eMac als Monitor?

fox

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2002
Beiträge
271
hallo!!

eine frage:
kann man den eMac als monitor benutzen? indem man zb ein powermac oder ein pc dranhängt?

danke für antworten!

gruss fox
 
D

Dosenkiller

:mad: ...ich hoffe Du willst einen Linux PC an den Mac hängen. :mad:
 

fox

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2002
Beiträge
271
ups!!

hallo dosenkiller!!

ich brauche einen pc für meine informatik lehre!! :cool: bleibe aber meinem eMac und Apple sicher treu!!!:D
da brauchst du nicht verärgert zu sein!!

wäre froh wenn mir doch noch jemand meine frage beantworten könnte!

danke

gruss fox
 

fukkura

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2003
Beiträge
212
hmm

also infolge eines blickes auf Apple.de, der verrät, dass der emac über kein video-in oder über sonstige schnittstellen verfügt, die die ganze sache vereinfach würden, wage ich mal zu behaupten, dass es nicht so ohne weiteres geht..
 
D

Dosenkiller

@fox: Uff! Ich dachte schon....
Wenn dann nur über den USB Port mit Adapter. Warum nimmst Du nicht Virtual PC 6?
 

Thoroughbred

Neues Mitglied
Mitglied seit
13.01.2003
Beiträge
46
Auf der Cebit habe ich eine xserve einheit gesehengesteuert wurde diese über einen emac (remote).
Remote controll gibt es ja auch für mac-windows wobei ich glaube das es nicht sehr viel schneller als vpc sein wird.
 

YoEddi

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
924
schau dir mal das hier an:

http://www.microsoft.com/mac/products/rdc/default.asp?navindex=s9b
das funktioniert tadelos. damit kannst du die dose einfach ohne monitor in ne ecke stellen und sie wunderbar vom mac aus auf windows arbeiten. so macht mir windows fast wieder spass :)!

@Thoroughbred

wenn du eine schnelles netzwerk hast, dann kannst du in nativer geschwindigkeit arbeiten, man kann es kaum in worte fassen wieviel schneller es als VPC ist.

cheers
 
Zuletzt bearbeitet:

breiti

Mitglied
Mitglied seit
17.04.2003
Beiträge
772
cool!

ist ja genau das richtige für schwere render-arbeiten, vorbereiten auf dem mac, flupps rüber auf das ding ohne den geliebten mac auch nur eine sekunde zu verlassen und dann musik hören :) via itunes
 

fox

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2002
Beiträge
271
super!!

danke für die schnellen Antworten!!clap

Warum nimmst Du nicht Virtual PC 6?
weil das bei mir deutlich zu langsam ist, und dauernd abstürtzt! und für meine informatik lehre möchte ich doch ein etwas schnelleren pc!



wow das wäre wirklich super!! hat da jemand schon erfahrung? hat man grosse geschwinigkeit einbussen?
könnte ich jetzt einfach ein pc via ethernet an mein eMac hängen, und dann läufts?

danke nochmals für die super hilfe!

gruss fox
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

YoEddi

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
924
@fox

wie schon gesagt, es hängt einzig und allein vom netzwerk ab. ich hab es mit nur 10mbit ausprobiert und es klappt wunderbar (zum video schauen war es ein bischen langsam), nimm 100mbit und du wirst warscheinlich nicht merken, das du auf dem anderen rechner arbeitest. es muss ja bloß ein bild vom desktop übertragen werden.
und ja, du musst nur deinen PC via ethernet an den mac hängen und dann läufts.

cheers
 

fox

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2002
Beiträge
271
voll geil!!

ich werd morgen mal zu einem freund mit pc gehen und das ausprobieren, wenn es mir gefällt, dann ist das DIE Lösung!! Dann kann ich auf meinem eMac mit windows und macos arbeiten!clap
da werden alle meine pc-freunde riesig staunen!!!:D :D

stimmt das, dass das nur mit windows xp professional und nicht mit xp home geht?? und könnte mir vieleicht jemand erklähren was der unterschied zwischen home und professional ist?

also das war jetzt ein erfolgserlebniss!

danke!!

gruss fox
 

Grady

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
2.345
Der Unterschied zwischen "Home" und "Professional" liegt ja schon in der Bezeichnung. ;)
Die Home-Version hat weniger Funktionen, speziell im Netzwerk-Bereich, was schon ein Unding darstellt. Allerdings scheinen die Home-User damit keine Probleme zu haben, weil der 0815-Anspruch damit noch befriedigt wird. (Viele Hersteller liefern auch OEM mit den Rechnern dieses unsägliche System aus.)

Wundert mich schon etwas, dass du als Info-Azubi das noch nicht kanntest. Demnächst wirst du bestimmt wissen, was wahre Schmerzen sind, wenn du gezwungen bist länger mit WinXP zu arbeiten. :D
 

YoEddi

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
924
Re: voll geil!!

Original geschrieben von fox
stimmt das, dass das nur mit windows xp professional und nicht mit xp home geht?? und könnte mir vieleicht jemand erklähren was der unterschied zwischen home und professional ist?

 

ich hab es nur mit XP prof. probiert. wenn microsoft schreibt das es nur damit geht, dann wird das allerdings schon stimmen, wobei ich das zweitrangig finde, weil wenn ich schon windows benutzen muss, dann kann ich gleich die "beste" version nehmen ;).

cheers
 
A

abgemeldeter Benutzer

XP Home hat einige Beschränkungen gegenüber Pro. Z.B. unterstützt Home nur einen Prozessor, bei Home kann man die Passwort-Verschlüsselung für SMB-Shares nicht einstellen und der Remotedesktop-Server läuft nicht drauf;)

Die Beschränkungen sind willkürlich und über das ganze System verteilt, sodass jeder Benutzer, der über Heimanwender-Niveau herausgeht mehr oder weniger gezwungen wird, die 200EUR Aufpreis für Pro zu zahlen.

(Der Umfang von XP Pro lässt sich grob mit dem von Mac OS X vergleichen.)
 

Christen

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2003
Beiträge
889
Ja VNC funktioniert perfekt.
Wie schnell und erträglich ist das Remote Desktop von Windows?
Kann man es aushalten bei täglichen Arbeiten?
 

schumacher2000

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
VNC ist ein günstige Lösung aber genügt meinen Anspruch in punkto Sicherheit & Geschwindigkeit, wobei Sie es im ineternen Netzwerk gut iheren Dienst tut.

RemoteDesktop ist schneller als VNC da keine ganzen Bilder üebrtragen werden sonder nur die Änderungen.

Servus,