display nehmen würde.

Wie sich der EIZO da verhält keine Ahnung. Würde das Risiko nicht eingehen.
Apple nennt doch selber in den Reinigungshinweisen für MB Displays, dass 70%iger Isopropylalkohol genutzt werden kann. Wo ist also das Problem?
 
Oben Unten