eMac: Alternative für unerfahrenen Anwender?

  1. maconaut

    maconaut Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    2.101
    Zustimmungen:
    132
    Hallo zusammen,

    meine Mutter nutzt seit Jahren meine alte Windows-Kiste zum Briefeschreiben, Email und Internet. Nun ist der 133er Pentium ja schon etwas in die Jahre gekommen, außerdem ist ihr das alles etwas Platz raubend. Ich soll sie beim Kauf eines neuen Rechners beraten. Ich möchte ihr gerne ein Komplettpaket zusammenstellen aus Rechner (mit Monitor, Tastatur, Maus), OS, Büro-Software, Internetanschluss und Drucker. Das ganze soll noch Platz sparend und sicher (Firewall, Virenscanner) sein.

    Die Alternativen sind aus meiner Sicht entweder ein Windows-Notebook, ein iBook oder eben ein eMac. Da letzterer die wahrscheinlich günstigste Lösung darstellt habe ich dazu ein paar Fragen (gilt auch für das iBook):

    Der Rechner kommt ja mit OS und einiger Anwendungssoftware (Textverarbeitung, Email, Internet - das reicht ja schon). Ist eigentlich eine Firewall bzw. ein Virenscanner auch dabei oder was sind die Tipps für zusätzliche Software?

    Welchen günstigen Drucker (s/w oder Farbe) könnt ihr für Macs empfehlen?

    Gibt es andere Dinge auf dich ich achten muss? Meine Mutter wird weiterhin einen analogen Telefonanschluss haben und sich über das Modem einwählen - gibt es LeastCostRouter Programme für den Mac? (so wie Freewaresurfer oder Websurfer) Oder muss ich mich für einen Provider entscheiden und diesen dann fest eintragen?

    Ich habe keine Ahnung von Macs - bin aber immer bereit, dazu zu lernen :)
    Welches Buch für Mac-Einsteiger ist zu empfehlen um bei der Einrichtung klar zu kommen bzw. im evtl. auftretende Probleme zu lösen?

    Vielen Dank für jede Information, Grüße

    Stefan
     
    maconaut, 24.08.2004
  2. misti

    mistiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    3.495
    Zustimmungen:
    33
    virenscanner ist nicht dabei. brauchst du aber nicht weil es für den mac keine viren gibt! dasist auch einer der größten vorteile des mac!
    firewall wirst du dir wahrscheinlich eine kaufen müssen. ich selbst hab keine und kann auch ohne ganz gut leben. ;)

    es funktionieren eigentlich alle drucker die man über usb anschließen kann sofern es für den drucker mac-treiber gibt. steht aber normalerweise bei jedem drucker auf der verpackung ober er auch mac-tauglich ist!
     
    misti, 24.08.2004
  3. Aquanaut

    AquanautMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    erst mal Hallo und willkommen im Forum.
    Für alle Apple rechner gilt; sie sind stabil und sicher, da braucht man momentan an sich keine zusätzliche Software für Firewall und Virenscanner (rausgeschmissenes Geld da noch keine Viren für Apple bekannt sind). Ein Modem ist meistens dabei (ist so ein kleines Knubbel Ding). was textverarbeitung angeht sieht es ein bischen anders aus, den der miteingebaute SipleText reicht dafür nicht aus, aber es gibt Apple Works zum erschwinglichen Preis aber auch MS-Office ist kein Thema. Drucker gehen alle es ist nur eine Preisfrage (Epson,Canon usw.). Schau Dich doch erst mal hier im Forum rum da wirst Du für all deine Fragen auch eine Lösung finden.

    Gruß Aquanaut
     
    Aquanaut, 24.08.2004
  4. Joh'thal

    Joh'thalMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.01.2004
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Kann mich misti nur anschließen. Der eMac ist die All-in-one-Lösung, die auch ich gewählt habe. Empfehle einen günstigen Canon-Drucker. Mir hat am Anfang "MacOSX für Dummies" geholfen. Gibts sicher bei Amazon.
    Gruß aus Bln.
     
    Joh'thal, 24.08.2004
  5. CapFuture

    CapFutureMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    1.780
    Zustimmungen:
    1
    Beim eMac sind

    - Monitor, Tastatur, Maus all incl.
    - OS X aktuellste Version incl.
    - Büro-Software -> MS Office gibts auch fürn Mac
    - Analog-Verbindungen kein problem, da Modem integriert
    - Drucker solange USB auch kein Problem... Ich empfehle dir den Canon i560 ist aber im endeffekt geschmackssache...
    - Virenscanner brauchste nicht... Windows-Viren und Linux/Unix-PC-Viren laufen nicht aufn Mac
    - Firewall ist integriert aber sicher nicht umbedingt nötig...

    Aber ich habe immernoch im Kopf, das eMacs laut sind... bitte gegebenenfalls um Korrektur durch die Community...
     
    CapFuture, 24.08.2004
  6. Mitraix

    Mitraix

    Firewall ist dabei, wie CapFuture schon erwähnte:

     
    Mitraix, 24.08.2004
  7. CapFuture

    CapFutureMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    1.780
    Zustimmungen:
    1
    wär ja auch komisch wenn ein Unix System keine Firewall dabei hätte...
     
    CapFuture, 24.08.2004
  8. yens

    yensMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Stefan,
    also erst mal kann ich dir für deine Mutter nur zu einem Mac raten.

    Das erste was du machen solltest ist eine Maus mit 2 tasten + Rad anschliessen. Für Switcher von Windows ist das meistens besser geeignet.
    z.B. the mouse von Macmice

    Die Apple Maus kannst du gut bei eBay versteigern.

    Virenscanner ist unnötig.

    Firewall ist bereits in OsX integriert.

    Texverarbeitung würde ich Open Office empfehlen. Ist aber da ein X11 Programm nicht sehr gut in OSx integriert. Andere Tastenkürzel,... .
    Wenn es auch ein paar Kreuzer kosten darf nimm Office X von M$.
    Office X ist bereits eine veraltete Version (aktuell ist Office 2004) und sollte deshalb gebraucht günstig zu bekommen sein.
    Falls du Schüler oder Student bist kannst du auch die aktuelle Version als Bildungslizens günstig bekommen.

    Drucker würde ich Canon empfehlen. Die sind von den Druckkosten her recht günstig. Die haben nur das Problem das die Tinte nicht sehr Wischfest ist. Verschmiert schon beim anmalen mit einem Leuchtstift. Aber sonnst ist Canon allgemein sehr gut.

    Gruß Jens
     
    yens, 24.08.2004
  9. tobimacoholic

    tobimacoholicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    meine Mutte hat mit 68 Jahren vor etwa 2 Jahren meinen alten Mac (Powermac 8200, 120MHz, MacOS 8.1) von mir übernommne, das war ihr erster Computer überhaupt. Nach etwa 2 Wochen hatte sie ihre ersten Expeditionen ins WWW und die ersten 150 Seiten in Word hinter sich. Nachdem sie irgendwann einen Urlaub erfolgreich im Internet gebucht hatte, war klar: Es muss ein schnellerer Rechner und DSL her.
    März diesen Jahres hat sie mit 70 Jahren auf einen eMac (Combo) gewechselt und damit auch auf OSX. Meine Mutter ist nicht nur vom Design des eMacs, sondern auch vom "Look and Feel" des OSX begeistert. Ganz im Gegenteil zu ihren Freundinnen, die mit ihren DOSen und Windows nur Ärger haben, da diese keinen blassen Schimmer von Updates und Virenscannern haben.
    Allerdings habe ich meiner Mutter auch den Rechner einfach konfiguriert und einige Makros, die das Seniorenleben leichter machen, auf die Funktionstasten gelegt, das Dock angepasst, iChat konfiguriert usw. Und wenn alle Stricke reißen, warte ich den eMac mittels Apple Remote Destop fern oder gebe ihr Tipps. Also ganz ohne Support des Sohnemannes geht's nicht, d.h. falls Du keine Mac-Erfahrung hast und Dich mit PCs gut auskennst, überlege Dir gut, ob Du Deiner Mutter einen Mac ans Herz legst.
    Aber falls die Entscheidung auf den Mac fällt, ist ein eMac sicherlich die richtige Wahl. Gegen Notebooks spricht, dass die ältere Generation ohnehin meistens ein Mouse benutzt und die Geräte nicht umherschleppt. Warum also ein Notebook? Ergonomie und Preis sprechen für einen Desktoprechner. Als Drucker empfehle ich ein kleines All-In-One-Gerät von HP oder Epson. Und natürlich die 512MB RAM-Erweiterung nicht vergessen. Also liegt man so etwa bei 1000-1100 Euro. Aber dafür hat Deine Mutter dann auch einen Mac! Modem ist natürlich integriert, Viren- und Firewallsoftware brauchst Du keine (letzere in OSX integriert). LCR-Programm gibt es meiner Meinung nach nicht (halte ich bei den heutigen Minutenpreisen und bei geringeren Online-Zeiten auch für den totalen Quatsch). Stelle lieber einen gut funktionierenden Provider ein und schließe in den Systemeinstellungen das Schloss, dann ist Deine Mutter auch vor Dialern sichern, die es leider auch für OSX gibt - und basta.
    Hoffe, Dir bei Deiner Entscheidung etwas geholfen zu haben.

    Viele Grüße,
    tobimacoholic
     
    tobimacoholic, 24.08.2004
  10. tobimacoholic

    tobimacoholicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    ....ach so, habe ich noch zum Thema "Office" vergessen:
    Beim eMac ist AppleWorks dabei. Das sollte fürss erste reichen.

    Viele Grüße,
    tobimacoholic
     
    tobimacoholic, 24.08.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - eMac Alternative unerfahrenen
  1. WalterWO
    Antworten:
    171
    Aufrufe:
    5.532
    Tuxtom007
    30.10.2016
  2. ijahman
    Antworten:
    65
    Aufrufe:
    3.995
    asterixxER
    27.10.2009
  3. ToraToraTora
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    497
    Rednose
    01.07.2007
  4. ToraToraTora
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    340
    ToraToraTora
    26.05.2007
  5. ToraToraTora
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    618
    McQuaich
    27.05.2007