eMac - Probleme mit dem Netzteil?

Diskutiere das Thema eMac - Probleme mit dem Netzteil? im Forum iMac, Mac Mini

  1. johndoe1

    johndoe1 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    12.04.2004
    moin,


    ich möchte einen emac möglichst der letzten baureihe (wegen ddr-ram, 167er bus und usb 2.0) erwerben.

    habe nur erfahrungen mit dem "vorgänger" imac g3 und da ist mir schon bei schubladen und slot-in modellen ein "zirpendes" netzteil aufgefallen.
    ich fand es schon sehr störend.

    die röhren waren bis auf eine verschwommene ziemlich gut.


    gibts ähnliche probleme mit der stromversorgung des emac?
    wie steht es um die qualität/lebensdauer der röhre?
    lautstärke?
    was ist sonst zu beachten?
    wenn ich keinen der letzten baureihe bekomme - haben die 1ghz vorgänger macken?

    das gerät soll meine neue büroschl.... werden - die grafikleistung spielt also keine rolle. ;)
     
  2. johndoe1

    johndoe1 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    12.04.2004
    ...keine zufriedenen emac besitzer hier?
     
  3. Pendagon

    Pendagon Mitglied

    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    06.06.2007
    Hallo,

    (die eMac Besitzer haben eigentlich keine Probleme und sind daher selten im Forum ;) )

    Also wenn Du einen eMac suchst, findest Du eine ganze reihe in eBay, die teilweise völlig unter wert verscheuert werden. Allerdings würde ich Dir die 1,25er oder 1,42er GHz empfehlen, da sie schon über DDR RAM und USB 2.0 verfügen. Die 1 GHZ und älter haben nur SD-RAM und 1.1 USB.

    Ansonsten laufen die eMacs sehr störungsfrei (wir haben 2 Stück im Dauerbetrieb). RAM aufrüsten ist wirklich kein Problem (1,25 GHZ bis 2 GB). Nur Festplatte tauschen ist ein richtiges Stück Arbeit, aber hier nimmt der bequeme mensch einfach ne Externe. Vom Geräusch sind sie lauter als die heutigen Modelle, aber es ist kein hohes Sirren sondern eher etwas tiefere "Windgeräusche". Mich stört es nicht wirklich.

    Wenn Fragen offen sind, einfach melden...

    Grüße

    Alex
     
  4. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s Mitglied

    Beiträge:
    12.212
    Medien:
    22
    Zustimmungen:
    2.733
    Mitglied seit:
    24.05.2003
    Moin,

    kann meinem Vorschreiber nur zustimmen, bei mir in der Umgebung laufen auch noch drei seit vielen Jahren störungsfrei im Dauerbetrieb.:)

    Ein 1,42er, ein 1,25er und sogar ein 700er Ur-eMac von 2002, der klaglos jeden Tag im Einsatz ist.

    Gruß Th.
     
  5. johndoe1

    johndoe1 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    12.04.2004
    danke für eure antworten, dann gibts ja nichts auszusetzen an den emacs - sehr schön.

    dann mach ich mich mal auf die suche nach einem 1,25 oder 1,42 emac der dann meinen 867er "büroquicksilver" ersetzt. :)

    ich denke für 250 bis 300 euro wird sich was finden lassen.
     
  6. Pendagon

    Pendagon Mitglied

    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    06.06.2007
    Jau, sicher. Gute Wahl :)

    Viele grüße

    Alex
     
  7. macmeikel

    macmeikel Mitglied

    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    02.04.2003
    Achte aber bei Deiner Wahl auf die Seriennummer, es gab für den eMac ein Repair Extension Programm:
    http://www.apple.com/support/emac/repairextensionprogram/

    Mein eMac war davon vor einem halben Jahr betroffen, es erfolgte jedoch eine schnelle Bearbeitung durch Apple und Cyberport.de
     
  8. johndoe1

    johndoe1 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    12.04.2004
    danke, gut zu wissen.

    dann werde ich mich wohl auf das 1,42ghz modell festlegen.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...