Email auf Webseiten verschluesseln.

  1. m0mo

    m0mo Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Leute, das Problem des SPAMS kennt ja vermutllich jeder.
    So wird auch abgeraten, Emails direkt auf die Seiten zu schreiben, da Bots diese durchforsten und dann neue Zielscheiben fuer ihren SPAM haben.

    Also verschluesseln...nur wie?
    Auf mehreren Webseiten sehe ich, das die Emails komplett ausgeschrieben werden, also

    hans_dieter [at] gmx [dot] de

    das mag zwar den meisten ein Begriff sein, auf wirklich sinnvoll find ich das nicht, vor allem wenn es um Webseiten geht, die nicht spezifisch mit Webseitentheman zu tun haben...

    was gibt es fuer andere Wege, eine Adresse sinnvoll zu verschluesseln, sodass die Endkunden von dieser Verschluesselung am Besten gar nichts mitkriegen?

    mfg
    m0mo
     
    m0mo, 19.02.2006
    #1
  2. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Also, es geht wohl nicht um E-Mails, sondern um E-Mail Adressen.
    Und diese willst du auch nicht verschlüsseln, sondern derart anzeigen lassen, daß der Spambot sie nicht findet.

    Da gibts einen Königsweg: Kontaktformular benutzen, statt die E-Mail addy anzugeben. Somit ist der Kunde auch sicher, daß sie nicht aus Versehen im Spamordner landet.
     
    Incoming1983, 19.02.2006
    #2
  3. BalkonSurfer

    BalkonSurfer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Da gibts n App auf versiontracker - wie das heißt weiß ich nicht, aber das konvertiert die email adresse so, dass da nur %23%32 usw rauskommt, mit fem die Robots nicht viel anfangen können aber jeder Browser.
    Sorry für die Abgehackte Antwort, hab nen Eis in der linken Hand und schreib nur mit rechts
     
    BalkonSurfer, 19.02.2006
    #3
  4. m0mo

    m0mo Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    2
    gut, du hast mit all deinen punkten recht :)

    Das mit dem Kontaktformular kam mir auch schon in den Sinn, aber manche Kunden moechten sowas ja nicht unbedingt...

    mfg
    m0mo
     
    m0mo, 19.02.2006
    #4
  5. Burning_Dice

    Burning_Dice MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    964
    Zustimmungen:
    35
  6. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Wichtig ist, daß sie das abgeschickte Formular auch als E-Mail erhalten. Dann stehts auch in ihren Unterlagen, und die Aversion ist deutlich geringer.
     
    Incoming1983, 19.02.2006
    #6
  7. Difool

    Difool Frontend Admin

    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Beiträge:
    8.291
    Medien:
    31
    Zustimmungen:
    1.202
    Hi m0mo,

    das könntest du auch mit einem javascript bewerkstelligen: z.B.
    Code:
    <script language="JavaScript" name="Mail an domain.de" alt="Mail an domain.de"><!--
    var name = "adresse";
    var domain = "domain.de";
    document.write('<a href=\"mailto:' + name + '@' + domain + '\">');
    document.write(name + '@' + domain + '</a>');
    // --></script>
    
    ...dieses script setzt die Parameter wie folgt zusammen: adresse@domain.de

    mail-Spider können das imho nicht auslesen; bzw. hat sich unser Spam
    erheblich reduziert dadurch.

    Gruß Difool
     
    Difool, 19.02.2006
    #7
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    jo, und wenn der kunde js deaktiviert hat, gehts nicht. toll.
     
    Incoming1983, 19.02.2006
    #8
  9. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    7.557
    Zustimmungen:
    603
    dann schreibt man in den noscript bereich das der nette herr kunde JS aktivieren soll, da man selbst keine lust auf spam hat... ganz einfach... der kunde, als genervter, vollgepsamter internet nutzer wirds verstehen!
     
    Rupp, 19.02.2006
    #9
  10. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Nö. Wär für mich z.B. ein Grund zu sagen: Nein Danke.

    Dann lieber Kontaktformular, und die Eingaben per Mail an den Kunden.
     
    Incoming1983, 19.02.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Email auf Webseiten
  1. SteveHH
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    331
    SteveHH
    01.03.2017
  2. robert170
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.165
    robert170
    24.06.2010
  3. Stefanie0603
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.925
    Stefanie0603
    16.09.2009
  4. Faune
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    615
  5. KayKasus
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    570
    Pingu
    15.07.2008