eMac vs. iBook: Warum lahmt der eMac?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von CRen, 05.06.2004.

  1. CRen

    CRen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    131
    MacUser seit:
    31.12.2003
    Hallo!

    Ich habe hier zwei Rechner stehen, einen eMac G4/700 und ein iBook G3/800.

    Der eMac hat 768MB Speicher, das iBook ist mit 640 MB ausgestattet.

    Jetzt frage ich mich, ob die 100 MHz tatsächlich so einen Unterschied machen, dass mir der eMac unter OS X viel langsamer vorkommt, als das iBook...?

    Oder liegt's an der Grafikkarte? Wobei eine Geforce2 ja auch nicht gerade "langsam" ist, zumindest für eine reine OS X-Oberfläche.

    Allerdings ist der eMac mit der Installation vom iBook gespiegelt... kann's daran liegen? Sollte ich den vielleicht mal neu aufsetzen, oder bringt das nichts?

    Gruß,
    Christian
     
  2. thesummer

    thesummer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.02.2004
    da stimmt was nicht !

    der emac sollte schon alleine durch den g4 porzi schneller sein.

    vieleicht solltest du einfach mal dein osx auf dem emac aufräumen

    mit dem tool onyx (bei versiontracker.com).

    vieleicht hilft das ja schon .

    viel glück
     
  3. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
     

    Könnte sein, ich würd's ausprobieren. Geht ja zum Glück schnell ;)

    Gruss
    Kalle
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.654
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    sollte man da nicht einmal zuerst klären, was denn nun schneller geht ?.
    Hängt ja schon davon ab, ob es sich um eine bestimmte Anwendung, um das ganze System, um prozessorintensive Aktionen oder etwa um Lese-/Schreibzugriffe der Festplatte (die ja auch unterschiedlich schnell sein kann) handelt.
    Außerdem gibt es auch schnellen und langsamen RAM, sodass die Zahl der MB nicht allein den Ausschlag gibt.
    weitere Kriteriien wären evtl die Geschwindigkeit des PCI Buses, die größe der Caches usw.
    Die Grafikkarte ist dafür nur ganz am Rande für die Rechenleistung an sich verantwortlich - die beeinflusst mehr die "Flüssigkeit" der Darstellung (was für "Spieler "wiederum ganz entscheidend ist")

    Das flache Denken "mehr MHZ"="schnellerer Rechner" ist jedenfalls nicht immer zutreffend.
     
  5. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    RAM fällt absolut nicht ins Gewicht. Und G4 ist schneller als G3. Bleibt also nur noch die HD übrig und die dürfte beim eMac wohl besser sein (Notebook HD vs. Desktop HD) ;)

    Gruss
    Kalle
     
  6. leonit23

    leonit23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.02.2004
    probier mal xbench,dann weisst du es ganz genau
     
  7. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    Ich find xBench schrott, nimm lieber CocoaBench.

    Gruss
    Kalle
     
  8. zwischensinn

    zwischensinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    14.04.2004
     

    Man installiert zwar auf allen Rechnern von der gleichen SysCD aber ich könnte mir schon vorstellen, das je nach Rechnerarchitektur, die der Installer vorfindet, leicht unterschiedliche Varianten von OS X Installiert werden.
    Wie war das doch gleich. In dem Update auf 10.3.4 haben ein paar pfiffige Jungs Hinweise auf neue Rechner in Form von bestimmten Dateien gefunden.

    OS X läuft zwar auf jedem Mac aber die Optimierungen werden nur für den Rechner, auf dem installiert wird, mit auf die Platte gepackt.

    Keine Ahnung, ob das jetzt stimmt, klingt, finde ich, jedoch logisch.
    installieren & archivieren mit der Option Benutzer zu übernehmen und die wirst es sehen.
     
  9. CRen

    CRen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    131
    MacUser seit:
    31.12.2003
    OK, dann werd' ich den eMac wohl mal die Tage neu aufsetzen und mir dann einfach die Appz und den Benutzerordner vom iBook holen.

    Vielleicht liegt's echt dran, dass spezielle G4-Erweiterungen nicht installiert werden auf 'nem iBook...

    Ach so, noch zu dem langsameren Gefühl:

    Ich sehe wesentlich öfter das "Glücksrad", zudem ist VPC (auf beiden Rechnern mit WinXP) auf dem eMac unspielbar, auf dem iBook geht's, nicht toll, aber man kann zumindest Software testen.

    Wie gesagt, bei beiden exakt die gleichen Grundvoraussetzungen weil gespiegeltes System.

    Das iBook ist übrigens bei der Darstellung vom Dock und solchen Effekten (Genie, Trichter...) langsamer... Onyx habe ich auch schon laufen lassen, auf beiden.

    Gruß,
    Christian
     
  10. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
     

    VPC ist definitiv auf nem G4 schneller ;)

    Gruss
    Kalle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen