1. Willkommen in der MacUser-Community!
    Seit 2001 sind wir ein Treffpunkt und Austausch-Forum rund um alle Apple Produkte.
    Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos.
    Information ausblenden

Emagic Logic Audio Pro vs Express //Kosten, Features, Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von kay101011, 15.03.2004.

  1. kay101011

    kay101011 Thread Starter

    logic6 express vs. pro

    wollte mir eigentlich die express-version kaufen, da ich mir die pro nicht wirklich leisten kann. gegen die track & au-einschränkungen habe ich ja nix. aber wenn man sich ansieht was dann noch alles fehlt, zB hüllkurven-automation ... das hätte ich schon gerne.
    auch fehlt die audio-plugin-latenz-kompensation, was genau macht die eigentlich? ja ich weiß - genau das was der name schon sagt, ich wüßte nur gerne was es für mich bedeutet wenn die fehlt?!
    hatte schon vor au-synths/sampler mit inserts etc. sowie externe synthies per midi (die dann auch wieder aufnehmen) zu nutzen, geht das alles tight??
     
  2. kay101011

    kay101011 Thread Starter

    keine idee??
     
  3. kay101011

    kay101011 Thread Starter

    hmmmmmmpf .... grummel, grummel ... gibts hier keine logic6-nutzer???

    motz
     
  4. NQUISITOR

    NQUISITOR MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    3
    Für mich gibt es noch ein paar Kriterien:

    - Dolby Digital 5.1 Output? Automatisierbar?
    - DTS Output? Automatisierbar?
    - Automatische Loopanpassung?
    - Soft Synth Einstellungen per VST auch von Drittherstellern abspeicherbar pro Track?

    ich hege da meine Zweifel...
     
  5. kay101011

    kay101011 Thread Starter

     

    das geht auch nicht?? :(
     
  6. mlange2000

    mlange2000 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.12.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    doch

    Hallo Kay,

    es gibt Plug-ins, die zur Berechnung eines Effekts eine gewisse Zeit beanspruchen (z.B. Adlimiter)
    Lässt man nun eine Audiospur in Echtzeit durch diese plugins laufen,
    ist die Spur ( im Verhältnis zu den übrigen Spuren) zeitverzögert, hat also ein delay.
    Das kann man entweder dadurch beheben, indem man die ganze Spur zeitlich vorzieht (links oben in den track-parametern ein minusdelay erzeugt), oder durch die plugin-delay-kompensation.
    Die Kompensation sorgt also dafür, daß alle spuren mit plugins absolut tight abgespielt werden.
    Du kannst das wie gesagt ausgleichen, indem Du die Spuren manuell anpasst.

    Hoffe das war verständlich...

    Gruß
    Michael
     
  7. kay101011

    kay101011 Thread Starter

    Re: doch

     

    naja so habe ich mir das gedacht
     
  8. erdbengel

    erdbengel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe seit ein paar Tagen Logic Express

    und habe vor dem Kauf einige Vergleiche mit anderen Sequencern angestellt.
    (Unter Windows habe ich mit Cubase 2.0 und Emagic Logic Platinum gearbeitet.)
    In der Expressversion ist alles drin, was man braucht um "kreativ" zu sein. Hinzu kommen die sehr gut klingenden Instrumente die alleine schon ihr Geld wert sind.
    Ich kann mir kaum vorstellen, das Du zu diesem Preis eine gleichwertige Sequencer Software bekommst. Die Instrumente selbst kommen schon mit einer auch für gehobene Ansprüche ausreichenden Soundsammlung und können natürlich erweitert werden.
    Natürlich sin in der Pro version alle Logic Instrumente enthalten, aber ob man die braucht und was man überhaupt alles aus der Proversion in der Produktion wirklich einsetzt hängt natürlich von den eigenen Bedürfnissen ab.
    Ich habe da ein kleines Programm entdeckt ( VST to AU adapter ), es soll VST Instrumente AU kompatibel machen.
    Die Einbindung von Externem Equipement wie Hardware Synth oder Sampler und sonstigem Midigerät ist auch kein Problem.
    Fazit:
    Wenn Du nicht gerade im Profibereich arbeitest auf Surround Soundunterstützung und andere für kreative Soundspielereien und Endprodukte manchmal eher hinderliche Dinge verzichten kannst. Kaufen -- es lohnt sich.
     
  9. Butt-Head

    Butt-Head MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ich besitze die Logic Express Version und kann mich meinem Vorredner (bzw. -Schreiber) nur anschließen. Es kommt sehr auf die eigenen Bedürfnisse an.
    Ich jedenfalls bin mit Express sehr gut bedient. Es läuft mittlerweile wunderbar auf meinem PB und hat bisher alle meine Erwartungen erfüllt.
    Wenn du die zusätzlichen Plug-Ins gebrauchen kannst (naja, gebrauchen.... wer kann mehr gute Plug-Ins nicht gebrauchen?...) hol dir die Pro-Version, solltest du so wie ich "nur" Privat musizieren und nicht unbedingt scharf auf die zusätzlichen Plugs sein, reicht wohl auch Express. Man sollte sich eben auch den Preis vor Augen halten.
    Aber, wie gesagt, ist eine Geschmacks- und Anforderungsfrage.
     
  10. kay101011

    kay101011 Thread Starter

    naja um die plug-ins gehts mir zwar nicht, aber solche eckdaten wie hüllkurvenautomation etc. finde ich schon wichtig.
    aber da mein finanzieller rahmen zur zeit eh keine großen sprünge zuläßt, muß es wohl express sein.
    wieviel kostet eigentlich das upgrade auf pro??
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen